Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikhändler: Media Saturn…

Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Bonita.M 20.04.19 - 13:55

    Amazon hat erstens die bessere Auswahl, zweitens in der Regel leicht bessere Preise und drittens den besseren Service.
    Ich hab mal ein Corsair PC-Netzteil, irgendso ein 550W 80+ Ding, gekauft, das nach ein paar Monaten kaputtgegangen ist. Ich hab bei Amazon angerufen, die haben mir darauf ein Retouren-Label per E-Mail geschickt, dass ich den Rückversand nicht zahlen musste und dann haben die mir noch am selben Tag - samstags - per Express nen neues Netzteil geschickt bevor ich das andere zurückgeschickt hatte. So einen Service gibt's sonst nirgendwo. Und ich bin kein Prime-Mitglied!
    Daher kaufe ich eigentlich nur geringpreisigere Artikel anderswo ein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.19 13:56 durch Bonita.M.

  2. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Sharra 20.04.19 - 14:08

    Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst mal 6 Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder persönlich abholen darfst.

    Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.

  3. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: robinx999 20.04.19 - 14:09

    Kommt wohl drauf an. Ab und an Finde ich es bei FSK 18 / USK 18 Artikeln nett, dass es örtliche Läden gibt, da ist das Verschicken ja immer noch Aufwendig.
    Nachdem Amazon den Chromecast / Google Home Mini beukotiert finde ich es auch nicht schlecht diese wo anders kaufen zu können (hatte beides in einem Angebot bekommen, Chromecast damals zum normalen Preis aber mit 15¤ Google Play guthaben und den Google Home Mini damals für 39¤)

  4. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: franzropen 20.04.19 - 14:26

    Amazon hat die Kohle um sowas zu machen, bis die Konkurrenz tot ist. Dann wird sich das ändern.

  5. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: 486dx4-160 20.04.19 - 14:28

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon hat die Kohle um sowas zu machen, bis die Konkurrenz tot ist. Dann
    > wird sich das ändern.

    Ja. Hat Media Saturn exakt genauso gemacht.

  6. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: zokker13 20.04.19 - 14:40

    Keine Ahnung was Du fuer Erfahrungen gemacht hast, aber solange das Geraet in der Garantie ist, geht man zu MM zum Info Schalter, legt das Produkt mit Beleg dahin und verschwindet fuenf Minuten spaeter mit einem neuen Geraet (oder ein anderes und dann mit Differenz).
    Das geht schon mindestens zehn Jahre so.

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst mal 6
    > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder persönlich
    > abholen darfst.
    >
    > Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.

  7. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Tuxgamer12 20.04.19 - 14:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst mal 6
    > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder persönlich
    > abholen darfst.

    Basieren solche Ausführungen eigentlich auf realen Begebenheiten - oder ist das einfach, was man sich vorstellt, das eben so sein muss - weil man ja sowieso nicht bei MM einkauft?

    Ich frage nur, weil das einfach ziemlich genau das Gegenteil von dem ist, was ich so kenne. Letzter Fall, den ich mitbekommen habe war ein Headset mit offensichtlichen Kabelbruch (wo man nun wirklich auch "selbstverschuldet" vorwerfen könnte) . Verkäufer hat ihn sich kurz angeschaut, ist zum Regal gerannt: "Das gleiche Modell haben wir nicht mehr, aber könnte den hier anbieten, ist sowieso besser. Ist sogar im Moment heruntergesetzt - gibt also noch 20 Euro Gutschein dazu".

    Und ich stande irgendwo in der Nähe und dachte mir nur "WTF?". Kann aber auch Expert gewesen sein - Mediamarkt erstattet doch aber im Zweifelsfall auch problemlos? Oder ist das bei euch anders?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.19 14:53 durch Tuxgamer12.

  8. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: nightmar17 20.04.19 - 14:58

    zokker13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung was Du fuer Erfahrungen gemacht hast, aber solange das Geraet
    > in der Garantie ist, geht man zu MM zum Info Schalter, legt das Produkt mit
    > Beleg dahin und verschwindet fuenf Minuten spaeter mit einem neuen Geraet
    > (oder ein anderes und dann mit Differenz).
    > Das geht schon mindestens zehn Jahre so.
    >
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst mal
    > 6
    > > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder persönlich
    > > abholen darfst.
    > >
    > > Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.


    Noch nie so erlebt. Die wollen das einschicken oder wollen einem zu dem Hersteller verweisen.
    Kann man auch immer wieder bei Mydealz nachlesen, die schicken einen Weg mit den Worten „bei Garantie wenden Sie sich an den Hersteller“

  9. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: nightmar17 20.04.19 - 15:00

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon hat die Kohle um sowas zu machen, bis die Konkurrenz tot ist. Dann
    > wird sich das ändern.

    Und dann wird es den nächsten Händler geben, auch nach Amazon.
    Deinen Satz hört man doch seit 10 Jahren.

    Warum bietet MediaMarkt nicht einfach einen guten Service an?

  10. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: robinx999 20.04.19 - 15:02

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zokker13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine Ahnung was Du fuer Erfahrungen gemacht hast, aber solange das
    > Geraet
    > > in der Garantie ist, geht man zu MM zum Info Schalter, legt das Produkt
    > mit
    > > Beleg dahin und verschwindet fuenf Minuten spaeter mit einem neuen
    > Geraet
    > > (oder ein anderes und dann mit Differenz).
    > > Das geht schon mindestens zehn Jahre so.
    > >
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > > > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst
    > mal
    > > 6
    > > > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder
    > persönlich
    > > > abholen darfst.
    > > >
    > > > Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.
    >
    > Noch nie so erlebt. Die wollen das einschicken oder wollen einem zu dem
    > Hersteller verweisen.
    > Kann man auch immer wieder bei Mydealz nachlesen, die schicken einen Weg
    > mit den Worten „bei Garantie wenden Sie sich an den Hersteller“

    Bei Garantie ist dies auch korrekt. Da sollte man sich an den Hersteller wenden, bei Gewährleistung (also die ersten 24 Monate) muss der Verkäufer dafür haften. Ich hatte auch eine Seagate Festplatte 3 Jahre Garantie da diese nach 2 Jahren 3 Monate keine Lust mehr hatte musste ich mich da an den Hersteller wenden und ich bin auf den Versandkosten (9,95¤ in die Niederlande) sitzen geblieben, aber die Platte wurde anstandslos getauscht

  11. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: nightmar17 20.04.19 - 15:14

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zokker13 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Keine Ahnung was Du fuer Erfahrungen gemacht hast, aber solange das
    > > Geraet
    > > > in der Garantie ist, geht man zu MM zum Info Schalter, legt das
    > Produkt
    > > mit
    > > > Beleg dahin und verschwindet fuenf Minuten spaeter mit einem neuen
    > > Geraet
    > > > (oder ein anderes und dann mit Differenz).
    > > > Das geht schon mindestens zehn Jahre so.
    > > >
    > > > Sharra schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > > > > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding
    > erst
    > > mal
    > > > 6
    > > > > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder
    > > persönlich
    > > > > abholen darfst.
    > > > >
    > > > > Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.
    > >
    > >
    > > Noch nie so erlebt. Die wollen das einschicken oder wollen einem zu dem
    > > Hersteller verweisen.
    > > Kann man auch immer wieder bei Mydealz nachlesen, die schicken einen Weg
    > > mit den Worten „bei Garantie wenden Sie sich an den
    > Hersteller“
    >
    > Bei Garantie ist dies auch korrekt. Da sollte man sich an den Hersteller
    > wenden, bei Gewährleistung (also die ersten 24 Monate) muss der Verkäufer
    > dafür haften. Ich hatte auch eine Seagate Festplatte 3 Jahre Garantie da
    > diese nach 2 Jahren 3 Monate keine Lust mehr hatte musste ich mich da an
    > den Hersteller wenden und ich bin auf den Versandkosten (9,95¤ in die
    > Niederlande) sitzen geblieben, aber die Platte wurde anstandslos getauscht

    Aber der Ansprechpartner bleibt MedieMarkt.
    Bei mir trat ein Problem mit dem Produkt auf (3 Monate nach Kauf) ich dann eben zu Mediamarkt gefahren und das Gerät auf den Tresen gelegt.
    Man wollte mich abwimmeln, mit den Worten, bitte direkt an den Hersteller wenden und die Garantie in Anspruch nehmen, etc. pp.
    Hat mich alles nicht interessiert und ich hab darauf bestanden, dass die sich kümmern sollen. Ansonsten hätte ich ja gleich bei Amazon kaufen können.

  12. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: versandkostenfrei 20.04.19 - 15:18

    Vor einem Monat erst gehabt:
    Nach 1,5 Jahren hat bei meiner Logitech MX Master das Mausrad den Geist aufgegeben. Der Logitech Support hat mir nach über einer Woche eine Mail aus Textbausteinen auf meine sehr ausführliche Fehlerbeschreibung geantwortet. Am Ende hieß es "wenn das nix hilft wenden Sie sich an den Verkäufer, wenn es Probleme gibt legen Sie diese Mail vor".
    Also Maus eingepackt, zu Saturn gefahren und dem Mitarbeiter kurz den Fehler erklärt. Der hat ohne Diskussion den Fall aufgenommen und 5 Min später bin ich mit dem vollen(!) Kaufpreis von vor 1,5 Jahren in der Tasche wieder rausspaziert.
    Edit: Das war außerdem ein Kauf im Saturn Online-Shop mit Abholung im Markt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.19 15:21 durch versandkostenfrei.

  13. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: genussge 20.04.19 - 15:20

    Ich hatte leider pech mit einem Headset von AKG. Bei Saturn gekauft im Laden. Es war zum Kaufzeitpunkt immerhin der gleiche Preis wie bei Amazon. Nach zirka 18 Monaten ging das erste kaputt - Kabelbruch. Vor Ort ein neues bekommen.

    Das neue Headset hielt dann nicht mal ein Jahr. Gleicher Defekt. Wieder hin. Hab nach Erstattung gefragt aber mir wurde nir Ersatz angeboten.

    Das dritte hielt dann - ärgerlich - 26 Monate.

    Fazit: Scheiß Headset aber Service war in Ordnung. Auch wenn sie sich nur an die Gesetzteslage gehalten haben.

  14. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Dennis 20.04.19 - 15:24

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zokker13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine Ahnung was Du fuer Erfahrungen gemacht hast, aber solange das
    > Geraet
    > > in der Garantie ist, geht man zu MM zum Info Schalter, legt das Produkt
    > mit
    > > Beleg dahin und verschwindet fuenf Minuten spaeter mit einem neuen
    > Geraet
    > > (oder ein anderes und dann mit Differenz).
    > > Das geht schon mindestens zehn Jahre so.
    > >
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > > > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst
    > mal
    > > 6
    > > > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder
    > persönlich
    > > > abholen darfst.
    > > >
    > > > Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.
    >
    > Noch nie so erlebt. Die wollen das einschicken oder wollen einem zu dem
    > Hersteller verweisen.
    > Kann man auch immer wieder bei Mydealz nachlesen, die schicken einen Weg
    > mit den Worten „bei Garantie wenden Sie sich an den Hersteller“

    Keine Ahnung was bei uns in der Filiale schief läuft aber auch hier ist Media Markt ein graus, ich meide den Laden wo ich kann. Die zwei jüngsten Erlebnisse:

    Samstags hat ein Kollege von mir eine Kaffeemaschine gekauft, das Gerät verweigert vom ersten Moment an den Dienst und wollte direkt gereinigt werden. Montag hat mein Kollege dann gefragt ob wir das Gerät "schnell" in der Mittagspause umtauschen könnten, natürlich bin ich mitgegangen...einen Austausch hat man zunächst gar nicht in Betracht gezogen, er sollte die Maschine doch zunächst mal zuhause reinigen und schauen ob es dann funktioniert. Nachdem wir beharrlich geblieben sind, wurde uns Angeboten die Reinigung vor Ort durch Media Markt durchzuführen, dieses Angebot hat mein Kollege angenommen, währenddessen sind wir kurz Mittagessen gegangen, wir hatten schließlich nur Mittagspause... Nach dem wir essen waren, kamen wir zurück und die Maschine war immer noch nicht fertig... Nach insgesamt "2 Stunden" wurde uns dann endlich eine neue Maschine angeboten... das darf und kann einfach nicht sein, das ist eine Servicewüste!

    Das andere mal war ich selbst betroffen, der Akku meines Fritzfons hat sich nach ca. 7 Monaten angsteinflösend aufgebläht (hat er wohl von Anfang an, aber ich hab es erst bemerkt als das Gerät nicht mehr richtig auf die Ladestation passte und der Deckel nicht mehr zu ging)... Mir wurde gesagt dass die Gewährleistung schon vorbei sei und ich einen neuen für ca. 30-35¤ kaufen müsste (das Fritzfon selbst hab ich damals für ca. 48¤ im Angebot dort gekauft weil ich einen Gutschein geschenkt bekommen habe), alternativ wurde mir der Akku eines Drittanbieters für 19¤ angeboten...

    Ich könnte die Liste hier mit meinen, denen meiner Elter, Schwiegereltern, Großeltern und weiteren Kollegen ständig erweitern...ich würde gar nicht mehr fertig werden mit tippen.

    Bei Amazon hingegen habe ich genau Gegenteilige Erfahrungen gemacht und sorry, das muss ich halt belohnen und da hilft es auch nicht, den Vorsatz zu haben den Einzelhandel zu bestärken, die müssen nämlich erst Mal ihre Hausaufgaben machen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.19 15:26 durch Dennis.

  15. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Sinnfrei 20.04.19 - 15:25

    versandkostenfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Maus eingepackt, zu Saturn gefahren und dem Mitarbeiter kurz den
    > Fehler erklärt. Der hat ohne Diskussion den Fall aufgenommen und 5 Min
    > später bin ich mit dem vollen(!) Kaufpreis von vor 1,5 Jahren in der Tasche
    > wieder rausspaziert.

    Das dürfte nur daran liegen das Logitech - nach meinem letzten Kenntnisstand - ohne Murren und schnell den Händlern ebenfalls eine entsprechende Gutschrift gewährt.

    __________________
    ...

  16. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: jhonnydoe 20.04.19 - 15:32

    Es sind aber auch einfache hausgemachte Probleme: Es stößt mir jedesmal sauer auf, wie sehr die Online-Preise von den Preisen im Markt abweichen. Wer kommt da nicht auf den Gedanken, dass die Preise vor Ort viel zu hoch sind? Gut, bestelle ich eben zur Abholung im Markt. Aber dann: Ich habe noch eine Saturn-Geschenkkarte und möchte die zum Bezahlen im Mediamarkt verwenden. Das ging immer, weil die ja zum selben Unternehmen gehören. Nein, Anweisung von oben, Mediamarkt nimmt keine Saturn-Geschenkkarten mehr an. Na wenn das so ist: Bestellung stornieren, bitte. Im Saturn gibt es Real-Geschenkkarten, im Real gibt es Amazon-Guthaben. Schönen Tag noch.

  17. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: KnutRider 20.04.19 - 15:42

    Die unterschiedlichen Erlebnisse dürften daher rühren, das die Filialen von MM und Saturn eigentlich eigenständige Händler und selbstständig geführt sind.

    Es kommt also darauf an wie kaufmännisch und serviceorientiert der Franchisenehmer denkt.

  18. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Hannsen 20.04.19 - 15:55

    Dennis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zokker13 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Keine Ahnung was Du fuer Erfahrungen gemacht hast, aber solange das
    > > Geraet
    > > > in der Garantie ist, geht man zu MM zum Info Schalter, legt das
    > Produkt
    > > mit
    > > > Beleg dahin und verschwindet fuenf Minuten spaeter mit einem neuen
    > > Geraet
    > > > (oder ein anderes und dann mit Differenz).
    > > > Das geht schon mindestens zehn Jahre so.
    > > >
    > > > Sharra schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > > > > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding
    > erst
    > > mal
    > > > 6
    > > > > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder
    > > persönlich
    > > > > abholen darfst.
    > > > >
    > > > > Der Laden ist eindeutig in den 90ern hängengeblieben.
    > >
    > >
    > > Noch nie so erlebt. Die wollen das einschicken oder wollen einem zu dem
    > > Hersteller verweisen.
    > > Kann man auch immer wieder bei Mydealz nachlesen, die schicken einen Weg
    > > mit den Worten „bei Garantie wenden Sie sich an den
    > Hersteller“
    >
    > Keine Ahnung was bei uns in der Filiale schief läuft aber auch hier ist
    > Media Markt ein graus, ich meide den Laden wo ich kann. Die zwei jüngsten
    > Erlebnisse:
    >
    > Samstags hat ein Kollege von mir eine Kaffeemaschine gekauft, das Gerät
    > verweigert vom ersten Moment an den Dienst und wollte direkt gereinigt
    > werden. Montag hat mein Kollege dann gefragt ob wir das Gerät "schnell" in
    > der Mittagspause umtauschen könnten, natürlich bin ich mitgegangen...einen
    > Austausch hat man zunächst gar nicht in Betracht gezogen, er sollte die
    > Maschine doch zunächst mal zuhause reinigen und schauen ob es dann
    > funktioniert. Nachdem wir beharrlich geblieben sind, wurde uns Angeboten
    > die Reinigung vor Ort durch Media Markt durchzuführen, dieses Angebot hat
    > mein Kollege angenommen, währenddessen sind wir kurz Mittagessen gegangen,
    > wir hatten schließlich nur Mittagspause... Nach dem wir essen waren, kamen
    > wir zurück und die Maschine war immer noch nicht fertig... Nach insgesamt
    > "2 Stunden" wurde uns dann endlich eine neue Maschine angeboten... das darf
    > und kann einfach nicht sein, das ist eine Servicewüste!
    >
    > Das andere mal war ich selbst betroffen, der Akku meines Fritzfons hat sich
    > nach ca. 7 Monaten angsteinflösend aufgebläht (hat er wohl von Anfang an,
    > aber ich hab es erst bemerkt als das Gerät nicht mehr richtig auf die
    > Ladestation passte und der Deckel nicht mehr zu ging)... Mir wurde gesagt
    > dass die Gewährleistung schon vorbei sei und ich einen neuen für ca. 30-35¤
    > kaufen müsste (das Fritzfon selbst hab ich damals für ca. 48¤ im Angebot
    > dort gekauft weil ich einen Gutschein geschenkt bekommen habe), alternativ
    > wurde mir der Akku eines Drittanbieters für 19¤ angeboten...
    >
    > Ich könnte die Liste hier mit meinen, denen meiner Elter, Schwiegereltern,
    > Großeltern und weiteren Kollegen ständig erweitern...ich würde gar nicht
    > mehr fertig werden mit tippen.
    >
    > Bei Amazon hingegen habe ich genau Gegenteilige Erfahrungen gemacht und
    > sorry, das muss ich halt belohnen und da hilft es auch nicht, den Vorsatz
    > zu haben den Einzelhandel zu bestärken, die müssen nämlich erst Mal ihre
    > Hausaufgaben machen!

    Kann eine ähnliche Erfahrung berichten.
    Hatte ein Berufshandy (BlackBerry), wo es bei einer Charge ein Problem mit dem Klebstoff gab. Als mir das Display dann entgegenkam, bin ich hin und habe es umtauschen wollen. Ich musste 2 Wochen warten (ohne Ersatz) auf die "Reparatur". Ich habe irgendwann rechtsgemäß eine Frist gesetzt und kurz darauf (oh Wunder) war es abholbereit. So weit so gut: Als ich dort ankam wurde ich unfreundlich zu einer Unterschrift bzgl. erhaltener Ware genötigt, aber ich wollte mir erst mein Handy ansehen, ob irgendwo etwas verkratzt ist. Als ich das Handy umdrehe, fällt der Bildschirm wieder raus - also 2 Wochen vergangen und die haben nichts gemacht. Musste dann ewig mit dem Filialleiter auch noch ewig diskutieren, dass bei einer Auflösung des Kaufvertrages es Cash gibt und keine bekloppte Gutschrift.
    Ganz ehrlich: Bei dem Laden kauf ich nie wieder irgendetwas...

  19. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: ZuWortMelder 20.04.19 - 15:57

    Ähm,

    die Anweisung kam, zumindest soweit mir bekannt (hörensagen), von draussen:

    Finanzamt

  20. Re: Tja, gg. Amazon kommt man eben nicht so leicht an

    Autor: Hotohori 20.04.19 - 16:07

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und beim MM wärst du hingefahren, hättest dich evtl. noch mit dem
    > > "Support"-Mitarbeiter rumärgern müssen. Dann hätten die das Ding erst mal
    > 6
    > > Wochen durch die halbe Welt geschickt, bis du es dann wieder persönlich
    > > abholen darfst.
    >
    > Basieren solche Ausführungen eigentlich auf realen Begebenheiten - oder ist
    > das einfach, was man sich vorstellt, das eben so sein muss - weil man ja
    > sowieso nicht bei MM einkauft?
    >
    > Ich frage nur, weil das einfach ziemlich genau das Gegenteil von dem ist,
    > was ich so kenne. Letzter Fall, den ich mitbekommen habe war ein Headset
    > mit offensichtlichen Kabelbruch (wo man nun wirklich auch
    > "selbstverschuldet" vorwerfen könnte) . Verkäufer hat ihn sich kurz
    > angeschaut, ist zum Regal gerannt: "Das gleiche Modell haben wir nicht
    > mehr, aber könnte den hier anbieten, ist sowieso besser. Ist sogar im
    > Moment heruntergesetzt - gibt also noch 20 Euro Gutschein dazu".
    >
    > Und ich stande irgendwo in der Nähe und dachte mir nur "WTF?". Kann aber
    > auch Expert gewesen sein - Mediamarkt erstattet doch aber im Zweifelsfall
    > auch problemlos? Oder ist das bei euch anders?

    Wenn du mit so etwas kommst solltest du schon wissen welcher Laden das gewesen ist, sonst macht diese Aussage keinen Sinn. XD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  3. Hays AG, Bonn
  4. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 80,90€ + Versand
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, und eine Dreiteilung von iTunes.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28