1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Deutsche Datenrate im…

Vom Vertrag abhängig?

  1. Beitrag
  1. Thema

Vom Vertrag abhängig?

Autor: Ely 09.05.19 - 10:05

Ich habe einen umlimitierten Vertrag, also eine echte Flatrate, von T-Mobile. Bei LTE gehen immer 150 bis 180 Mbit, an guten Orten sind's schon mal 230 bis 280 Mbit. Der Upload geht mit 50 bis 80 Mbit auch ganz gut.

Im Ausland erreiche ich ähnliche Werte.

Ist das evtl. vom Vertrag abhängig? Was nützen 150 Mbit down, wenn's Volumen in drei Minuten durch ist? Ich denke, daß davon ausgegangen wird, daß die Leute den Vertrag haben, der ihrem Nutzerverhalten entspricht. Wer nur etwas Messenger macht, mal ein kleines Video guckt oder solches Zeug macht, kommt mit 30 Mbit und 5 GB im Monat locker hin. Wer indes eine richtige Flatrate bucht, hat andere Anforderungen und bekommt mehr Dampf in die Leitung.

Ich z. B. habe keinen Bock, immer auf WLAN angewiesen zu sein, keinen Bock, immer das Volumen im Auge zu behalten (Volumen-Reichweitenangst ;-), darum kein limitiertes Datenvolumen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Vom Vertrag abhängig?

Ely | 09.05.19 - 10:05

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  3. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 77,97€ (Release 19.11.)
  2. 4,25€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
6G-Mobilfunk
Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Software-Entwicklung Wenn alle aneinander vorbeireden
  2. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
  3. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    Stellenanzeige
    Golem.de sucht CvD (m/w/d)

    Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da