Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Schweden nimmt…

Politisch motiviert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Politisch motiviert...

    Autor: Wechselgänger 13.05.19 - 14:41

    "Wikileaks-Chef Kristinn Hrafnsson vermutet Druck von außen hinter den neu aufgenommenen Voruntersuchungen in Schweden. "Es ist unbestreitbar, dass politischer Druck auf Schweden zur Wiederaufnahme des Falles geführt hat", sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Der ganze Fall sei von Anfang bis Ende politisch ausgeschlachtet worden."

    Politisch interpretiert und ausgeschlachtet wurde das Thema von Anfang an von Assange und Wikileaks selber. Assange hat das Märchen von den politischen Hintergründen vorgeschoben, um sich vor den Vorwürfen zu retten. Hätte Assange sich der schwedischen Staatsanwaltschaft gestellt wäre das Thema so oder so längst vom Tisch.

    Eine Auslieferung von Schweden an die USA ist auf jeden Fall sehr viel unwahrscheinlicher als eine Auslieferung von den UK an die USA. Die UK haben ein sehr viel besseres Verhältnis zu den USA als Schweden, und das mit dem Rechtsstaat und den Menschenrechten nimmt die britische Regierung sehr viel lockerer als die schwedische.

  2. Re: Politisch motiviert...

    Autor: DeathMD 13.05.19 - 15:03

    Er wollte eine Aussage unter Eid bei der schwedischen Staatsanwaltschaft machen und hat bei der damaligen Staatsanwältin sogar vorher nachgefragt, ob er denn nach Großbritannien reisen dürfte.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Politisch motiviert...

    Autor: Wechselgänger 13.05.19 - 16:12

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er wollte eine Aussage unter Eid bei der schwedischen Staatsanwaltschaft
    > machen und hat bei der damaligen Staatsanwältin sogar vorher nachgefragt,
    > ob er denn nach Großbritannien reisen dürfte.

    Und was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Genau: Nichts.

  4. Re: Politisch motiviert...

    Autor: DeathMD 13.05.19 - 16:23

    "Hätte Assange sich der schwedischen Staatsanwaltschaft gestellt wäre das Thema so oder so längst vom Tisch."

    Hat er, wollte sogar unter Eid aussagen, nur die wussten wegen ihrer Gesetze nicht ob es jetzt einfach nur Sex, sexuelle Nötigung oder doch Vergewaltigung war.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Politisch motiviert...

    Autor: Eheran 13.05.19 - 16:37

    >Und was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Genau: Nichts.
    Wenn man nicht lesend verstehen kann, dann nichts, richtig.
    Ansonsten halt "nur" alles.

  6. Re: Politisch motiviert...

    Autor: nixidee 13.05.19 - 23:44

    Der arme Kerl bekommt halt nicht mehr genug Aufmerksamkeit. Einfach ignorieren.

  7. Re: Politisch motiviert...

    Autor: Yash 14.05.19 - 02:05

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach ignorieren.
    Stimmt, das mache ich jetzt. Bei dir. Ist echt überfällig.

  8. Re: Politisch motiviert...

    Autor: DeathMD 14.05.19 - 08:59

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach ignorieren.
    > Stimmt, das mache ich jetzt. Bei dir. Ist echt überfällig.


    Gute Idee, dem schließe ich mich an.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 34,99€
  3. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27