Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromium: Der neue Edge-Browser…

Re: Und dann geht auch 3D unter Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann geht auch 3D unter Linux

    Autor: LoudHoward 16.05.19 - 08:12

    Chromium hat ja unter Linux out of the Box keine 3D Beschleunigung ob dies dann mitgefixt wird? Ich denke nein lasse mich aber überraschen.

  2. Re: Und dann geht auch 3D unter Linux

    Autor: Lumumba 16.05.19 - 09:19

    3d geht was du meinst ist die Hardwarebeschleunigung von Videos.

  3. Re: Und dann geht auch 3D unter Linux

    Autor: Blindie 16.05.19 - 09:29

    Die kann soweit ich mich aber erinnere lösen indem man links aus Chrome bei chromium rein kopiert.

  4. Re: Und dann geht auch 3D unter Linux

    Autor: b1n0ry 16.05.19 - 10:18

    Wenigstens lässt es sich die videobeschleunigte Chromium Version über Umwegen doch noch installieren.

    Unter Ubuntu mit PPA:
    sudo add-apt-repository ppa:saiarcot895/chromium-beta
    "To enable hardware video decoding, open chrome://flags, search for "Hardware-accelerated video", enable the entry, and restart Chromium."

    Andere User müssen sich ein Chromium mit dem VA-API Patch selbst kompilieren:
    https://chromium-review.googlesource.com/c/chromium/src/+/532294

    Arch User nehmen einfach das Paket chromium-vaapi-bin aus dem AUR.

    Das weißt du wahrscheinlich alles schon, wollte nur mal in die Runde schreiben, für die, die es nicht wissen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.19 10:19 durch b1n0ry.

  5. Re: Und dann geht auch 3D unter Linux

    Autor: Lumumba 16.05.19 - 10:43

    Wobei selbst 4k Videos von YouTube selbst auf einem Atomprozessor ohne Hardwarebeschleunigung flüssig laufen, es geht einem also nichts ab wenn die Hardwarebeschleunigung nicht funktioniert. Ist ein bisschen aufgebauscht das Thema.

  6. Re: Und dann geht auch 3D unter Linux

    Autor: Fun 16.05.19 - 11:20

    Mag sein, ist schön dass das auch so geht.
    Aber 3D gibt es nicht nur in Videos sondern auch so im Web, Stichwort WebGL.

    Dachte aber eigentlich selbst WebGL 2.0 läuft hardwarbeschleunigt seit Version 56 (seit 2 Jahren).
    Nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg
  3. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  4. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 74,99€
  3. 4,99€
  4. 43,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Microsoft: Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
    Microsoft
    Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat

    Die Studio-Chefin von Minecraft hat in einem Interview verraten, wie viele Menschen den Titel aktuell spielen. Er bleibt ein Dauerbrenner. Die Spielerzahl hat sich auch im letzten Jahr noch einmal deutlich gesteigert.

  2. MINT: Werden Frauen überfördert?
    MINT
    Werden Frauen überfördert?

    Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen in für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?

  3. Spieledienst: "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"
    Spieledienst
    "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"

    So hat sich Discord das nicht vorgestellt: Nur wenige Abonnenten haben das erst ein Jahr alte Spieleangebot des Anbieters wirklich genutzt. Deshalb werden Verträge nicht erneuert und ein Teil der reservierten 150 Millionen US-Dollar für andere Zwecke genutzt.


  1. 12:34

  2. 12:02

  3. 11:15

  4. 10:58

  5. 10:42

  6. 10:20

  7. 10:05

  8. 09:49