1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blade 15 Advanced: Razer packt RTX…

Sebst zusammengesteller Laptop mit RTX2060, 16GB, 1TB M.2 für 1730¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sebst zusammengesteller Laptop mit RTX2060, 16GB, 1TB M.2 für 1730¤

    Autor: Lejra 24.04.19 - 03:46

    Hab mir aufgrund der Razer Preise (2.375¤ für den kleinsten RTX Laptop mit 500gb Festplatte) und schlechten Erfahrungen mit dem GIGABYTE Aero 15Xv8 folgendes Setup für 1730¤ geholt:

    Laptop: XMG Neo 1435¤ (1594¤ -10% sale) (Minimal Konfiguration: RTX 2060 (nicht Q-Max), ohne Windows, 2 Jahre garantie, 8GB 2400mhz Ram, keine Festplatte, selber Bildschirm wie Razer verbaut, Killer Wireless-AC 1535 )

    Ram: 99¤ (ersetzt durch 16gb Kingston 2666mhz CL15)
    1TB SSD: 187¤ (Samsung 970 EVO 1 TB M.2) Ein zweiter M.2 Slot is noch frei! (bei Razer nicht)
    Windows 10 key: 9¤

    Für die RTX 2600 Version gibts bei Razer leider nur das schwere 230W Netzteil das auch bei der 2080 benutzt wird! 700g wiegt das Ding! Also Razer: 2131g+700g= 2831g

    Der XMG NEO kommt mit 180W Netzteil das nur 420g wiegt, der Laptop selbst wiegt nach dem einbau von RAM und SSD genau 2052g + 420g =2472g
    XMG ist 359g leichter!
    Außerdem finde ich noch gut das man bei XMG die CPU im Bios direkt undervolten kann! TOP so brauch ich nichtmals die Intel Software installieren. Wichtig bei allen I7-8750H Laptops da man ohne unvervolt egal in welchem slim gehäuse immer über 90°C kommt.

    Verarbeitung finde ich auch top alles aus allu, komplette mechanische Tastatur, große luftgitter, leicht zu reparieren!

    Einzige Wermutstropfen: Kein USB 3.1 Gen 2 Anschluss verbaut (1xUSB-C, 2x USB 3.1 Gen 1, 1x USB 2.0 für die Maus)! Verbauter SD Card Reader hat leider auch kein UHS II. Akku im XMG NEO hat zwar nur 62W, laut einem PC mark Test kommen aber beider Laptops trotz 18W unterschied auf die selbe Akku laufzeit. Aber ich denke für die 645¤ die ich mir gespaart habe kann ich mit den kleinen Mankos leben!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.19 04:03 durch Lejra.

  2. Re: Sebst zusammengesteller Laptop mit RTX2060, 16GB, 1TB M.2 für 1730¤

    Autor: freddx12 24.04.19 - 05:48

    Ich merke an dass die Laptop 2060 so hart kastriert ist, dass diese wesentlich langsamer als eine 1070 ist. Sollte 2060 MaxQ genannt werden

  3. Re: Sebst zusammengesteller Laptop mit RTX2060, 16GB, 1TB M.2 für 1730¤

    Autor: knete 24.04.19 - 07:11

    Zweiter Wermutstropfen dein Windows ist nicht legal

  4. Re: Sebst zusammengesteller Laptop mit RTX2060, 16GB, 1TB M.2 für 1730¤

    Autor: liveDir 25.04.19 - 10:18

    Das Barebone ist nett, aber eben nicht so schick und klein wie das Razer.
    Unter wirtschaftlichen Aspekten mags ja besser sein, daher die alte Devise: jedem das seine- ich würde das Razer vorziehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47