Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen: Autonomes Fahren soll…

meanwhile at tesla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. meanwhile at tesla

    Autor: Doedelf 24.04.19 - 12:28

    https://www.youtube.com/watch?v=tlThdr3O5Qo

    gestern veröffentlichtes Video auf dem Tesla Kanal. Klar wir wissen nicht was die dafür aufrufen, welche weitere Umstände es da gab, aber vom Amaturen Brett ist es ein Model 3. Das liegt momentan hierzulande bei 60-70 td.

    Nächstes Jahr soll ja das Range modell für 40 - 50 td kommen.

    Kann natürlich sein, das hier ganz andere Teile verbaut sind, allerdings (Kamera only) ist das etwas unwahrscheinlich.

    Warum sollte also jemand sich kein Auto für ~ 60k kaufen können? Letztenendes ist es von den Kamaras und bischen Laser abgesehen nur Software.

    Ich interpretiere das eher als "VW will erstmal nur Nutzfahrzeuge und Premium bedienen".

  2. Re: meanwhile at tesla

    Autor: john-vogel 24.04.19 - 17:41

    Was Tesla da zeigt ist Level 2 Autonomie, das kann im Prinzip jeder Hersteller zu einem gewissen Grad, die meisten verbauen es aber nicht aus Sicherheitsgruenden. Wovon VW spricht ist Level 5 Autonomie (also "kein Lenkrad mehr" Autonomie) und davon sind wir tatsaechlich noch sehr weit entfernt und es deutet alles darauf hin, dass das relativ teure Technik sein wird.

  3. Re: meanwhile at tesla

    Autor: Cavaron 24.04.19 - 18:36

    Doedelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Model 3. Das liegt momentan hierzulande bei 60-70
    > td. Nächstes Jahr soll ja das Range modell für 40 - 50 td kommen.
    Auf der deutschen Tesla Website steht ein bestellbares Basis Model 3 für 44,5 t¤ - zuzüglich Liefergebühr und abzüglich E-Auto-Prämie 43,5 t¤. Zwar noch ohne Lieferdatum aber laut Hotline sind die ersten Auslieferungen in diesem Sommer angepeilt.

  4. Re: meanwhile at tesla

    Autor: Anonymer Nutzer 24.04.19 - 19:50

    Das Basis Model fährt dann aber immer noch nicht autonom. Aber selbst 44.500¤ dürfte wohl ziemlich zur Aussage im Artikel passen.

  5. Re: meanwhile at tesla

    Autor: Cavaron 24.04.19 - 20:34

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Basis Model fährt dann aber immer noch nicht autonom. Aber selbst
    > 44.500¤ dürfte wohl ziemlich zur Aussage im Artikel passen.
    48.500¤ mit der Option auf voll autonomes Fahren und mit E-Auto-Prämie. Für den VW-Menschen ist das für die meisten Privatleute zu teuer, weil er nicht in den Dimensionen eines moderner IT-Konzerns denken kann. Die Kunden für die Vorfinanzierung der autonomen Fahrzeugflotte am späteren Ertrag teilhaben zu lassen ist undenkbar für VW.
    Das Tesla-Network könnte das Airbnb vieler Autobesitzer werden. Freilich wenn sich alles so ausgeht wie geplant. Aber man hat ja auch schon Pferde vor die Apotheke kotzen sehen... oder Raketen synchron landen...

  6. Re: meanwhile at tesla

    Autor: picaschaf 25.04.19 - 07:58

    Doedelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nächstes Jahr soll ja das Range modell für 40 - 50 td kommen.

    Das Standardrange Modell ist bereits da falls du das verpasst haben solltest... SR+ ist online ab 45k bestellbar. Die günstigere Variante mit nur Heckantrieb und das nochmal günstigere SR Modell sind off-the-menu via Telefon oder im Store bestellbar.

  7. Re: meanwhile at tesla

    Autor: picaschaf 25.04.19 - 08:00

    john-vogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Tesla da zeigt ist Level 2 Autonomie, das kann im Prinzip jeder
    > Hersteller zu einem gewissen Grad, die meisten verbauen es aber nicht aus
    > Sicherheitsgruenden. Wovon VW spricht ist Level 5 Autonomie (also "kein
    > Lenkrad mehr" Autonomie) und davon sind wir tatsaechlich noch sehr weit
    > entfernt und es deutet alles darauf hin, dass das relativ teure Technik
    > sein wird.

    Was genau soll "darauf hindeuten"?
    Die Einstufung nach SAE hat relativ wenig mit den Features als mehr den Zusicherungen durch den Hersteller zu tun. SAE-3 und höher kann es zudem derzeit gar nicht geben weil schlich die Zulassungsbestimmungen dafür noch fehlen. Aus dem Grund muss Tesla die über SAE-2 hinausgehenden Features wie Summon+ oder Navigate on Autopilot in jedem Staat einzeln national zulassen und kann nicht über zB. die UN-ECE gehen.

  8. Re: meanwhile at tesla

    Autor: thinksimple 25.04.19 - 12:44

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doedelf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Model 3. Das liegt momentan hierzulande bei 60-70
    > > td. Nächstes Jahr soll ja das Range modell für 40 - 50 td kommen.
    > Auf der deutschen Tesla Website steht ein bestellbares Basis Model 3 für
    > 44,5 t¤ - zuzüglich Liefergebühr und abzüglich E-Auto-Prämie 43,5 t¤. Zwar
    > noch ohne Lieferdatum aber laut Hotline sind die ersten Auslieferungen in
    > diesem Sommer angepeilt.

    Zahlen an Tesla musst du 45.580. Vom Staat bekommst du 2.000.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  9. Re: meanwhile at tesla

    Autor: GernotH 25.04.19 - 13:06

    john-vogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Tesla da zeigt ist Level 2 Autonomie,

    Level 2 ist Spur halten, Spur wechseln und mit dem Verkehr beschleunigen und abbremsen. Abstandsregeltempomat, Spurhalteassist, Überholfunktion. Mehr nicht.

    Im Video ist Level 3 bis 4 zu sehen. Aufgrund rechtlicher Bestimmungen muss der Fahrer aktuell eingriffsbereits am Steuer bleiben, aber das was das Auto da zeigt, ist Level 3-4. Und im Prinzip ist Level 5 für nächstes Jahr angekündigt. Nun ist Musk ein Großmaul. Technisch liefert er aber in aller Regel das, was er angekündigt hat - nur deutlich später als großspurig angekündigt. Wenn wir das 2021 haben, ist es auch OK.

  10. Re: meanwhile at tesla

    Autor: john-vogel 27.04.19 - 02:43

    GernotH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Level 2 ist Spur halten, Spur wechseln und mit dem Verkehr beschleunigen
    > und abbremsen. Abstandsregeltempomat, Spurhalteassist, Überholfunktion.
    > Mehr nicht.

    Das ist nicht korrekt. Bei Level 2 muss der Fahrer zu jedem Zeitpunkt auf dem Verkehr aufpassen und spontan und ohne Vorwarnung das Steuer übernehmen können. Das ist der Tesla Autopilot. Bei Level 3 muss man nicht mehr auf den Verkehr aufpassen und wird vom Auto benachrichtigt, wenn man übernehmen soll. Soweit ich weiß wird Tesla daran nichts ändern, daher wird es bei Level 2 bleiben.

    > Im Video ist Level 3 bis 4 zu sehen. Aufgrund rechtlicher Bestimmungen muss
    > der Fahrer aktuell eingriffsbereits am Steuer bleiben, aber das was das
    > Auto da zeigt, ist Level 3-4.

    Das ist nicht nur aus rechtlichen Gründen so, sondern auch aus technischen Gründen. Aktuell hat der Tesla Autopilot vergleichsweise viele "disengagements", also Momente wo der Fahrer entweder übernehmen muss, weil das Auto eine falsche Entscheidung getroffen hat, oder weil das Auto den Fahrer dazu auffordert. Tesla gibt im Gegensatz zu den anderen Herstellern leider keine Auskunft über seine disengagements, aber es ist etwa im Bereich von "pro Fahrt einmal" bis zu "alle paar Fahrten". Waymo hat zur Zeit 1 disengagement pro 11.000 Meilen (also grob 1x pro Jahr und Auto) und ist der Meinung, dass ihre Technologie noch nicht sicher genug für die Live-Betrieb.

    > Und im Prinzip ist Level 5 für nächstes Jahr
    > angekündigt. Nun ist Musk ein Großmaul. Technisch liefert er aber in aller
    > Regel das, was er angekündigt hat - nur deutlich später als großspurig
    > angekündigt. Wenn wir das 2021 haben, ist es auch OK.

    Level 5 Autonomie (also "man kann das Lenkrad und die Pedale ausbauen") werden die Tesla leider nie erreichen. Die dafür nötigen Sensoren, die unter allen Bedingungen reibungslos funktionieren, gibt es leider noch nicht. Und das kann man auch nicht mit künstlicher Intelligenz wettmachen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  2. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.

  3. Moba: Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten
    Moba
    Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten

    Neben League of Legends wird Riot Games zum zehnjährigen Jubiläum bald mehr Spiele anbieten: darunter ein Taktikshooter, ein Kartenspiel und ein Arcade-Fighting-Game. Sogar eine Serie im Lol-Universum ist in Arbeit.


  1. 13:17

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:49

  8. 11:43