Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSO Group: Whatsapp-Sicherheitslücke…

Hans Dieter scheißt sich ins Hemd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hans Dieter scheißt sich ins Hemd

    Autor: AlphaBay 14.05.19 - 13:31

    Macht euch nicht wichtiger als ihr meint zu sein.

    Als ob sich jemand für euren Scheiß Privatkram interessiert und dafür den einige Hundert K wenn nicht sogar 7 stellig wertvollen Exploit einsetzt.

    Wer sich ein wenig mit der NSO Group und Citizen Lab und dem Thema auseinander setzt klickt direkt weiter zur nächsten Meldung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.19 13:32 durch AlphaBay.

  2. Re: Hans Dieter scheißt sich ins Hemd

    Autor: supergurki 14.05.19 - 13:57

    AlphaBay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht euch nicht wichtiger als ihr meint zu sein.
    >
    > Als ob sich jemand für euren Scheiß Privatkram interessiert und dafür den
    > einige Hundert K wenn nicht sogar 7 stellig wertvollen Exploit einsetzt.

    einige Hundert K......

    Kröten? Kaufleute? Kannibalen?

  3. Re: Hans Dieter scheißt sich ins Hemd

    Autor: happymeal 14.05.19 - 14:04

    Niemand hat die Absicht ein Botnetz zu errichten.

  4. Re: Hans Dieter scheißt sich ins Hemd

    Autor: ptepic 16.05.19 - 07:53

    supergurki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaBay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Macht euch nicht wichtiger als ihr meint zu sein.
    > >
    > > Als ob sich jemand für euren Scheiß Privatkram interessiert und dafür
    > den
    > > einige Hundert K wenn nicht sogar 7 stellig wertvollen Exploit einsetzt.
    >
    > einige Hundert K......
    >
    > Kröten? Kaufleute? Kannibalen?


    Kooohleeeee...Mann...Kohle :-D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. ERGO Group AG, Hamburg
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 80,90€ + Versand
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender weltweit ausgefallen

      Google hat ein Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichten, dass die Funktion weltweit ausgefallen ist. Bei uns funktioniert die Android-App bei einigen Kollegen, die Webseite zeigt nur einen 404-Fehler an - not found.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50