1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ark OS: Huaweis Google-Android…

Nicht die Software ist das Problem!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: ip_toux 29.05.19 - 12:43

    Wieso denkt hier niemand an die Hardware? CPU, Speicher, Kamera, etc.. auch dies muss alles ersetzt werden. Kann sich hier noch jemand an ZTE erinnern? Die wurden ebenfalls mal auf eine Liste gesetzt und sind seit dem praktisch weg vom Fenster.

  2. Re: Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: M.P. 29.05.19 - 12:49

    Die sollen Drillisch das 5G-Netz bauen....

    Das Axon 10 Pro ist daneben schon ziemlich State-Of-The-Art ...

  3. Re: Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: Wechselgänger 29.05.19 - 14:28

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso denkt hier niemand an die Hardware? CPU, Speicher, Kamera, etc.. auch
    > dies muss alles ersetzt werden. Kann sich hier noch jemand an ZTE erinnern?
    > Die wurden ebenfalls mal auf eine Liste gesetzt und sind seit dem praktisch
    > weg vom Fenster.

    Huawei baut bereits eigene CPUs und Modems. Für Speicher und Kamera lassen sich sicher chinesische Hersteller* finden, auch wenn die Qualität evtl. nicht ganz an Kameras aus Japan oder Speicher aus Korea rankommt.


    * Chinesische Hersteller, weil Japaner, Koreaner etc. ja durchaus geneigt sein könnten, dem Verbot aus den USA Folge zu leisten, wie einige es ja auch schon tun.

  4. Re: Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: gadthrawn 29.05.19 - 14:44

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huawei baut bereits eigene CPUs u

    Völlig egal. Die Smartphone CPUs sind ARM, dafür haben sie ARM Lizenzen. ARM hat schon deutlich gemacht, dass Huawei keine neuen Lizenzen und keine neuen Prozessordesigns mehr bekommt

  5. Re: Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: gaym0r 29.05.19 - 15:12

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wurden ebenfalls mal auf eine Liste gesetzt und sind seit dem praktisch
    > weg vom Fenster.

    Bitte was? Wo hast du den Quatsch her?

  6. Re: Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: berritorre 30.05.19 - 19:57

    D.h. aber auch, dass sie sich ja jetzt nicht mehr um die alten Linzensen scheren müssen. Herstellen tun sie die Dinger ja vermutlich sowieso. Jetzt haben sie ja quasi die Legitimierung die Teile zu kopieren und keinen Cent an Lizensen zu zahlen. Neue Designs könnten natürlich schwierig werden. Aber China ist auch nicht mehr das Land, das wir von früher kennen und das nur das produzieren kann, was andere erfunden haben.

  7. Re: Nicht die Software ist das Problem!

    Autor: Quantium40 31.05.19 - 13:05

    gadthrawn schrieb:
    > Völlig egal. Die Smartphone CPUs sind ARM, dafür haben sie ARM Lizenzen.
    > ARM hat schon deutlich gemacht, dass Huawei keine neuen Lizenzen und keine
    > neuen Prozessordesigns mehr bekommt

    Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass ARM im Gegenzug keine Lizenzen mehr für Huawei-Patente bekommt. Wenn man bedenkt, dass Huawei letztes Jahr mehr als doppelt so viele Patente bei der WIPO eingereicht hat, als Intel es geschafft hat, dürfte das auch ARM treffen.

    siehe auch
    https://www.reuters.com/article/us-usa-china-ip/huawei-leads-asian-domination-of-u-n-patent-applications-in-2018-idUSKCN1QZ2PP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAYLASE GmbH, Weßling
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  4. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  3. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze