Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Kein Foto von einem…

Dann ist nichts ein Foto

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.04.19 - 12:36

    Fast alles, was wir heutzutage an Aufnahmen von außerhalb des Sonnensystems haben, sind dann keine Fotos. Da werden nicht-sichtbare Strahlen erfasst, ausgewerten und dann in für uns Menschen in sichtbare Bilder gerendert. Da sind dann Röntgenstrahlen als Grün dargestellt, Infrarot als Rot und Ultraviolett als Blau oder so und irgendwelche Nebel sind dann plötzlich knatschbunt (die genauen Farben sucht dann ein Mensch aus, der sein Empfinden von Harmonie und Ästhetik ansetzt).

    Kommt jetzt bei jedem Nasa-„Foto“ so ein „Genaugenommen ist das kein Foto ☝️🤓“-Artikel?

  2. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Crol 19.04.19 - 12:44

    Im Grunde sollten das alle wissen aber ich finde es schadet nicht das von Zeit zu Zeit zu wiederholen ^^ bei diesem ganzen hype darf man ruhig auch kritisch sein

  3. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Akenahr 19.04.19 - 12:48

    Ein Bild das zur besseren Differenzierung mit Falschfarben dargestellt wird oder auch aus mehreren Spektren zusammengesetzt wird, scheint mir noch ok. Bei dem Bild des schwarzen Lochs gibt es aber beliebig viele mögliche Darstellungen von denen man jetzt eine ausgesucht hat. Das war mir zumindest nicht klar und ist schon einen Artikel Wert.

    Außerdem steht im Artikel auch viel Hintergrundwissen wie das Bild entstanden ist, also wie immer ein toller Artikel von Herrn Wunderlich-Pfeiffer.

  4. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Hotohori 19.04.19 - 13:08

    Akenahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Bild das zur besseren Differenzierung mit Falschfarben dargestellt wird
    > oder auch aus mehreren Spektren zusammengesetzt wird, scheint mir noch ok.
    > Bei dem Bild des schwarzen Lochs gibt es aber beliebig viele mögliche
    > Darstellungen von denen man jetzt eine ausgesucht hat. Das war mir
    > zumindest nicht klar und ist schon einen Artikel Wert.
    >
    > Außerdem steht im Artikel auch viel Hintergrundwissen wie das Bild
    > entstanden ist, also wie immer ein toller Artikel von Herrn
    > Wunderlich-Pfeiffer.

    +1

    So ganz bewusst war mir das auch nicht, von daher war das ein interessanter Artikel mit der Erklärung dahinter warum das eben kein richtiges Bild ist.

    Aber egal wie man es dreht und wendet, es ist ein wichtiger Schritt voran und irgendwann haben wir dann ein "echtes" Foto, so echt wie die meisten Weltraum Bilder.

  5. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Eheran 19.04.19 - 14:20

    Ein einfaches Falschfarbenbild ist dann doch noch etwas ganz anderes...

  6. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Kakiss 19.04.19 - 16:45

    Crol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde sollten das alle wissen aber ich finde es schadet nicht das von
    > Zeit zu Zeit zu wiederholen ^^ bei diesem ganzen hype darf man ruhig auch
    > kritisch sein


    Kommt dann halt drauf an, wie man es vermittelt^^

    In den meisten Artikeln die ich las, wurde es wiedergegeben, wie man das Bild generiert hat, von daher stand es oft nie außer Frage.

    Man sollte schon aufpassen, nicht zum Klugscheißer zu werden.
    Das nervt ;)

  7. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Apfelbaum 19.04.19 - 22:19

    +1 Gut erläutert und leicht verständlich

  8. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Apfelbaum 19.04.19 - 22:21

    Man kann auch einfach Inhalte ignorieren^^.

  9. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Vögelchen 19.04.19 - 22:46

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fast alles, was wir heutzutage an Aufnahmen von außerhalb des Sonnensystems
    > haben, sind dann keine Fotos. Da werden nicht-sichtbare Strahlen erfasst,
    > ausgewerten und dann in für uns Menschen in sichtbare Bilder gerendert.

    Das ist grober Unfug! Wenn man keine Ahnung hat, soll man nicht einfach solche Behauptungen aufstellen!

    https://www.google.com/search?sa=X&q=deep+sky&tbm=isch&source=lnms

  10. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: GwhE 19.04.19 - 23:08

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fast alles, was wir heutzutage an Aufnahmen von außerhalb des
    > Sonnensystems
    > > haben, sind dann keine Fotos. Da werden nicht-sichtbare Strahlen
    > erfasst,
    > > ausgewerten und dann in für uns Menschen in sichtbare Bilder gerendert.
    >
    > Das ist grober Unfug! Wenn man keine Ahnung hat, soll man nicht einfach
    > solche Behauptungen aufstellen!
    >

    Wer seine Sätze mit ! Beendet wird von mir auch nicht ernst genommen (liegt an der Flasche Wein das ich doch Antworte). Das ist doch das tolle am Internet, das jemand wie du der offensichtlich keine Ahnung hat sein Unwissenheit genauso verbreiten kann wie jemand der sich wirklich Gedanken macht.

  11. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Vögelchen 20.04.19 - 01:42

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fast alles, was wir heutzutage an Aufnahmen von außerhalb des
    > > Sonnensystems
    > > > haben, sind dann keine Fotos. Da werden nicht-sichtbare Strahlen
    > > erfasst,
    > > > ausgewerten und dann in für uns Menschen in sichtbare Bilder gerendert.
    >
    > >
    > > Das ist grober Unfug! Wenn man keine Ahnung hat, soll man nicht einfach
    > > solche Behauptungen aufstellen!
    > >
    >
    > Wer seine Sätze mit ! Beendet wird von mir auch nicht ernst genommen (liegt
    > an der Flasche Wein das ich doch Antworte). Das ist doch das tolle am
    > Internet, das jemand wie du der offensichtlich keine Ahnung hat sein
    > Unwissenheit genauso verbreiten kann wie jemand der sich wirklich Gedanken
    > macht.


    Don't drink and post!
    Es wäre besser gewesen, du wärst erst gekommen, nachdem du ausgenüchtert bist und dir die Bilder und Anleitung zur Fotografie der Objekte angesehen hättest.

    Willst du deinen vorherigen Unsinn auch mit dem Alkohol entschuldigen, oder bist du einfach ein Opfer des Dunnimg-Kruger-Effekts? Dass du noch nie ein Deepsky-Objekt gesehen, geschweige denn fotografiert hast, ist ja nur zu offensichtlich. Solange du mein Angebot, dich zu informieren, nicht annimmst, solltest du aber trotzdem nicht den Oberschlauen machen wollen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.19 02:01 durch Vögelchen.

  12. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.04.19 - 03:43

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ------------------------

    > Das ist grober Unfug! Wenn man keine Ahnung hat, soll man nicht einfach
    > solche Behauptungen aufstellen!
    >
    > www.google.com

    Ich schrieb "Fast alles", nicht "Komplett alles". Mir ist durchaus bewusst, dass die astronomische Forschung auch richtige Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems macht, aber es gibt nunmal auch Radioteleskope und andere Teleskope, die eben nicht-sichtbare Spektren erfassen. Aus diesen Daten werden dann auch Bilder generiert, so dass Menschen sie sehen können, sind aber halt dann keine echten Fotos.

  13. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: franzropen 20.04.19 - 05:14

    Naja, bei den Fotos wird aber das was gemessen wurde iso dargestellt, dass der Mensch es sehen kann.
    Beim Foto vom schwarzen Loch ist ein Teil der Daten überhaupt nicht da sondern wird durch Algorithmen und Menschen ergänzt.
    Hier ein Beispiel wie das funktioniert
    http://www.schleckysilberstein.com/wp-content/uploads/2014/05/tumblr_m95t171HK01rckdd5o1_1280.jpg?x23608
    Was du dann ergänzt ist deine Interpretation.

  14. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Urbautz 23.04.19 - 08:25

    Alles was ich mit einer nicht analogen Kamera fotografiere, wäre also auch kein Foto. Denn auch da rechnet ein RAW-Converter (wenn auch ungleich einfacher) eine interpetation von Messmwerten in ein Bild um. Dabei kommen verschiedene Techniken wie Interpolation, übereinanderlegen von Bildern und mehreren Aufnahmen (HDR, mehrkamera-Smartphones) zur Anwendung, bevor ich eine erste Vorschau des Bildes zu sehen bekomme.

  15. Re: Dann ist nichts ein Foto

    Autor: Eheran 23.04.19 - 09:17

    Auch bei einer analogen Kamera findet, wenn auch analog, eine Berechnung statt.
    Das fängt mit der Optik an, welche die Realität vesucht(!) korrekt abzubilden und endet beim Film, der ebenfalls versucht, die korrekten Verhältnisse, Helligkeiten usw. abzubilden.
    Und ja, mit Optiken kann man direkt analog rechnen, beispielsweise kann man eine Fourier Transformation machen, mit einem Filterelement Anteile dessen rausfiltern, und dann wieder zurück transformieren zum Bild, dem diese Anteile dan fehlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg
  3. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 294€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28