Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla macht hohe…

"Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: M.P. 25.04.19 - 08:57

    könnte auch bedeuten, dass man noch höhere Verluste erwartet hätte ;-)

    Im Artikel wird es aber eindeutig erklärt ...

    > Er liegt bei 702 Millionen US-Dollar oder 4,10 US-Dollar pro Aktie. Erwartet wurde ein Verlust von 1,21 US-Dollar pro Aktie.

    Also ca dreieinhalb mal mehr Verlust, als erwartet ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.19 08:59 durch M.P..

  2. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: ad (Golem.de) 25.04.19 - 09:05

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnte auch bedeuten, dass man noch höhere Verluste erwartet hätte ;-)
    >

    heheh, ja ja, der negative Zahlenraum :)

  3. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: gooney 25.04.19 - 09:11

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnte auch bedeuten, dass man noch höhere Verluste erwartet hätte ;-)
    >
    > Im Artikel wird es aber eindeutig erklärt ...
    >
    > > Er liegt bei 702 Millionen US-Dollar oder 4,10 US-Dollar pro Aktie.
    > Erwartet wurde ein Verlust von 1,21 US-Dollar pro Aktie.
    >
    > Also ca dreieinhalb mal mehr Verlust, als erwartet ...

    Der Artikel suggeriert hier leider das falsche. Der bereinigte Verlust pro Aktie betrug lediglich 2,90 USD. Nominell also "nur" doppelt so hoch und nicht vier Mal so hoch. Eine entsprechende Korrektur im Artikel wäre wünschenswert.

  4. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: ad (Golem.de) 25.04.19 - 09:21

    gooney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > könnte auch bedeuten, dass man noch höhere Verluste erwartet hätte ;-)
    > >
    > > Im Artikel wird es aber eindeutig erklärt ...
    > >
    > > > Er liegt bei 702 Millionen US-Dollar oder 4,10 US-Dollar pro Aktie.
    > > Erwartet wurde ein Verlust von 1,21 US-Dollar pro Aktie.
    > >
    > > Also ca dreieinhalb mal mehr Verlust, als erwartet ...
    >
    > Der Artikel suggeriert hier leider das falsche. Der bereinigte Verlust pro
    > Aktie betrug lediglich 2,90 USD. Nominell also "nur" doppelt so hoch und
    > nicht vier Mal so hoch. Eine entsprechende Korrektur im Artikel wäre
    > wünschenswert.


    Man kann gerne auch noch den bereinigten Verlust (für alle - einmalige Sondereffekte wegrechnen) hinzu nehmen. Aber ganz ehrlich? Entstanden ist der Verlust trotzdem.

  5. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: KingTobi 25.04.19 - 09:27

    gooney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > könnte auch bedeuten, dass man noch höhere Verluste erwartet hätte ;-)
    > >
    > > Im Artikel wird es aber eindeutig erklärt ...
    > >
    > > > Er liegt bei 702 Millionen US-Dollar oder 4,10 US-Dollar pro Aktie.
    > > Erwartet wurde ein Verlust von 1,21 US-Dollar pro Aktie.
    > >
    > > Also ca dreieinhalb mal mehr Verlust, als erwartet ...
    >
    > Der Artikel suggeriert hier leider das falsche. Der bereinigte Verlust pro
    > Aktie betrug lediglich 2,90 USD. Nominell also "nur" doppelt so hoch und
    > nicht vier Mal so hoch. Eine entsprechende Korrektur im Artikel wäre
    > wünschenswert.

    Man könnte auch nur das oparative Geschäft ausweisen, dann verdient Tesla sogar Geld ;-)

  6. Das wird Norbert jetzt freuen

    Autor: AllDayPiano 25.04.19 - 09:30

    ... er hat genau das gestern vorhergesagt. Noch schnell ne hübsche Hochglanzveranstaltung - das sieht nach richtig schlechten Zahlen aus.

    Mir ist Tesla für sich genommen ziemlich egal, aber ich hoffe, dass sie am Markt erhalten bleiben, da sie einges an Bewegung hereingebracht haben. Dass auch sie langsam erleben, warum große Konzerne so behäbig sind, war aber auch abzusehen. Es hat doch seinen Grund, warum sich die großen Automobilisten so verhalten, wie sie es tun.

  7. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: Rolf Schreiter 25.04.19 - 09:33

    Und wieder unter den Erwartungen geblieben... Viele dachten ja eigentlich nun wird endlich das aus von Tesla verkündet!

  8. Re: Das wird Norbert jetzt freuen

    Autor: thinksimple 25.04.19 - 09:39

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... er hat genau das gestern vorhergesagt. Noch schnell ne hübsche
    > Hochglanzveranstaltung - das sieht nach richtig schlechten Zahlen aus.
    >
    > Mir ist Tesla für sich genommen ziemlich egal, aber ich hoffe, dass sie am
    > Markt erhalten bleiben, da sie einges an Bewegung hereingebracht haben.
    > Dass auch sie langsam erleben, warum große Konzerne so behäbig sind, war
    > aber auch abzusehen. Es hat doch seinen Grund, warum sich die großen
    > Automobilisten so verhalten, wie sie es tun.


    Jup, so isses.
    Nur die Vorhersagen sind etwas hoch. Imo glaube ich nicht das es möglich sein wird jetzt plötzlich 100.000 Fzg/Quartal aus Freemont zu liefern um dieses Jahr 360.000 zu erreichen. Auch das China evtl im 4Quartal noch 140.000 beisteuert ist wenig glaubhaft.
    500.000 dieses Jahr? Nö.
    X und S können max. 85.000 dieses Jahr sein. Wären 420.000 Model 3.
    Ich gehe eher von 250.000 Model3 und 60.000 S und X aus.
    Der e-tron wildert etwas beim S und X. Und manche warten auch auf den Mercedes und natürlich den ID. Beim Model 3 warten einige auf den Y. Da kannibalisiert sich Tesla selbst. Der Y ist ja nur ein etwas höherer 3er

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  9. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: brotiger 25.04.19 - 09:50

    gooney schrieb:

    > Der Artikel suggeriert hier leider das falsche. Der bereinigte Verlust pro
    > Aktie betrug lediglich 2,90 USD. Nominell also "nur" doppelt so hoch und
    > nicht vier Mal so hoch. Eine entsprechende Korrektur im Artikel wäre
    > wünschenswert.

    Ach, nach endlos vielen negativen Quartalen und einer Verzwanzigfachung des Schuldenstandes in den letzten sechs Jahren (600 Millionen auf 12 Milliarden) ist das doch langsam alles egal. Tesla wird nicht mehr, genau wie Netflix.

  10. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: Tremolino 25.04.19 - 09:54

    Ist da jetzt eigentlich der Zertifikathandel irgendwie rausgerechnet?!

    Oder basiert die Produktion nach 15 Jahren großteils aus den Zwangsgebühren anderer Unternehmen, Steuergutschriften und dem Easy-Money von gutgläubigen, klimaängstlichen Schneeball-Fetischisten?

    VG

  11. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: tovi 25.04.19 - 09:55

    genau, in 3 Monaten ist Tesla pleite.
    Der ganze E-Auto-Hype ist dann vorbei und wir fahren alle wieder Diesel.

    Hahahaha

  12. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: gooney 25.04.19 - 10:05

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gooney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > M.P. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > könnte auch bedeuten, dass man noch höhere Verluste erwartet hätte ;-)
    > > >
    > > > Im Artikel wird es aber eindeutig erklärt ...
    > > >
    > > > > Er liegt bei 702 Millionen US-Dollar oder 4,10 US-Dollar pro Aktie.
    > > > Erwartet wurde ein Verlust von 1,21 US-Dollar pro Aktie.
    > > >
    > > > Also ca dreieinhalb mal mehr Verlust, als erwartet ...
    > >
    > > Der Artikel suggeriert hier leider das falsche. Der bereinigte Verlust
    > pro
    > > Aktie betrug lediglich 2,90 USD. Nominell also "nur" doppelt so hoch und
    > > nicht vier Mal so hoch. Eine entsprechende Korrektur im Artikel wäre
    > > wünschenswert.
    >
    > Man kann gerne auch noch den bereinigten Verlust (für alle - einmalige
    > Sondereffekte wegrechnen) hinzu nehmen. Aber ganz ehrlich? Entstanden ist
    > der Verlust trotzdem.

    Fakt ist dass ein bereinigter Verlust pro Aktie von 1,21 USD erwartet wurde. Den unbereinigten Verlust als Vergleich heranzuziehen ist in der Folge einfach falsch. (Äpfel & Birnen Vergleich)
    Das ein Verlust zu Buche steht streitet ja keiner ab und ist insofern auch keine News da Tesla das im Vorfeld ja schon klar kommuniziert hat.

  13. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: Tremolino 25.04.19 - 10:05

    ... Hype triffts übrigens ganz gut ;-)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hype

  14. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: brotiger 25.04.19 - 10:07

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau, in 3 Monaten ist Tesla pleite.
    > Der ganze E-Auto-Hype ist dann vorbei und wir fahren alle wieder Diesel.

    Nö, die Konkurrenz übernimmt einfach den aktuellen Anteil von Tesla. Aber macht damit halt Profit statt Verlust, so wie jetzt auch schon.

  15. Re: Das wird Norbert jetzt freuen

    Autor: KingTobi 25.04.19 - 10:08

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der e-tron wildert etwas beim S und X. Und manche warten auch auf den
    > Mercedes und natürlich den ID. Beim Model 3 warten einige auf den Y. Da
    > kannibalisiert sich Tesla selbst. Der Y ist ja nur ein etwas höherer 3er

    Der e-tron? Das ist doch das Auto das unsere Vorzeige Konzerne zu hundertausenden Auspucken. Also 150 Stück pro Woche. So ungefähr. Also fast 8000 im Jahr. Naja, ob das Wildern ist?
    Und der Mercedes wird doch nur gebaut um zu zeigen das Laden keinen Spaß im E-Auto macht. 2 pahsig mit 7,4 kW *kopfschüttel*
    Ja und wann der ID wirklich kommt? Selbst in den Vorläufern USA wird der wahrscheinlich dieses Jahr nur bestellbar. In welchen Stückzahlen der dann kommt und wann der hier wie verfügbar ist, mal abwarten. Ob darauf wirklich jemand hier wartet?

  16. Re: Das wird Norbert jetzt freuen

    Autor: SanderK 25.04.19 - 10:08

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... er hat genau das gestern vorhergesagt. Noch schnell ne hübsche
    > Hochglanzveranstaltung - das sieht nach richtig schlechten Zahlen aus.
    >
    > Mir ist Tesla für sich genommen ziemlich egal, aber ich hoffe, dass sie am
    > Markt erhalten bleiben, da sie einges an Bewegung hereingebracht haben.
    > Dass auch sie langsam erleben, warum große Konzerne so behäbig sind, war
    > aber auch abzusehen. Es hat doch seinen Grund, warum sich die großen
    > Automobilisten so verhalten, wie sie es tun.
    Einer Meinung, die ich mich in der Tat anschließen kann!
    Mehr Anbieter, immer oder meist gut, für den Kunden.

  17. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: Tobias_weingand 25.04.19 - 10:16

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist da jetzt eigentlich der Zertifikathandel irgendwie rausgerechnet?!
    >
    > Oder basiert die Produktion nach 15 Jahren großteils aus den Zwangsgebühren
    > anderer Unternehmen, Steuergutschriften und dem Easy-Money von
    > gutgläubigen, klimaängstlichen Schneeball-Fetischisten?
    >
    > VG

    Der Vergleich von Tesla mit einem Schneeball-System hinkt schon etwas. Jedem der in Aktien investiert sollte klar sein, dass wenn der Konzern pleite geht das Geld eben weg ist. Bei einer Firma wie Tesla ist die Wahrscheinlichkeit zur Zeit eben hoch, dafür ist der Gewinn wenn sie es doch durch das Tal schaffen wahrscheinlich auch groß.

    Das es bei Tesla weiter gehen kann, da sie immer wieder Investoren finden, hat nichts mit einem Schneeball-System zu tun.

  18. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: Michael_HA 25.04.19 - 10:16

    Es ist noch immer ein junges Unternehmen mit einem hohen Investmentbedarf, um die ambitionierten Ziele zu erreichen.
    Wenn Sie versuchen würden möglichst viel Ertrag zu erwirtschaften, um den Aktionären eine Dividende zu zahlen, dann würde ich mir Gedanken machen.

    Die Aussichten sind äußerst interessant, die Fahrzeuge (3,Y,Pickup,LKW), Infrastruktur und das autonome Fahren wird in 2-5 Jahren den Gewinn bringen und der wird meines Erachtens ziemlich groß werden.
    Dazu kommt noch einmal der Energiespeicher- und Solarumsatz, der jetzt mit angezogener Handbremse läuft.
    Wenn Maxwell integriert wurde, werden die Batterien günstiger und schneller herzustellen sein.
    Robotaxis haben das Potenzial Uber, Lift & Co mittelfristig zu verdrängen.

    Ich schaue äußerst positv in die Zukunft von Tesla.
    Ein Grund, warum ich Aktien von Tesla halte.

    Michael

  19. Re: Das wird Norbert jetzt freuen

    Autor: bofhl 25.04.19 - 10:24

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der e-tron wildert etwas beim S und X. Und manche warten auch auf den
    > > Mercedes und natürlich den ID. Beim Model 3 warten einige auf den Y. Da
    > > kannibalisiert sich Tesla selbst. Der Y ist ja nur ein etwas höherer 3er
    >
    > Der e-tron? Das ist doch das Auto das unsere Vorzeige Konzerne zu
    > hundertausenden Auspucken. Also 150 Stück pro Woche. So ungefähr. Also fast
    > 8000 im Jahr. Naja, ob das Wildern ist?
    > Und der Mercedes wird doch nur gebaut um zu zeigen das Laden keinen Spaß im
    > E-Auto macht. 2 pahsig mit 7,4 kW *kopfschüttel*
    > Ja und wann der ID wirklich kommt? Selbst in den Vorläufern USA wird der
    > wahrscheinlich dieses Jahr nur bestellbar. In welchen Stückzahlen der dann
    > kommt und wann der hier wie verfügbar ist, mal abwarten. Ob darauf wirklich
    > jemand hier wartet?

    Das Hauptproblem mit allen e-Autos der dt. Herstellern ist die katastrophale Lage bei den Akkus - nicht ein einziger der einen Akku von min. 100kW/h anbietet! Kein einziger der weltweite Schnelllade-Stationen aufbaut. Nicht ein einziger der auch nur versucht eine breite Palette an Typen anzubieten.
    Alles was kommt sind Konzepte, die außen vielleicht brauchbar aussehen, antriebs-technisch aber gut 3 bis 5 Jahre hinter Tesla sind - und das bei Konzepten die die Zukunft repräsentieren sollen. Und den e-tron erachte ich auch nur als reines, nahezu unbrauchbares Konzept!
    Wenn die lieben Konzerne mal wirkliche elektrische Fahrzeuge sehen und erleben wollen, sollten sie mal den Herrn Mate Rimac in Kroatien fragen gehen wie man das richtig baut! (Porsche macht das ja jetzt endlich!)

  20. Re: "Unter den Erwartungen" ist Zweideutig

    Autor: Tobias_weingand 25.04.19 - 10:31

    Michael_HA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist noch immer ein junges Unternehmen mit einem hohen Investmentbedarf,
    > um die ambitionierten Ziele zu erreichen.
    > Wenn Sie versuchen würden möglichst viel Ertrag zu erwirtschaften, um den
    > Aktionären eine Dividende zu zahlen, dann würde ich mir Gedanken machen.
    >
    > Die Aussichten sind äußerst interessant, die Fahrzeuge (3,Y,Pickup,LKW),
    > Infrastruktur und das autonome Fahren wird in 2-5 Jahren den Gewinn bringen
    > und der wird meines Erachtens ziemlich groß werden.
    > Dazu kommt noch einmal der Energiespeicher- und Solarumsatz, der jetzt mit
    > angezogener Handbremse läuft.
    > Wenn Maxwell integriert wurde, werden die Batterien günstiger und schneller
    > herzustellen sein.
    > Robotaxis haben das Potenzial Uber, Lift & Co mittelfristig zu verdrängen.
    >
    > Ich schaue äußerst positv in die Zukunft von Tesla.
    > Ein Grund, warum ich Aktien von Tesla halte.
    >
    > Michael

    Ich muss schon sagen genau wegen solcher rein positiver Posts die nicht auch auf die Gefahren einer Tesla-Aktie eingehen, schreibt Termelino das Tesla ein Schneeball-System ist.

    Denn wenn Menschen mit Tesla-Aktie durchgehend scheiben was für eine tolle Zukunft doch Tesla bevor steht und damit Leute beeinflussen die wiederum Tesla-Aktien kaufen und dadurch der Aktienkurs steigt, dann hat das schon einen Hauch eines Schneeball-Systems.

    Wenn Tesla einmal die an sie gestellten Forderungen/Schulden nicht bezahlen kann, ist die Aktie von heute auf morgen fast nichts mehr Wert. Also bitte sehr vorsichtig sein mit Aussagen über die Zukunft von Tesla.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42