Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kollaboration: Nextcloud 16 nutzt…

Funktionieren die Updates nun besser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: idiotikum 25.04.19 - 13:35

    Nach dem dritten fehlerhaften Major Update (update Vorgang hat die DB zerschossen) bin ich zu Seafile gewechselt.

    Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

  2. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: lala1 25.04.19 - 13:41

    Hatte nie Probs damit. Ich kann also nicht bestätigen, dass der Updater generell schlecht funktioniert.

  3. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: Apollo13 25.04.19 - 13:44

    Auch hier nicht. Sowohl von 13 auf 14, als auch dann weiter auf 15 gab es keine Probleme.
    Allerdings ist die NextCloud hier auch nicht so groß - ca. 30 Nutzer, im Schnitt 10GB pro User. Plus einige GroupFolders mit je ca 300GB.

  4. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: ark 25.04.19 - 13:46

    Hier ebenso. Die letzten 3-4 Major Versions Releases haben bei mir auf mehreren Instanzen mit unterschiedlichen Architekturen klaglos funktioniert. Die DB hat es mir bei einem Update noch nie zerschossen. Ist also kein generelles Problem, sondern war wahrscheinlich spezifisch für das damalige Setup des Threaderstellers.

  5. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: rohrkrepierer 25.04.19 - 13:57

    Auch nie Probleme und ich betreibe Next-/Opencloud Server seit mehreren Jahren.
    Update immer manuell.

  6. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: idiotikum 25.04.19 - 14:00

    Interessant. Bei mir waren es deutlich weniger, vier User und etwa 25 GB an Daten. Kleine Updates waren nie ein Problem, nur der wechsel auf eine Major Version.

  7. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: nille02 25.04.19 - 14:04

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem dritten fehlerhaften Major Update (update Vorgang hat die DB
    > zerschossen) bin ich zu Seafile gewechselt.
    >
    > Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

    Bei Nextcloud hatte ich bisher nur ein mal Probleme und die lagen an der alten Google Drive Implementierung. Leider gab es keine Aussagekräftigen Fehler die einem das Anzeigten und so dauerte es etwas.

    Was mich aber viel eher vom Upgrade abhält sind die Apps die eher kläglich gepflegt werden. Viele Apps, weswegen ich nach OC/NC gegangen bin werden schon nicht mehr gepflegt oder sind kaputt. OPDS ist bei V13 stehen geblieben. Der Reader für epub oder cbz Files hört auch bei 13 auf. Keeweb bekommt von NC die Files nicht zugewiesen. Da gab es schon jedem menge gebastel mit den Mime Types, ohne Erfolg. Letztlich lädt man die Datenbank herunter um sie dann erneut hochzuladen ....
    Bei der NewsApp sieht es wieder etwas besser aus, aber da ist man auch einfach auf ein neues Backend gegangen in einem Minor Update was erst mal die App kaputt gemacht hat.

    Also um es kurz zu machen. Das NC Update/Upgrade macht mir kein Kopfzerbrechen, eher alles was da so drum herum ist.

  8. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: azeu 25.04.19 - 16:54

    Ich mach das DB-Upgrade immer über die Konsole. Ist sicherer, falls die Verbindung während des Upgrade abbricht oder ein anderes Problem im Browser auftritt.

    Klappt bei Share-Hostern natürlich nicht, da kommt man per SSH gar nicht ran.

    DU bist ...

  9. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: Aslo 25.04.19 - 17:34

    Habe es gerade auf nem shared host von Strato laufen und automatische Updates kann man da vergessen.

  10. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: FreiGeistler 25.04.19 - 18:01

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem dritten fehlerhaften Major Update (update Vorgang hat die DB
    > zerschossen) bin ich zu Seafile gewechselt.

    Ist heute ein generelles Problem; Produkt muss KI (oder sonstwas "cooles" wie Blockchain) beinhalten. Einfach irgendwie, auch wenn es das nicht braucht.
    Entweder ist das "coole" Zeugs dann eine Luftnummer oder es erhöht die Komplexität des Codes, statt ihn wartbarer zu machen.
    Und weil das Zeugs halt "cool" ist, macht es trotz des nicht vorhandenen Marketings auch vor Open Source nicht halt.

    > Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

  11. Keine probleme mehr seit V.13

    Autor: teleborian 25.04.19 - 18:32

    Etwa seit Version 13 habe ich keine Probleme mehr. Die einzigen Probleme die ich aber hatte, waren Apps und deren Signaturen. Ich bin seit Version 3 dabei und hatte jedes Update ohne Datenbank Probleme machen können.

    Aktuell muss ich aber aufpassen, da ich eine IMAP Authentisierung eingerichtet habe und das APP das Konfigurationsformat geändert hat. Die Einstellungen müssen neu gemacht werden.

  12. Re: Keine probleme mehr seit V.13

    Autor: randya99 25.04.19 - 20:28

    teleborian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwa seit Version 13 habe ich keine Probleme mehr. Die einzigen Probleme
    > die ich aber hatte, waren Apps und deren Signaturen. Ich bin seit Version 3
    > dabei und hatte jedes Update ohne Datenbank Probleme machen können.
    >
    > Aktuell muss ich aber aufpassen, da ich eine IMAP Authentisierung
    > eingerichtet habe und das APP das Konfigurationsformat geändert hat. Die
    > Einstellungen müssen neu gemacht werden.

    Darüber bin ich auch schon gestolpert. Ärgerlich, weil ich generell nur sehr wenige Apps verwende, um Komplikationen zu vermeiden.

  13. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.19 - 11:43

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

    Schließe mich da meinen Vorrednern an, unter Nextcloud funktioniert das mittlerweile sehr gut. Bei OwnCloud hat es noch praktisch nie geklappt. Die Zeiten sind vorbei. Zum Glück.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)
  3. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27