1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Cowboy Pedelec ausprobiert

Coboy-Bike seit 2 Wochen

  1. Beitrag
  1. Thema

Coboy-Bike seit 2 Wochen

Autor: jowetec 22.07.19 - 12:13

Meine Erfahrungen bis jetzt sind

.....ein sehr laufruhiges fahren, wenn man erst Unannehmlichkeiten überwunden hat

..... im Freilauf sehr gut zu fahren, wenn man einmal Tempo gemacht hat.

..... der Anfang war nicht einfach, weil bin kein englisch Lehrer, das, wenn man in einem Land ohne englische Muttersprache das Teil bedienen will, ist man extrem auf probieren und erraten angewiesen !!!

..... verstehe nicht das man die App nicht die Sprache auswählen kann in dem Land, wo man es betreiben will . Man will doch hier auch den nichtenglisch bewanderten Cowboy-Biker ansprechen.

.... dann hatte ich im Anfang das Problem, das der Zahnriemen beim Fahren extrem Geräusche machte. Öl oder Talkum alleine halfen nicht und waren teils schwer drauf anzubringen. Da bin ich hingegangen und habe aus Öl und Talkum eine Paste gemacht, die dann auf dem Zahnriemen gering verteilt wurde.

Der Krach hat ein Ende!!

...... musste den Steuer auch erhöhen, weil bin eben kein Rennfahrer der vornübergebeugt durch die Gegend flitzen will.

.... dann hab ich mir so geholfen, das das Bike nicht einfach weggefahren/geklaut werden kann ein normales Vorhängeschloss geholt, womit ich das vordere Antriebsrad sperre. Somit kann man das Bike nicht einfach fahren/klauen, sondern muss es dann schon tragen.

...... Ständer und Gepäckträger sind auch nicht einfach zu montieren, ohne das man die Teile erst passend macht.

...... ist man mit den Veränderungen und Nachmontieren fertig, wird man auch bei einem Preis von ca. 2300.-¤ landen.

..... Und Lasten & liest sollten Kommentare abgegeben werden von Leuten, die so ein Bike fahren und nicht diese Theoretiker, die noch nie auf so einem Teil gesessen/gefahren haben.



1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 12:15 durch jowetec.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Coboy-Bike seit 2 Wochen

jowetec | 22.07.19 - 12:13

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autohaus Heisel GmbH, Merzig
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. WD My Passport 4 TB für 99,00€, WD My Cloud EX2 Ultra 12 TB für 359,00€, Sandisk Ultra...
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  2. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  3. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:14

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 12:01

  7. 11:50

  8. 11:43