1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EuGH-Urteil: IT-Wirtschaft kritisiert…

Für mich ist es von Nachteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich ist es von Nachteil

    Autor: mimimi123 15.05.19 - 07:06

    Wir haben keine Überstunden Reglung, Arbeitszeiten werden nicht notiert. Fast immer kommt man ein paar Stunden unterhalb der Wochenarbeitszeit raus. Wenn man mehr los ist, dann halten alle zusammen. Wenn der Zustand anhält waren beim letzten Mal innerhalb kürzester Zeit auf den Barrikaden.

    Nein wir sind keine Programmierer oder sonst wie Mangelware. Ich finde das Urteil scheiße.

  2. Re: Für mich ist es von Nachteil

    Autor: 1e3ste4 15.05.19 - 12:58

    mimimi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben keine Überstunden Reglung, Arbeitszeiten werden nicht notiert.
    > Fast immer kommt man ein paar Stunden unterhalb der Wochenarbeitszeit raus.
    > Wenn man mehr los ist, dann halten alle zusammen. Wenn der Zustand anhält
    > waren beim letzten Mal innerhalb kürzester Zeit auf den Barrikaden.

    Der EuGH hat nur das protokollieren der Arbeitszeiten verlangt. Er hat weder Überstunden verboten noch verlangt, dass man volle 8 Stunden am Tag arbeitet.

    > Ich finde das Urteil scheiße.

    Eigentlich müsste es dir gefallen, weil ich darauf wetten würde, dass deiner Schilderung zu Urteilen ihr in Summe Überstunden macht, es aber garnicht mitkriegt.

  3. Re: Für mich ist es von Nachteil

    Autor: quineloe 15.05.19 - 14:32

    Du bekommst also diese ominöse unerarbeitete Mehrzahlung? Also das Gegenstück zur Unbezahlten Überstunde?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Für mich ist es von Nachteil

    Autor: cruse 16.05.19 - 08:53

    Ich finde es auch Scheisse. Hier werden die Stunden noch manuell erfasst.

    Das schlimmste aber wäre die Aufweichung der 11h Regel - dann darf ich regelmäßig nach 8 "Pause" wieder auf Arbeit. Sprich ich komme aus der Nacht (6:00 Ende) und darf dann am selben Tag in die spät (14:00 Anfang)
    Das würde zu neuen Stufen der Ausbeutung führen. Und alles nur wegen den paar hampeln, die ihr Kind aus der Kita/Grundschule holen und es nicht anders gebacken kriegen.

  5. Re: Für mich ist es von Nachteil

    Autor: quineloe 16.05.19 - 09:44

    cruse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es auch Scheisse. Hier werden die Stunden noch manuell erfasst.
    >
    > Das schlimmste aber wäre die Aufweichung der 11h Regel -

    Wo steht das denn zur Debatte?

    > Und alles nur wegen den
    > paar hampeln, die ihr Kind aus der Kita/Grundschule holen und es nicht
    > anders gebacken kriegen.

    :augenroll:

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04