Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Apple zahlt wohl bis…

Was ist an 5g so wichtig, dass sich Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist an 5g so wichtig, dass sich Apple

    Autor: Lumumba 21.04.19 - 08:30

    so abziehen lässt?
    Klar wäre verspätetes 5g etwas schlechte PR aber die Applekunden haben schon größere Kröten geschluckt.

    Am Schluss hatte Qualcomm noch irgendeinen Trumpf in der Hinterhand und es wäre zu Verkaufsverboten gekommen, dann ist die schnelle und für Apple ungünstige Einigung zu erklären.

  2. Re: Was ist an 5g so wichtig, dass sich Apple

    Autor: Deff-Zero 21.04.19 - 09:52

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so abziehen lässt?

    Die Frage ist nicht: "wer hat wen abgezogen?" sondern:" wurde überhaupt jemand abgezogen?".
    Vielleicht ist nur Vernunft eingekehrt angesichts der abzusehenden Anwaltsgebühren?

    Qualcomm stand letztens finanziell ziemlich schlecht da. Apple zahlt jetzt (geratene) 6 Milliarden für seit 2017 zurückgehaltene 9 Milliarden Dollar. Zudem haben sie vereinbart, 6-8 Jahre Chips zu kaufen. Für ein langfristigen Commiment ist Qualcomm sicherlich mit dem Preis runtergegangen. Sie wissen, dass Apple eigene Modems bauen will und nehmen noch das Geld, das sie können mit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.19 09:53 durch Deff-Zero.

  3. Re: Was ist an 5g so wichtig, dass sich Apple

    Autor: Lumumba 21.04.19 - 10:19

    Geld was Apple nie zahlen wollte oder warum dann überhaupt erst der Rechtsstreit?
    Apple hat in der Sache mit Qualcomm auf ganzer Linie verloren.

  4. Re: Was ist an 5g so wichtig, dass sich Apple

    Autor: Wechselgänger 22.04.19 - 09:02

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie wissen, dass Apple eigene Modems bauen will und nehmen
    > noch das Geld, das sie können mit.

    Selbst wenn Apple eigene Modems entwickelt, werden sie weiter an Qualcomm zahlen müssen. Denn damit diese Modems sinnvoll genutzt werden können, müssen sie sich an die existierenden Standards halten. Und das bedeutet, daß Apple Lizenzgebühren für die standardrelevanten Patente zahlen muss. Und wer hält ein wichtiges Patentportfolio in dem Bereich? Genau: Qualcomm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29