1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Wahl: Spitzenkandidat Manfred…

Hinfort mit dieser Anonymität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: Fresh 17.05.19 - 13:08

    am besten noch die echte Adresse, Telefonnummer und E-Mail angeben... merkwürdig was da in den Köpfen der Politiker gerade abgeht.

  2. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: jake 17.05.19 - 13:25

    so ist es ja in österreich mittlerweile. an dem land kann man sich wie mit einer zeitmaschine anschauen, was so passieren kann, wenn konservative zusammen mit nationalisten in der regierung sitzen.

    weber hat im eu-parlament ja auch dagegen gestimmt, koversionstherapien für schwule & lesben zu verbieten - zusammen mit afd-politikern übrigens. hinterher sollte also niemand sagen, er hätte es nicht kommen sehen.

    warum es mittlerweile nur noch ein duell weber <> timmermans zu sein scheint, erschliesst sich mir nicht. wenn ich nichts verpasst habe, gibt es noch andere kandidatinnen und kandidaten, in den medien kommen aber nur noch die beiden "old white men" vor.

  3. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: nachgefragt 17.05.19 - 13:43

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weber hat im eu-parlament ja auch dagegen gestimmt, koversionstherapien für
    > schwule & lesben zu verbieten - zusammen mit afd-politikern übrigens.
    > hinterher sollte also niemand sagen, er hätte es nicht kommen sehen.
    Zusammen mit Martin Sonneborn, 2 AFD politikern und ein paar freien. Der große Rest kam von der CDU/CSU.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 13:43 durch nachgefragt.

  4. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: jake 17.05.19 - 13:47

    sonneborn hat abwechselnd mit ja und nein gestimmt, was als gaga-aktion gedacht war (die ich nebenbei uncool fand, genauso wie sonneborn selber, aber das ist ein anderes thema). ansonsten: cdu + afd in der tat, sagte ich ja so. siehe österreich!

  5. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: nachgefragt 17.05.19 - 14:20

    Ist ja eigentlich hinlänglich bekannt, dass er abwechseln ja/nein stimmt. Bestimmte Medien war es trotzdem einen Aufschrei wert.

  6. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: SchreibenderLeser 17.05.19 - 15:10

    jake schrieb:
    > warum es mittlerweile nur noch ein duell weber <> timmermans zu sein
    > scheint, erschliesst sich mir nicht. wenn ich nichts verpasst habe, gibt es
    > noch andere kandidatinnen und kandidaten, in den medien kommen aber nur
    > noch die beiden "old white men" vor.

    Weil es "alte weiße Männer" sind ist schon das Urteil über sie gesprochen? Danke für diese Ehrlichkeit...

  7. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: randya99 17.05.19 - 15:25

    SchreibenderLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jake schrieb:
    > > warum es mittlerweile nur noch ein duell weber <> timmermans zu sein
    > > scheint, erschliesst sich mir nicht. wenn ich nichts verpasst habe, gibt
    > es
    > > noch andere kandidatinnen und kandidaten, in den medien kommen aber nur
    > > noch die beiden "old white men" vor.
    >
    > Weil es "alte weiße Männer" sind ist schon das Urteil über sie gesprochen?
    > Danke für diese Ehrlichkeit...


    Man stelle sich vor er hätte gesagt "nur weil sie schwarz sind".

  8. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: Eheran 17.05.19 - 16:05

    >weber hat im eu-parlament ja auch dagegen gestimmt, koversionstherapien für schwule & lesben zu verbieten - zusammen mit afd-politikern übrigens. hinterher sollte also niemand sagen, er hätte es nicht kommen sehen.

    Es unterhalten sich jetzt hier mehrere darüber, die informiert sind. Ich hab davon keine Ahnung und kann das auch nicht mal eben bei google finden, weil "konversionstherapien für schwule & lesben" vermutlich der völlig falsche Suchbegriff ist.

    Ich würde mich bei solchen Aussagen immer über einen Link freuen, damit auch außenstehende etwas nachvollziehen können und man diese Personen keinen Circlejerk betreiben.

  9. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: violator 17.05.19 - 16:06

    Dann wäre es Rassismus. Aber weiße alte Männer sind ja was anderes.

  10. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: bombinho 17.05.19 - 16:08

    SchreibenderLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es "alte weiße Männer" sind ist schon das Urteil über sie gesprochen?
    > Danke für diese Ehrlichkeit...

    Ich denke, dass Sonneborn und Semsrott bisher erfolgreich an dir vorbeigegangen sind, sonst haettest du den Bezug zu "alte weisse Maenner mit mittelalten weissen Maennern ersetzen" erkannt.

    Ich denke, dass Sonneborn in jeder Hinsicht ein paar Stunden Lebenszeit wert ist. Einen schoeneren Zerrspiegel traegt derzeit wohl kein Anderer.

  11. Danke

    Autor: bombinho 17.05.19 - 16:11

    Ich dachte schon, das waere nur an mir vorbeigegangen.
    Die Begrifflichkeit ist schwer zuordenbar.

  12. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: FreiGeistler 19.05.19 - 14:59

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wäre es Rassismus. Aber weiße alte Männer sind ja was anderes.

    Nein, nur Fremdenfeindlichkeit gegen eine anonyme, verallgemeinerte Gruppe.
    Es hat ja niemand was von Rasse gesagt.

    Nicht dass ich etwas davon befürworte, führt doch beides zu Hass.

  13. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: freundlicherGnom 19.05.19 - 19:10

    Fresh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > am besten noch die echte Adresse, Telefonnummer und E-Mail angeben...

    Ja, weil du und Deinesgleichen eine Gefahr sind.

    maxpower@liebt-dich.info

  14. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: plutoniumsulfat 19.05.19 - 20:50

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann wäre es Rassismus. Aber weiße alte Männer sind ja was anderes.
    >
    > Nein, nur Fremdenfeindlichkeit gegen eine anonyme, verallgemeinerte
    > Gruppe.
    > Es hat ja niemand was von Rasse gesagt.
    >
    > Nicht dass ich etwas davon befürworte, führt doch beides zu Hass.

    Also sind nur schwarze eine Rasse und weiße nicht?

  15. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: mnementh 19.05.19 - 21:47

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > violator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann wäre es Rassismus. Aber weiße alte Männer sind ja was anderes.
    > >
    > > Nein, nur Fremdenfeindlichkeit gegen eine anonyme, verallgemeinerte
    > > Gruppe.
    > > Es hat ja niemand was von Rasse gesagt.
    > >
    > > Nicht dass ich etwas davon befürworte, führt doch beides zu Hass.
    >
    > Also sind nur schwarze eine Rasse und weiße nicht?
    Weder noch.
    > In früheren Jahrhunderten zunächst sehr unscharf definiert und auf alle möglichen Ebenen angewendet (z. B. anstelle von „Art“ bzw. „Spezies“), wird der Begriff seit Beginn des 20. Jahrhunderts nur noch für subspezifische Gruppen unterhalb der Ebene der Art verwendet; und ist damit synonym zum Begriff der Unterart.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rasse

    Es gibt keine Unterarten, ergo keine Rassen bei Menschen. Früher wurde der Begriff unschärfer definiert verwendet. Dementsprechend sind Schwarze, Weißbrote, Asiaten usw. keine Rassen. Man könnte mit Ethnien kommen, aber die beziehen auch soziale Zugehörigkeit mit ein und sind deshalb im Allgemeinen etwas komplexer.

  16. Re: Hinfort mit dieser Anonymität

    Autor: plutoniumsulfat 20.05.19 - 00:16

    Der Eindruck entsteht manchmal. Natürlich hast du vollkommen Recht, aber dann dürfte es überhaupt keine Rassismus geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,44€
  2. 1,99€
  3. 38,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    1. 5G: Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft
      5G
      Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft

      Norbert Röttgen kämpft weiter gegen Huawei in Deutschland. Doch sein Antrag für den laufenden Parteitag wurde von der Parteiführung weitgehend entschärft.

    2. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
      Shenmue 3 angespielt
      Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

      Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.

    3. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
      Energiewende
      Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

      Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.


    1. 14:30

    2. 14:05

    3. 12:01

    4. 11:40

    5. 11:25

    6. 11:12

    7. 10:58

    8. 10:45