1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sklavenhandel und Kolonialismus…

Political correctness

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Political correctness

    Autor: FrankKipf 07.05.19 - 15:59

    Weshalb soll Anno solchen moralischen / ethischen Anforderungen überhaupt gerecht werden? Ein Spiel soll unterhalten und Spaß machen. Anno hat nichts mit Geschichstklitterung zu tun, es ist ein Spiel.

    Wer etwas gegen Sklaverei, Menschenhandel, Ausbeutung und Unterdrückung unternehmen möchte soll doch bitte in der Gegenwart ansetzen - gibt genügend Beispiele in unsere Gesellschaft und wem das nicht genügt auf der ganzen Welt.

    Hört bitte dieser permanenten 'political correctness' auf. Der moralische Zeigefinger hat hier definitv nichts zu suchen, das ist an den Haaren herbeigezogen und lächerlich.

  2. Re: Political correctness

    Autor: Muhaha 07.05.19 - 16:01

    FrankKipf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weshalb soll Anno solchen moralischen / ethischen Anforderungen überhaupt
    > gerecht werden?

    LIES. DEN. ARTIKEL.

    Und versuche ihn zu verstehen.

  3. Re: Political correctness

    Autor: FrankKipf 07.05.19 - 16:04

    Das war eine rhetorische Frage, aber das hast Du wohl nicht verstanden ;-)

  4. Re: Political correctness

    Autor: Muhaha 07.05.19 - 16:09

    Stimmt schon, ich kann nicht alles verstehen.

    Vor allem nicht, wenn da nichts ist, was es eventuell zu verstehen gäbe :)

  5. Re: Political correctness

    Autor: teenriot* 07.05.19 - 16:11

    Du dafür den Artikel nicht. Man könnte deinen gesamten Kommentar Satz für Satz zerlegen, aber wo soll man da anfangen, das Forum wird natürlich wieder von Unsocial Warrior geflutet die den Finger erheben um uns mitzuteilen, dass man nicht den Finger erheben darf und die sich aufzuregen weil es ja überhaupt nicht geht, dass sich jemand aufregt.

  6. Re: Political correctness

    Autor: Oil 07.05.19 - 16:34

    Ja solche Artikel sind wirklich unerträglich.
    Irgendwelche "Experten" finden etwas hochproblematisch. Gäbe es nicht solche Artikel wie diesen hier, wären die "Experten" doch glatt Arbeitslos, denn kein Mensch würde sich freiwillig die moralische Ergüsse zu einem Computerspiel antun.
    Ich hoffe nur, dass Golen solche Artikel nicht zur Regel werden lässt. Einer ist schon zu viel.

  7. Re: Political correctness

    Autor: Maatze 07.05.19 - 16:38

    +1

  8. Re: Political correctness

    Autor: smonkey 07.05.19 - 16:51

    Mir würden tausende Dinge einfallen, die in Anno 1800 nicht der Realität entsprechen. Angefangen von dass man nicht in Kästchen baut, darüber dass Häuser und Bewohner aus dem Nichts entstehen bis zu den stark vereinfachten oder sogar fragwürdigen (Ölhafen) Produktionsketten. Nun auch noch einen historischen Realismus zu suchen würde mir nicht einfallen. Anno 1800 ist ein fiktives Spiel, es legt keinen Wert auf die Detailgetreue Nachbildung der Wirklichkeit, sondern auf Gameplay. Zum Glück! Denn das ist hervorragend gelungen. Für mich eines der besten Annos aller Zeiten. Man kann aber immer ein Haar in der Suppe suchen.

  9. Re: Political correctness

    Autor: theonlyone 07.05.19 - 17:28

    Geschichte umzuschreiben ist gar kein Problem, solange es auch deutlich gemacht ist das es Fantasie ist.

    Beim alten C&C Red Alert war es witzig zu sehen was passiert wenn Hitler durch einen Zeitreisenden getötet wird und dann die Sowjetunion plötzlich die Rolle einnimmt.

    So etwas ist völlig ok.

    Problematisch wird es wenn ein Spiel den Anspruch hat historisch korrekt zu sein und dann vermeintlich "kritische" Dinge weg lässt, aus politisch motivierten Gründen (hier die SJW Mentalität).

    ----

    Politische Messages sollten nicht in Spielen eingebaut werden, den das Spaltet automatisch, umso präsenter umso problematischer (Kleine Easter-Eggs stören viel weniger als gravierende Dinge die jeder direkt sieht, oder sogar Einfluss auf den Spielverlauf haben).

    Umso akkurater ein Spiel ist umso besser, den dann hat es auch gleich einen historischen und "lehrenden" Effekt.
    Das haben einige der Microsoft produzierten Spiele gemacht und auch damit geworben das sie eben den Anspruch auf historisch wertvoll und lehrreich haben ; das ist durchaus etwas gutes, wenn man wirklich noch was lernen kann und das auch noch ins Spiel passt.

  10. Re: Political correctness

    Autor: maerlynausderprim 08.05.19 - 12:29

    + 1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
  4. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 18,49€
  3. 9,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de