Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Libata: Linux-Kernel verabschiedet…

Windows-Schnüffelfunktionen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows-Schnüffelfunktionen...

    Autor: maverick1977 14.05.19 - 05:11

    Zitat aus dem Artikel: Es gebe nur sehr wenige Geräte, die noch nicht von Libata unterstützt würden und das Team sei sich auch gar nicht sicher, ob diese überhaupt noch genutzt würden.

    Und genau aus dem Grund benötigt Microsoft die Telemetrie-Daten. Damit sie nicht unwissend Funktionen streichen, sondern die Problematik erkennen, die sich aus einer Änderung ergeben könnte.

    Es ist echt traurig, dass sich nun die Nutzer an das Entwicklerteam wenden müssen, wenn sie den alten Treiber dennoch benötigen.

  2. Re: Windows-Schnüffelfunktionen...

    Autor: CptSparky 14.05.19 - 07:52

    Hebst du auch deine 20 Jahre alten TV Zeitschriften auf weil da Kochrezepte drin sind, die du niemals ausprobierst?

  3. Re: Windows-Schnüffelfunktionen...

    Autor: Megusta 14.05.19 - 15:05

    CptSparky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hebst du auch deine 20 Jahre alten TV Zeitschriften auf weil da Kochrezepte
    > drin sind, die du niemals ausprobierst?

    ja! leider... =)

    Zu den Treibern - richtig, man muss mit der Zeit gehen. Aus meiner Sicht muss es so funktionieren, dass man bei der Installation von OS die notwendigen Treiber runterlädt und nicht von Anfang an alles mögliche abdeckt.

  4. Re: Windows-Schnüffelfunktionen...

    Autor: Bigfoo29 16.05.19 - 17:10

    Die Frage ist: Welche Treiber brauchst Du denn, damit Du überhaupt Treiber runterladen kannst?

    Ansonsten funktioniert auch der Linux-Kernel "so in etwa". Es spricht nichts dagegen, sich seinen eigenen Kernel zu bauen und nicht benötigte - oder nicht aktivierte - Module (nicht) zu inkludieren. Beim Nachladen von Treibern in bestehende Kernel gibt es mit DKMS sogar recht bequeme Möglichkeiten, die in neue Kernel-Versionen mit einzubinden (solange sich API/ABI nicht geändert haben).

    Ansonsten ist der "ide"-Treiber seit einem Jahrzehnt vermutlich wirklich "tot". Nicht, weil er nicht funktioniert, sondern weil er in aktuellen(!) Kernel-Versionen einfach nicht mehr benötigt wird. Systeme, die noch einen ISA-basierten IDE-Chip haben oder alte PCI-Modelle dürften eher selten mit Kernel 5.0+ betrieben werden. Und für bestehende LTS-Kernel ändert sich ja nix.

    Regards.

  5. Re: Windows-Schnüffelfunktionen...

    Autor: Megusta 20.05.19 - 09:59

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist: Welche Treiber brauchst Du denn, damit Du überhaupt Treiber
    > runterladen kannst?
    >

    Wie man es umsetzt, kann ich nicht sagen, bin kein Programmierer. Bei neuer Hardware bietet Windows z.b. Standarttreiber an, anschließend kann man die richtigen Treiber installieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. BWI GmbH, Koblenz
  3. Mediadesign Hochschule für Design- und Informatik GmbH, München
  4. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  2. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  3. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. ESTW: Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm
    ESTW
    Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm

    Am vergangenen Wochenende hat die Deutsche Bahn eines ihrer modernen elektronischen Stellwerke (ESTW) planmäßig vom Netz genommen, um die Software auszutauschen. Dafür musste der Erfurter Hauptbahnhof jedoch komplett vom Netz gehen, der wichtig für das VDE 8 ist.

  2. Fortnite: Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9
    Fortnite
    Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9

    Ab Season 10 läuft Fortnite endgültig nicht mehr mit DirectX 9, stattdessen muss die Grafikkarte mit DirectX 11 kompatibel sein. Von der Änderung dürften vor allem Spieler mit älteren Laptops betroffen sein.

  3. Microsoft: Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar
    Microsoft
    Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar

    Microsoft hat eine erste Vorschau auf das neue Windows Terminal für Windows 10 veröffentlicht. Die Open-Source-Anwendung bietet viele moderne Funktionen und eine einheitliche Oberfläche für mehrere Shells.


  1. 11:00

  2. 10:42

  3. 09:56

  4. 09:30

  5. 08:50

  6. 08:37

  7. 08:00

  8. 12:22