Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Schadet LED-Licht…

@Golem: Der Artikel ist fachlich voll daneben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Der Artikel ist fachlich voll daneben

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 23.05.19 - 21:24

    Über die Bedeutung der Phosphor-Konversion wurde hier in den Kommentaren ja schon geschrieben:

    Ja, es wird tatsächlich Strahlung kurzer Wellenlängen von 450nm (Blau) "umgewandelt" in Strahlung längerer Wellenlängen - das wird ja nicht zufällig "Konversion" genannt ... bitte googeln

    Der Autor hat darüber hinaus das gesamte physikalische Konzept von Licht nicht verstanden:

    Das aus dem reinen, monochromen Blau (450nm) einer blanken LED-Diode durch irgendwelche farbigen Platikaufsätze plötzlich ein Grün, Gelb oder Rot erzeugt werden könne, ist völlig irrwegig.

    Farbfilter funktionieren nur - auch hier sagt der Name es ja schon - bei vielfarbigen Mischspektren (zB Weißlicht, 450 bis 680nm) durch *** Herausfiltern *** aller übrigen Wellenlängen .. eben ausser der gewünschten "Farbe".

    Da lässt sich zu den 450nm (Blau) nichts auf magische Weise hinzuaddieren.
    Bei einem perfekten Filter würde immer nur ein "Schwarz" herauskommen ... also nix :-)

    Siehe auch:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Polychromatisches_Licht

    Dafür das der Artikel "aufklären" soll, ist er fachlich ganz, ganz übel.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 21:43 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  2. Re: @Golem: Der Artikel ist fachlich voll daneben

    Autor: Wolfgang Messer 24.05.19 - 15:46

    Hallo, tatsächlich habe ich die Konversion nur kurz, sehr vereinfacht und offenbar missverständlich abgehandelt, weil sie für das Thema des Beitrags keine entscheidende Rolle spielt und eine ausführliche Beschreibung den Artikel noch länger gemacht hätte, als er sowieso schon ist. Es wäre schade, wenn Sie wegen dieses Lapsus' den kompletten Artikel für misslungen halten würden.

    Selbstverständlich sind es photolumineszierende Farbstoffe im "Globe Top", die gelb-orange aussehen und per Wellenkonversion einen Teil des blauen Lichts umwandeln, wie Sie korrekt feststellen. Allerdings bleibt dabei ein mehr oder weniger großer Blauanteil im Spektrum (siehe den kleinen Blau-Peak links in der Grafik im Beitrag), der in der Addition mit dem umgewandelten Teil des Lichts den gesamten Lichteindruck eines LED-Chips in Richtung warm- bis kaltweiß verschiebt. Und um diesen Blauanteil geht's ja den LED-Skeptikern vor allem, wenn ich sie richtig verstanden habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59