Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen: Autonomes Fahren soll…

Realitätscheck

  1. Beitrag
  1. Thema

Realitätscheck

Autor: GernotH 24.04.19 - 09:55

Elektrosensorik (Kameras, Ultraschallsensoren, etc. ) kostet fast nichts mehr. Selbst ein Lidar gibt es ab ca. 50 USD, weshalb selbst fortgeschrittene Staubsaugeroboter ab ca. 400 EUR Handelspreis so etwas schon seit Jahren verbaut haben. Rechenleistung kostet fast nichts mehr. Speicher kostet fast nichts mehr. Data Traffic kostet fast nichts mehr. Was Hardware und Connectivity anbetrifft, werden die Kosten für ausgereifte, komplexe Systeme irgendwo zwischen grob 500-2.000 EUR pro Fahrzeug liegen.

Der Rest sind Software und Daten. Die Entwicklungskosten liegen sicher deutlich im Milliardenbereich. Nur sind das eben Fixkosten, die mit der Zahl der verkauften Fahrzeuge sehr hübsch nach unten skalieren.

Durch autonomes Fahren werden Formen von Carsharing erstmals in der Fläche funktionieren, was heute absolut nicht der Fall ist. Deshalb ist meine Erwartung, das in 10-15 Jahren Mobility as a Service der Standard ist. Ein eigenes Auto hat den Vorteil, permanent zur Verfügung zu stehen. MaaS wird in Sachen Verfügbarkeit nur geringfügig schlechter abschneiden. Die Kosten pro Kilometer werden bei MaaS aber nur halb so hoch sein, wie beim eigenen Fahrzeug und über die Kosten bzw. die signifikante Ersparnis wird man die Leute bekommen. Natürlich ist das für VW und Co eine Schreckensvision. Wenn MaaS zum Standard wird, wird der Fahrzeugabsatz um 50-90% einbrechen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Realitätscheck

GernotH | 24.04.19 - 09:55
 

Re: Realitätscheck

Auric | 24.04.19 - 10:20
 

Re: Realitätscheck

tovi | 24.04.19 - 10:25
 

Re: Realitätscheck

Jakelandiar | 24.04.19 - 11:10
 

Re: Realitätscheck

Anonymer Nutzer | 24.04.19 - 10:32
 

Re: Realitätscheck

GernotH | 24.04.19 - 11:01
 

Re: Realitätscheck

derdiedas | 24.04.19 - 11:34
 

Re: Realitätscheck

GernotH | 24.04.19 - 13:28
 

Re: Realitätscheck

pumok | 24.04.19 - 13:46
 

Re: Realitätscheck

automation | 24.04.19 - 15:40
 

Re: Realitätscheck

GernotH | 24.04.19 - 15:51
 

Re: Realitätscheck

pumok | 24.04.19 - 17:08
 

Re: Realitätscheck

derdiedas | 24.04.19 - 11:16
 

Re: Realitätscheck

Huanglong | 24.04.19 - 12:10
 

Re: Realitätscheck

derdiedas | 24.04.19 - 12:51
 

Re: Realitätscheck

Auric | 24.04.19 - 13:02
 

Re: Realitätscheck

derdiedas | 24.04.19 - 13:11
 

Re: Realitätscheck

Kira | 24.04.19 - 13:16
 

Re: Realitätscheck

Auric | 24.04.19 - 13:27
 

Re: Realitätscheck

Auric | 24.04.19 - 13:20
 

Re: Realitätscheck

pumok | 24.04.19 - 13:32
 

Re: Realitätscheck

Copper | 25.04.19 - 00:16
 

Re: Realitätscheck

GernotH | 25.04.19 - 12:55
 

Re: Realitätscheck

thinksimple | 25.04.19 - 12:51
 

Re: Realitätscheck

Kay_Ahnung | 24.04.19 - 16:25
 

Re: Realitätscheck

gaga2 | 24.04.19 - 16:45
 

Re: Realitätscheck

Kay_Ahnung | 24.04.19 - 17:04

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07