Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europawahlen: Bundeszentrale will…

Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: eddie8 23.05.19 - 18:38

    Na bitte, sowohl Gerichte können noch gute Ergebnisse fällen und außergerichtliche Einigungen sind ebenfalls mit sinnvollem Ergebnis möglich! Bleibt nur die Frage: warum nicht gleich so???


    Ich hatte auch den wahlomat benutzt und mich geärgert, warum ich denn nicht wenigstens in der Punkteübersicht einen Abgleich mit allen Parteien bekommen kann. Für die genauen Thesen reicht da dann die Einschränkung auf einige wenige Parteien.

    Ich bin zwar ironischer Weise erst auf die Volt Partei durch den Wahlomat aufmerksam geworden, aber eben auch nur, weil ich mit mehr als 8 Parteien verglichen habe, die ich nicht wegen Idiotismus (wie zB Afd und NPD ) ausschließen konnte. Schade, dass es so weit kommen musste (die Argumentation der Bundeszentrale für politische Bildung war lächerlich und im Sinne der politischen Bildung hätte klar sein müssen, dass die Anfrage berechtigt ist) und schade, dass so ein generell gutes Angebot ausgerechnet in der heißen Phase der Entscheidungsfindung offine gehen musste, aber dafür ist das Ergebnis wenigstens gut!

  2. Re: Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: Frostwind 23.05.19 - 21:29

    Ich habe 72% Übereinstimmung mit der AfD, 76% mit "Die Rechte".
    Nicht, weil ich rechts bin, sondern weil ich z.B. Volksabstimmungen, die womöglich Grundrechte überstimmen, ablehne oder meine, dass man nicht so tief sinken sollte, dass Seenotrettung von privaten Initiativen übernommen wird, oder dass man mal die Landwirtschaftssubventionen allgemein zurückfahren sollte.
    Die Fragen sind meines Erachtens sehr schlecht gestellt oder betreffen nur sehr wenig die Ansichten, die mir wichtig sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 21:30 durch Frostwind.

  3. Re: Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: Tommy-L 24.05.19 - 03:33

    Also dir wurden Fragen gestellt, die hast du beantwortet, dann wurden dir Parteien vorgeschlagen, deren Programm auch mit deinen Vorstellungen zu ~70% deckt. Und jetzt ist das voll blöd, weil als Ergebnis rechte Parteien rauskamen.
    Hab ich das richtig verstanden?

  4. Re: Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: Keepo 24.05.19 - 03:53

    Tommy-L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also dir wurden Fragen gestellt, die hast du beantwortet, dann wurden dir
    > Parteien vorgeschlagen, deren Programm auch mit deinen Vorstellungen zu
    > ~70% deckt. Und jetzt ist das voll blöd, weil als Ergebnis rechte Parteien
    > rauskamen.
    > Hab ich das richtig verstanden?

    In etwa, ja. Weil Rechts = böse. Weiss doch jedes Kind.

  5. Re: Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: Tommy-L 24.05.19 - 03:57

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > In etwa, ja. Weil Rechts = böse. Weiss doch jedes Kind.

    Stimmt, ich vergaß...

  6. Re: Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: Heldbock 24.05.19 - 08:05

    https://www.partei-o-mat.de/

  7. Re: Gutes Ergebnis (sehr zu meiner Überraschung!)

    Autor: Komischer_Phreak 24.05.19 - 10:30

    Frostwind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 72% Übereinstimmung mit der AfD, 76% mit "Die Rechte".
    > Nicht, weil ich rechts bin, sondern weil ich z.B. Volksabstimmungen, die
    > womöglich Grundrechte überstimmen, ablehne oder meine, dass man nicht so
    > tief sinken sollte, dass Seenotrettung von privaten Initiativen übernommen
    > wird, oder dass man mal die Landwirtschaftssubventionen allgemein
    > zurückfahren sollte.
    > Die Fragen sind meines Erachtens sehr schlecht gestellt oder betreffen nur
    > sehr wenig die Ansichten, die mir wichtig sind.

    Ja, das ist in der Tat ein grundlegendes Problem von Wahlomat. Ich würde aber schon früher ein Problem benennen: Es gab praktisch keine Informationen zu den Fragen. Gäbe es die, hättest Du wohlmöglich anders geantwortet bei den Volksentscheid. Dabei geht es nämlich darum, das die Bürger in einem Volksentscheid einen Gesetzesentwurf einreichen können. Dieser Gesetzesentwurf ist aber mitnichten zwingend; er wird vom Parlament genauso behandelt, wie jeder andere Gesetzesentwurf auch und muss mit einer Abstimmung verabschiedet werden.

    So verhält es sich mit anderen Fragen auch. Hinzu kommt, das Meinungen letztlich nicht so interessant sind wie Entscheidungen. Dazu gibt es auch entsprechende Wahlhilfen; die haben aber natürlich das Problem, das neue Parteien nicht berücksichtigt werden können. Hilft aber ganz gut zu sehen, wo die etablierten Parteien stehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 0,49€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07