Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OPA, Mems und MMT: Wer baut den…

??? "[...] wie Tesla ein Problem darstellen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ??? "[...] wie Tesla ein Problem darstellen"

    Autor: Huviator 07.05.19 - 16:32

    Warum jetzt gerade Tesla als Beispiel, wo dies die einzigen sind, die das System gar nicht wollen? Muss auf jeder Seite das Wort "Tesla" stehen, damit der Artikel besser in Suchmaschinen gefunden wird oder wozu ist das gut?

  2. Re: ??? "[...] wie Tesla ein Problem darstellen"

    Autor: der Fl0sch 07.05.19 - 18:01

    Und dazu noch diese latente Schuldzuweisung am Schluß: "Es bleibt zu hoffen, dass es keine weiteren schweren Unfälle geben muss, um Elon Musk von seiner Überzeugung abzubringen."

    Menschen haben 2 Augen und finden sich damit hervorragend im Leben zurecht, das Problem ist m.E. auch nicht das Erkennen, sondern das Bewusstsein bzw. Wissen. Wenn ich ein Straßenschild sehe, dann erkenne ich es auch, weil ich weiß, dass es ein Straßenschild ist. Zu sollch einer kognitiven Leistung (und dem dazugehörigen räumlichen Verständnis) ist aber ein Auto derzeit nicht in der Lage.

    Grundlegend spricht ja auch nichts dagegen andere Sensoren zu verwenden um Dinge zu erkennen, mir scheint aber, dass das LIDAR gerade die Sau ist, die man (mangels besserer Alternativen?) durchs Dorf treibt. Mein Tipp: Haie und andere Meeresbewohner besitzen Seitenlinienorgane, vielleicht sollte man einfach mal in die Richtung forschen, und: Seitenlinienorgan klingt, finde ich, noch viel Cooler als "LIDAR".

  3. Re: ??? "[...] wie Tesla ein Problem darstellen"

    Autor: Eheran 09.05.19 - 19:42

    >Menschen haben 2 Augen und finden sich damit hervorragend im Leben zurecht, das Problem ist m.E. auch nicht das Erkennen, sondern das Bewusstsein bzw. Wissen.
    Ja, eine perfekte AI würde es problemlos mit einer einzigen Kamera, vermutlich sogar schon mit einem einzigen Mikrofon machen können (über die Analyse des reflektierten Schalls der eigenen Reifen usw. usf.)
    Aber so, wie man einem Rechner nicht sagen kann "Computer, erstelle eine Spiel, in dem ich XYZ machen kann", genauso wenig kann er auch derartige Sachen.
    Könnte AI soetwas, dann sind wir alle unsere Jobs los.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

  2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
    Tiangong-2
    Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

    Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

  3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
    Breitbandausbau
    Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

    Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


  1. 12:01

  2. 11:33

  3. 10:46

  4. 10:27

  5. 10:15

  6. 09:55

  7. 09:13

  8. 09:00