Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Best of the Web: Trust-Siegel…

Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: randya99 15.05.19 - 16:48

    Schade, aber ist leider so.

  2. Re: Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: tsx-11 15.05.19 - 17:26

    Als Admin kann ich dir sagen, nicht nur Admins sind zu dumm. Auch die Software Produzenten. Viele verstehen von Sicherheit gar nichts. Eigentlich ist die ganze IT zu dumm.

    PS: Die Nutzer können sich nicht selber schützen. Keine Chance.

  3. Re: Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: goggi 15.05.19 - 17:45

    Niemand ist hier dumm. Es geht darum ein Unternehmen aufzubauen das einen Zweck hat. zB dieses Siegel. Dann werden Flyer verteilt, Vertriebler losgeschickt.
    Nach und nach gibt es Websiteowner, die sowas von keine Ahnung von der Materie haben, dass sie denken das Siegel ist toll. Der Code und die Grafiken sind am Ende nur Mittel zum Zweck und wurden vielleicht schnell dahingeschlampt oder extern mal eben fix eingekauft und dann verteilt.

    Es geht nicht darum das was trustet ist oder das man das siegel hat oder nicht. es geht darum einen dummen zu finden der für das siegel bezahlt.
    hm...ok...es gibt also doch einen dummen :D

  4. Re: Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: ML82 15.05.19 - 17:54

    die ganze cert kacke ist auch abzocke bzw. verarsche, bzw. wem veraust du mehr, einer fernen person oder dir selbst? ... und trotzdem glauben wir dritten aus der ferne uns besser ausweisen zu können, nur warum kann dir keiner so richtig erklären ... das ist schon recht mysteriös ... ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.19 17:56 durch ML82.

  5. Re: Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: Bouncy 15.05.19 - 21:40

    Immer schön verallgemeinern und sämtliche Menschen einer Gruppe in eine Schublade packen, das zeugt von viel Verständnis für die Welt...

  6. Re: Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: serra.avatar 16.05.19 - 06:52

    wenn die Verallgemeinerung stimmt ... ist das nicht negativ zu werten!

    Wenn wir nur Leute an PC/IT lassen die auch nachgewiesen haben das die Technik verstehen und beherrschen, dann hätte

    "Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt." Thomas Watson, Chef von IBM

    recht behalten!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  7. Re: Admins zu dumm - Nutzer müssen sich selbst schützen

    Autor: Olliar 16.05.19 - 12:42

    Es geht bei solchen "Siegeln" doch nur um das Verschieben der Verantwortung.
    Jetzt its was passiert, und wer hat Schuld? Der Siegelvergeber, aber der Admin der den Server von so einer "Firma" "prüfen" läßt ist doch fein raus.
    Woher sollte er wissen, dass er betrogen wird, er Vaporware bezahlt?
    Win win

    Looser ist -wie immer- der User

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  4. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 5,25€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
      Ada und Spark
      Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

      Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
      Von Johannes Kanig

      1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
      2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
      3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

      1. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

      2. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
        Timex Data Link im Retro-Test
        Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

        Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.

      3. Prozessor: Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern
        Prozessor
        Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern

        Führende Chiphersteller in den USA bestreiten den Sinn des US-Embargos gegen Huawei. Standardkomponenten für Smartphones und Server berührten nicht die nationale Sicherheit, sagten die Hersteller.


      1. 12:30

      2. 12:04

      3. 11:34

      4. 11:22

      5. 11:10

      6. 11:01

      7. 10:53

      8. 10:40