Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla macht hohe…

Wirklich schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich schade

    Autor: ulink 26.04.19 - 01:34

    "Tesla hat kein eigenes Händlernetz und kann die Fahrzeuge nur als Verkauf verbuchen, wenn sie auch an den Kunden ausgeliefert wurden."

    Wie bei VW und Co bei den Verkaufszahlen bescheissen geht also nicht :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.19 01:35 durch ulink.

  2. Re: Wirklich schade

    Autor: E-Mover 26.04.19 - 07:56

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Tesla hat kein eigenes Händlernetz und kann die Fahrzeuge nur als Verkauf
    > verbuchen, wenn sie auch an den Kunden ausgeliefert wurden."
    >
    > Wie bei VW und Co bei den Verkaufszahlen bescheissen geht also nicht :-)

    ...und deshalb kann man auch nicht mit versteckten 35%-Neuwagenrabatten arbeiten, sondern muss notwendige Preisanpassungen für alle sichtbar öffentlich machen. Das verwirrt den Normalbürger sehr :-)

  3. Re: Wirklich schade

    Autor: nixidee 26.04.19 - 11:08

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Tesla hat kein eigenes Händlernetz und kann die Fahrzeuge nur als Verkauf
    > verbuchen, wenn sie auch an den Kunden ausgeliefert wurden."
    >
    > Wie bei VW und Co bei den Verkaufszahlen bescheissen geht also nicht :-)
    Du hast VW ertappt, die ganzen Kisten auf der Straße sind nur Attrappen. Hier werden für gewöhnlich die Zulassungen genommen und da hängt Tesla, wie bei Verkauf, gnadenlos hinterher.

  4. Re: Wirklich schade

    Autor: cepe 26.04.19 - 11:55

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ulink schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Tesla hat kein eigenes Händlernetz und kann die Fahrzeuge nur als
    > Verkauf
    > > verbuchen, wenn sie auch an den Kunden ausgeliefert wurden."
    > >
    > > Wie bei VW und Co bei den Verkaufszahlen bescheissen geht also nicht :-)
    > Du hast VW ertappt, die ganzen Kisten auf der Straße sind nur Attrappen.
    > Hier werden für gewöhnlich die Zulassungen genommen und da hängt Tesla, wie
    > bei Verkauf, gnadenlos hinterher.

    Ganz im Gegenteil. Tesla hat viel mehr Autos verkauf als VW weil die ganzen Zulassungen von VW eh nur Betrug sind und die VW-Autos auf den Straßen nur ein Produkt unserer übersteigerten Phantasie sind ..... :)

  5. Re: Wirklich schade

    Autor: E-Mover 26.04.19 - 13:06

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ulink schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "Tesla hat kein eigenes Händlernetz und kann die Fahrzeuge nur als
    > > Verkauf
    > > > verbuchen, wenn sie auch an den Kunden ausgeliefert wurden."
    > > >
    > > > Wie bei VW und Co bei den Verkaufszahlen bescheissen geht also nicht
    > :-)
    > > Du hast VW ertappt, die ganzen Kisten auf der Straße sind nur Attrappen.
    > > Hier werden für gewöhnlich die Zulassungen genommen und da hängt Tesla,
    > wie
    > > bei Verkauf, gnadenlos hinterher.
    >
    > Ganz im Gegenteil. Tesla hat viel mehr Autos verkauf als VW weil die ganzen
    > Zulassungen von VW eh nur Betrug sind und die VW-Autos auf den Straßen nur
    > ein Produkt unserer übersteigerten Phantasie sind ..... :)

    Ob uns das hier weiterbringt? Hatte denn jemand behauptet, dass es mehr Teslas als VWs auf der Straße gibt?

    Fakt ist, dass ehemalige VW-Mitarbeiter z.T. noch 28 Jahre (!) nach ihrer Pensionierung alle 3 Monate (!) einen neuen "Dienstwagen" bekommen, und das hier genannte Beispiel ist bestimmt nicht der einzige in Deutschland und war auch nicht CEO im Konzern ;-)
    Er hat also folglich ganz alleine schon nach seiner Pensionierung mehr als 100 Neuzulassungen erzeugt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

  6. Re: Wirklich schade

    Autor: JackIsBlack 26.04.19 - 13:31

    Was soll man denn denken? Dass sich die Autos nach drei Monaten in Luft auflösen?

  7. Re: Wirklich schade

    Autor: cepe 26.04.19 - 13:45

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cepe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > >
    > > Ganz im Gegenteil. Tesla hat viel mehr Autos verkauf als VW weil die
    > ganzen
    > > Zulassungen von VW eh nur Betrug sind und die VW-Autos auf den Straßen
    > nur
    > > ein Produkt unserer übersteigerten Phantasie sind ..... :)
    >
    > Ob uns das hier weiterbringt? Hatte denn jemand behauptet, dass es mehr
    > Teslas als VWs auf der Straße gibt?

    Es ist Freitag Nachmittag. Ich (und auch bestimmt viele andere) sitzen gerade im Büro, haben überhaupt keine Lust mehr zu Arbeiten und Vergnügen sich hier gerade hier oder in anderen foren.

    An einem Freitag muss man sowas wirklich nicht allzu ernst nehmen. :)

  8. Re: Wirklich schade

    Autor: E-Mover 26.04.19 - 19:50

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    >
    > Es ist Freitag Nachmittag. Ich (und auch bestimmt viele andere) sitzen
    > gerade im Büro, haben überhaupt keine Lust mehr zu Arbeiten und Vergnügen
    > sich hier gerade hier oder in anderen foren.
    >
    > An einem Freitag muss man sowas wirklich nicht allzu ernst nehmen. :)

    Noch nicht mal an einem Dienstag :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. sunhill technologies GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 529,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. KH-30000: Zhaoxin spricht über 2-Sockel-Plattform
    KH-30000
    Zhaoxin spricht über 2-Sockel-Plattform

    Der chinesische Hersteller von x86-CPUs hat mit dem ZPI 2.0 einen Interconnect vorgestellt, mit dem sich mehrere Sockel verbinden lassen. Drei KH-30000-Prozessoren sollen so mehr als die doppelte Performance eines einzelnen Chips erreichen.

  2. 3D-Grafiksuite: Ubisoft Animation wechselt auf Blender
    3D-Grafiksuite
    Ubisoft Animation wechselt auf Blender

    Das hauseigene Animationsstudio des Publishers Ubisoft nutzt künftig die freie 3D-Grafiksuite Blender. Ubisoft unterstützt das Open-Source-Projekt dafür finanziell und will eigene Entwickler an der Software arbeiten lassen.

  3. ROG Gaming Phone II: Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones
    ROG Gaming Phone II
    Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Das ROG Gaming Phone II wurde von Asus vorgestellt. Das neue Modell hat ein größeres Display, eine höhere Bildwiederholrate, einen größeren Akku und läuft mit Qualcomms Snapdragon 855 Plus. Einige Fragen sind aber noch offen.


  1. 11:28

  2. 10:15

  3. 10:02

  4. 09:52

  5. 09:41

  6. 09:25

  7. 09:10

  8. 08:29