Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontist, N26, Holvi: Neue Banking…

Ich weiß nicht ob der Autor Selbständig ist

  1. Beitrag
  1. Thema

Ich weiß nicht ob der Autor Selbständig ist

Autor: alex2980 14.05.19 - 14:21

aber wenn war er wohl bei keiner dieser Angeboten jemals Kunde.
Ich habe sie alle bisher getestet, Kontist , Holvi und auch N26. Was alle gemeinsam haben ist, das man relativ schnell ein Konto eröffnet hat. Das geht sogar gut und ist sehr unkompliziert.
Braucht man ein Konto mit dem man NUR Geld Empfangen kann und Überweisung tätigen möchte ist man hiermit gut bedient.
Das Haupt Problem aller Konten ist in erster Linie, das man keine einheitliche Schnittstelle zu anderen Systemen hat. Bei einer "normalen" Bank habe ich den HBCI Standard mit dem ich meine beliebige Software anbinden kann. Bei den neuen Bankingsystemen gibt es sowas nicht und ich bin darauf angewiesen das mir einer von beiden (bank oder Software Hersteller) eine Anbindung baut. Wenn er kein Interesse daran hat wird es diese nicht geben. Ich bin daher auf teure Systeme für meine Buchhaltung angewiesen für die ich monatlich zahlen muss.
In der Summe bin ich dann auch bei den kosten einer "normalen" Bank.

Was alle gemein haben ist der schlechte Support. Bei Kontist kommt noch erschwerend hinzu das sie nur ein Systemanbieter sind. Bei Problemen mit dem Konto läuft dann alles über die Solarisbank. Und das kann dauern ... Auch hier habe ich bisher mit einer "normalen" Bank bessere Erfahrungen gemacht.

Was noch hinzu kommt ist das man in dem Bericht hier so ziemlich die teuersten Anbote genommen hat. Es gibt Angebote der Postbank, netbank etc und auch anderer die günstiger sind. Wenn ich dann noch die Zusatzkosten hinzurechne für Mastercard, SEPA-Firmenlastschrift (geht aktuell bei N26 und Holvi gar nicht wo ich mir dann die Frage stelle wo das ein Businesskonto sein soll ) etc. etc. kann ich keine Vorteile erkennen. Der einzige ist, das ich eine tolle Handyapp habe.

Diese Beiträge lesen sich für mich wie gute Werbeartikel, überall steht das selbe drin doch wer einmal etwas genauer hinschaut wird feststellen das dem nicht so ist. Interessant ist das es sich fast mit dem Werbematerial gleicht ....

PS: ich lass mich gerne vom gegenteil überzeugen


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ich weiß nicht ob der Autor Selbständig ist

alex2980 | 14.05.19 - 14:21
 

Re: Ich weiß nicht ob der Autor...

demonkoryu | 14.05.19 - 15:02
 

Re: Ich weiß nicht ob der Autor...

alex2980 | 14.05.19 - 16:08
 

Re: Ich weiß nicht ob der Autor...

ldlx | 14.05.19 - 16:47
 

Re: Ich weiß nicht ob der Autor...

alex2980 | 14.05.19 - 16:57
 

Re: Ich weiß nicht ob der Autor...

ldlx | 14.05.19 - 16:59
 

Re: Ich weiß nicht ob der Autor...

waterwalker | 14.05.19 - 17:51

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52