1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: Keine Enttäuschung mit 1…

Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

    Autor: flyhigh79 15.05.19 - 11:18

    Also bekommt man eine öffentlich IPv4 zusätzlich zur IPv6, auf der man beliebig Ports öffnen kann?

    Harry

  2. Re: Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

    Autor: Mimimimimi 15.05.19 - 11:51

    Unitymedia schaltet DualStack, wenn man das will.

  3. Re: Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

    Autor: KaiGra 15.05.19 - 11:59

    Mit dem Arris Router kann man gar nichts :D Wirklich ... ich hab noch nie so einen kastrierten Router gesehen.
    Das einzige was er netzwerktechnisch noch kann, ist im DHCP ne mac + ip zuordnung zu machen. Aber mehr geht nicht. Kein port forwarding, keine dmz, nichts. Achso und den DHCP kann man auch nicht abschalten.
    Deshalb wurde der jetzt auf 2 Addressen beschränkt, die ich auch reserviert habe und den rest übernimmt dann mein loker DHCP.


    Zum eigentlichem Thema IPv4. Manchmal hat man eine, aber eig. wohl nur zu Updatezeiten.
    Normal ist **IPv6 only**. Aber da immerhin ne öffentliche


    Damit ich von außen rein komme, route ich mir meine Sachen von außerhalb via Wireguard rein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.19 12:00 durch KaiGra.

  4. Erfahrung mit IPv4/IPv6 bei Vodafone

    Autor: solary 15.05.19 - 14:19

    >Mit dem Arris Router kann man gar nichts :D Wirklich ... ich hab noch nie so einen kastrierten >Router gesehen.

    wir haben einen Business Vertrag mit 1GB/50mbit/s
    für +6¤ gibt es eine Feste IP*.

    Im Kundencenter kann man auf passthrough schalten,
    schon funktioniert das Modem nur noch als Reines Modem, dann hängt man einen Linuxserver dahinter der die öffentliche ip bekommt ist simpel einfach, und es stehen alle Möglichkeiten offen.

    Bei Telekom VDSL muss man sich mit PPOE Treiber rumärgern.

    Die Preise fangen bei 30¤ an, gehen bei 1GB auf 75¤ hoch.
    Ersetzt fast den Webserver bei Strato & co.

    Wir sind mit 1GB voll zufrieden, was uns ärgern sind die 50mbit/s.


    *Gegen einen Aufpreis von 5 ¤ pro Monat (5,95 ¤ inkl. MwSt.) können Sie
    optional zu Ihrem Internetanschluss eine feste IPv4-Adresse und parallel einen
    festen IPv6-Präfix hinzu buchen , z.B. für den Betrieb von eigenen Servern oder
    für die Nutzung von VPN.

    > ich hab noch nie so einen kastrierten Router
    Man braucht ihn ja nicht als Router benutzen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.19 14:29 durch solary.

  5. Re: Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

    Autor: flyhigh79 16.05.19 - 10:13

    Vielen Dank für alle Antworten!

  6. Re: Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

    Autor: MasterKeule 16.05.19 - 13:42

    Wär mir neu. Wir haben das über ein Jahr lang probiert...

  7. Re: Ist das eigentlich vollwertiges IPv4/IPv6, oder etwa CG-NAT?

    Autor: Mimimimimi 16.05.19 - 14:42

    Gibt es seit einigen Monaten. Einfach anrufen.

    > HighSpeed Internet-Flatrate
    > Bis zu 400 Mbit/s Download
    > Bis zu 20 Mbit/s Upload
    > Datenvolumen unbegrenzt
    > Anschlusstyp ist: DUAL STACK

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  3. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 6,63€
  3. 4,32€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Handelsexperte: Alibaba wird Geschäft in Deutschland massiv ausbauen
    Handelsexperte
    Alibaba wird Geschäft in Deutschland massiv ausbauen

    Alibabas Aliexpress dürfte demnächst sein Engagement im Geschäft mit deutschen Privatkunden steigern. Darauf deuten laut einem Experten Vorbereitungen im belgischen Lüttich nahe der deutschen Grenze hin.

  2. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  3. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.


  1. 12:13

  2. 17:28

  3. 15:19

  4. 15:03

  5. 14:26

  6. 13:27

  7. 13:02

  8. 22:22