1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webentwicklung: Hertz verklagt…

Ist es nicht ziemlich bescheuert so viel Geld für eine Webseite auszugeben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist es nicht ziemlich bescheuert so viel Geld für eine Webseite auszugeben?

    Autor: Torbey 25.04.19 - 09:36

    32 Millionen US-Dollar sind ziemlich übertrieben für eine Webseite und eine App

  2. Re: Ist es nicht ziemlich bescheuert so viel Geld für eine Webseite auszugeben?

    Autor: a user 25.04.19 - 10:20

    Im Falle von Hertz nicht.

  3. Re: Ist es nicht ziemlich bescheuert so viel Geld für eine Webseite auszugeben?

    Autor: LarusNagel 25.04.19 - 11:04

    Hertz hat 9,48 Milliarden USD Umsatz.
    Wenn das System nicht nur von den Endkunden genutzt wird,
    sondern auch von den eignen Leuten an den Abholpunkten (z.B: Flughäfen,...)
    dann sind 32 Mio. ¤ schon OK.

    Selbst wenn nur 10% von dem Umsatz über dieses System laufen, sind 32 Mio ¤ ok.

    mfg
    Larus Nagel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  3. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  4. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  4. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17