1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla macht hohe…

"...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: Cavaron 25.04.19 - 10:18

    Naja, das ist schon etwas implizierend ausgelegt. Wortwörtlich hat er gesagt: "Ich wünschte Tesla wäre privat [gelistet und nicht Börsennotiert], aber ich glaube der Zug ist abgefahren [that ship has sailed]." Das klingt schon deutlich anders.

    https://youtu.be/HqvatzjHGyk?t=2995

    Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht ausgeschlossen, dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden existiert...

  2. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: Tobias_weingand 25.04.19 - 10:22

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht ausgeschlossen,
    > dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im
    > inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden
    > existiert...

    Waaaaaaaaaaaaas tut sie nicht?

  3. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: ad (Golem.de) 25.04.19 - 11:00

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das ist schon etwas implizierend ausgelegt. Wortwörtlich hat er
    > gesagt: "Ich wünschte Tesla wäre privat , aber ich glaube der Zug ist
    > abgefahren ." Das klingt schon deutlich anders.
    >
    > youtu.be
    >
    > Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht ausgeschlossen,
    > dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im
    > inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden
    > existiert...

    nee, die sind doch grün!

  4. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: gooney 25.04.19 - 11:02

    Zugegeben, dass mit den Wasserpferden schockiert mich auch - zum Glück handelt es sich hierbei nur um eine Annahme ohne handfeste Beweise.

    Das im Artikel der Wortlaut etwas verfälscht wurde darf man Golem.de nicht anlasten - das Problem ist die Quelle von der blind abgeschrieben wurde. Heutzutage sollte man von "Journalisten" eben nicht mehr erwarten, Aussagen oder Fakten zu überprüfen.

  5. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: bastie 25.04.19 - 11:21

    gooney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben, dass mit den Wasserpferden schockiert mich auch
    > Das im Artikel der Wortlaut etwas verfälscht wurde darf man Golem.de nicht
    > anlasten - das Problem ist die Quelle von der blind abgeschrieben wurde.

    Deine Quote für korrektes Entscheiden zwischen "dass" und "das" liegt unter 50 %! Das schockiert mich noch mehr als die Pferde-Story.

  6. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: Hotohori 25.04.19 - 12:16

    gooney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben, dass mit den Wasserpferden schockiert mich auch - zum Glück
    > handelt es sich hierbei nur um eine Annahme ohne handfeste Beweise.
    >
    > Das im Artikel der Wortlaut etwas verfälscht wurde darf man Golem.de nicht
    > anlasten - das Problem ist die Quelle von der blind abgeschrieben wurde.
    > Heutzutage sollte man von "Journalisten" eben nicht mehr erwarten, Aussagen
    > oder Fakten zu überprüfen.

    Das Problem ist eben, dass Aussagen und Fakten überprüfen sehr viel Zeit kostet und Zeit ist für einen Redakteur einer solchen Seite ein knappes Gut, weil dafür müssen zu viele Artikel geschrieben werden bei zu wenig Mitarbeitern. Oder anders gesagt: es müssten deutlich mehr Leser hier ein Abo abschließen, damit Golem genug Geld einnimmt um zusätzliche Redakteure einzustellen, um damit dann genug Zeit zu haben ordentlich für Artikel zu recherchieren.

  7. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: SanderK 25.04.19 - 13:06

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das ist schon etwas implizierend ausgelegt. Wortwörtlich hat er
    > gesagt: "Ich wünschte Tesla wäre privat , aber ich glaube der Zug ist
    > abgefahren ." Das klingt schon deutlich anders.
    >
    > youtu.be
    >
    > Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht ausgeschlossen,
    > dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im
    > inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden
    > existiert...
    Nichts gegen die quietschgelben Wasserpferde! Die haben damit nix zu Tun ;-)
    Sorry, konnts mir ned verkneifen ;-)

  8. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.19 - 13:09

    Oder, Golem sollte dann einfach dicht machen ;)

  9. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: thinksimple 25.04.19 - 14:04

    Tobias_weingand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht
    > ausgeschlossen,
    > > dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im
    > > inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden
    > > existiert...
    >
    > Waaaaaaaaaaaaas tut sie nicht?

    Doch doch. Die existiert. Er will nur trollen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  10. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: thinksimple 25.04.19 - 14:06

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gooney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zugegeben, dass mit den Wasserpferden schockiert mich auch - zum Glück
    > > handelt es sich hierbei nur um eine Annahme ohne handfeste Beweise.
    > >
    > > Das im Artikel der Wortlaut etwas verfälscht wurde darf man Golem.de
    > nicht
    > > anlasten - das Problem ist die Quelle von der blind abgeschrieben wurde.
    > > Heutzutage sollte man von "Journalisten" eben nicht mehr erwarten,
    > Aussagen
    > > oder Fakten zu überprüfen.
    >
    > Das Problem ist eben, dass Aussagen und Fakten überprüfen sehr viel Zeit
    > kostet und Zeit ist für einen Redakteur einer solchen Seite ein knappes
    > Gut, weil dafür müssen zu viele Artikel geschrieben werden bei zu wenig
    > Mitarbeitern. Oder anders gesagt: es müssten deutlich mehr Leser hier ein
    > Abo abschließen, damit Golem genug Geld einnimmt um zusätzliche Redakteure
    > einzustellen, um damit dann genug Zeit zu haben ordentlich für Artikel zu
    > recherchieren.


    Wie soll Golem auf den Pluto kommen um zu überprüfen ob dort eine Kolonie Wasserpferde ansässig ist?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: dummdumm 25.04.19 - 19:08

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das ist schon etwas implizierend ausgelegt. Wortwörtlich hat er
    > gesagt: "Ich wünschte Tesla wäre privat , aber ich glaube der Zug ist
    > abgefahren ." Das klingt schon deutlich anders.
    >
    > youtu.be
    >
    > Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht ausgeschlossen,
    > dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im
    > inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden
    > existiert...

    Ymmd - und endlich mal jemand der Versteht, wie die ein oder andere “nicht unwahre“ Schlagzeile entsteht...

  12. Re: "...einen Rückzug vom Kapitalmarkt schloss er nicht aus."

    Autor: E-Mover 25.04.19 - 23:02

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das ist schon etwas implizierend ausgelegt. Wortwörtlich hat er
    > gesagt: "Ich wünschte Tesla wäre privat , aber ich glaube der Zug ist
    > abgefahren ." Das klingt schon deutlich anders.
    >
    > youtu.be
    >
    > Wenn man jetzt also sagt, er hat einen Börsenrückzug nicht ausgeschlossen,
    > dann könnte man auch sagen, dass er nicht ausgeschlossen hat, dass im
    > inneren des Pluto eine Kolonie von quietschgelben Wasserpferden
    > existiert...

    Fantastisch guter Post übrigens, Cavaron!!! Selten so gelacht!
    Lustig auch, dass diejenigen, die normalerweise auf sowas voll steil gehen, hier einfach mitgemacht haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  3. Soley GmbH, München
  4. Mediaopt GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4