1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Experte: Netzbetreiber sind zum…

Warum kommen sich 4/5G Signale der Länder nicht in die Quere?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kommen sich 4/5G Signale der Länder nicht in die Quere?

    Autor: solary 10.05.19 - 14:11

    Wenn ein Funkmast nun in Deutschland dich an die Grenze von z.B. Österreich steht und die Österreicher auch ein Funkmast dich an die Grenze der auf derselben Frequenz sendet.
    Stören die sich nicht gegenseitig?

  2. Re: Warum kommen sich 4/5G Signale der Länder nicht in die Quere?

    Autor: der-don 10.05.19 - 14:27

    Doch, natürlich stören die sich gegenseitig, zumindest wenn sie auf exakt der selben Frequenz sind. Das kann man aber durch Koordinierung mit dem Netzbetreiber auf der jeweils anderen Seite verhindern (einer von beiden nutzt eine andere Frequenz, verringert die Sendeleistung, stellt den Sender woanders auf etc.). Und selbst wenn das nicht passiert, dann kann sich dein Handy immer noch das Netz aussuchen, das ihm am besten gefällt.

    Bei UKW ist das meines Wissens nach ähnlich, da werden auch Absprachen getroffen, damit nicht zwei unterschiedliche Sender in Grenznähe dieselbe Frequenz nutzen.

  3. Re: Warum kommen sich 4/5G Signale der Länder nicht in die Quere?

    Autor: HeroFeat 12.05.19 - 17:37

    Wie der-don bereits geschrieben hat gibt es da Verträge wer das wie an den Staatsgrenzen nutzen darf. Die Reichweiten der verbauten Techniken sind ja aber auch längst nicht so weit wie zum Beispiel bei UKW. Und man kann ja auch statt einem Rundstrahler wie im Mobilfunk durchaus üblich Sektorantennen verwenden. Dann hat man nach "hinten" in das andere Staatsgebiet nur wenig Sendeleistung. Die entstehenden Störungen halten sich dementsprechend in Grenzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37