1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Unu bringt neuen…

2800 EUR?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2800 EUR?

    Autor: correto 21.05.19 - 13:31

    Also ganz ehrlich, die Story funktioniert doch nicht mehr. 2800 EUR für die schwächste Variante, was zum Henker ist so teuer an dem Teil? Ein billiger Verbrenner aus China (also dem selben Ursprungsland) kostet 1000 Euro, selbst einer von Peugeot nur 1700..
    Elektrofahrzeuge kommen mit deutlich weniger Bauteilen aus, und so teuer kann die Batterie nicht sein, wenn man mit einem Pack im besten Fall 50km weit kommt.

    Entweder sind die Margen für den deutschen/europäischen Markt gigantisch kalkuliert, oder die schaffen es tatsächlich nicht, selbst derart simple Fahrzeuge kostengünstig herzustellen. Ich weiß nicht, was davon schlimmer wäre.

  2. Re: 2800 EUR?

    Autor: Steffo 21.05.19 - 15:18

    Die produzieren Null, sondern sind zu 100% von Zulieferern abhängig. Da bleibt kaum Wertschöpfung übrig.

  3. Re: 2800 EUR?

    Autor: Palerider 22.05.19 - 08:35

    alles relativ - guck mal, was die E-Schwalbe kostet...

  4. Re: 2800 EUR?

    Autor: mgutt 22.05.19 - 18:50

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alles relativ - guck mal, was die E-Schwalbe kostet...

    Größerer Motor, größerer Akku, doppelt so schnell, etc?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden