1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großkonzerne: 5G wichtig für…

Eckdaten dieser achso wichtigen M2M kommunikation?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eckdaten dieser achso wichtigen M2M kommunikation?

    Autor: KlugKacka 15.05.19 - 13:43

    Die würde ich gerne mal hören.
    Es wird immer nur Buzzwordbingo und wir brauchen das sonst werden wir alle sterben, gerufen, aber was genau die angeblichen Anforderungen sind, da kommt nix.

  2. Re: Eckdaten dieser achso wichtigen M2M...

    Autor: M.P. 15.05.19 - 14:16

    Heute postulierte Eckdaten sind morgen schon wieder obsolet ...

    Das kommt doch sicherlich auf den Anwendungsfall an.
    Wenn man einen 10000 Liter Tank mit 500 Litern Füll-Toleranz und 50 Litern/Sekunde füllt, ist die Echtzeitanforderung an die Ansteuerung des Füllventils eine andere, als wenn man nur 5 Liter Füll-Toleranz hat ...

  3. Re: Eckdaten dieser achso wichtigen M2M...

    Autor: KlugKacka 15.05.19 - 15:01

    Und sowas über 5g? Und dann kommt der Reisebus mit den Touris und alle rufen zu hause an. Was dann?
    Kommt der letzte nicht mehr ins Netz? Gibt es erkaufte prioritäten wer rein darf und wer nicht?

  4. Re: Eckdaten dieser achso wichtigen M2M...

    Autor: M.P. 15.05.19 - 15:55

    Die Industrie kriegt doch 100 MHz 5G Spektrum zur exklusiven Nutzung.

    > "Die Antragsberechtigung kann sich aus dem Eigentum an dem Grundstück sowie aus einem sonstigen Nutzungsrecht wie Miete, Pacht oder Beauftragung ergeben. Ermöglicht werden sollen innerbetriebliche Anwendungen, keine Angebote für die Öffentlichkeit."

    Wenn Volkswagen für seine VW-Werke aus dem Band 20 MHz zugeteilt bekommt, wird die Bundesnetzagentur benachbarten Industriebetriebe mit Bedarf andere Bereiche aus dem Spektrum zuteilen.

    Weder Touristen-Smartphones, Telekommunikationsunternehmen außerhalb ihrer Niederlassungen für interne Kommunikation und erst recht nicht private WLAN Router dürfen dieses Frequenzband nutzen ...

    Ob diese Priorität "erkauft" werden muss, oder was aus immer, steht noch nicht fest.
    Die anderen 5G-Frequenzen werden versteigert - die Campus-Netz 5G Frequenzen sollen auf Antrag der jwlg. Industrieunternehmen vergeben werden. Ob das Verwaltungsgebühren, jährliche Lizenzzahlungen an den Staat kostet, oder verschenkt wird, steht noch nicht fest ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.19 16:01 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingeus GmbH, Nürnberg
  2. Telio Management GmbH, Hamburg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€/499,99€ (Release 10.11.)
  3. 2.195€ Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition für 27,99€, Conan Exiles für 11,49€, Sekiro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"