1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Microsofts…

Paketmanagement?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Paketmanagement?

    Autor: tomatentee 30.05.19 - 16:37

    Das größte Defizit, was Windows gegenüber aktuellen OS hat, ist IMO das fehlende Paketmanagement.

    Irgendwelche Exectuables aus dem Netz lutschen war schon Ende des letzten Jahrtausends nicht mehr Stand der Technik. Dass MS da offenbar nicht mal drüber nachdenkt ist erstaunlich...und lässt tief blicken.

  2. Re: Paketmanagement?

    Autor: nils01 30.05.19 - 16:46

    Du kennst dich anscheinend einfach nicht aus. Danke, Nächster.

  3. Re: Paketmanagement?

    Autor: minnime 30.05.19 - 17:17

    So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich will bspw. keinen Paketmanager und empfinde das hantieren mit Executables die man sich zusammensuchen darf als große Freiheit.
    Wir wissen doch wie es läuft, der Paketmanager wird erst eingeführt, gefördert, dann werden die Möglichkeiten zum Umgang mit normalen Excutables eingeschränkt, z.B. durch "Sicherheitsauflagen", Signaturen oder so, und dann ist der Paketmanager sprich App-Shop die einzige Programmquelle.

  4. Re: Paketmanagement?

    Autor: JouMxyzptlk 30.05.19 - 17:25

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwelche Exectuables aus dem Netz lutschen war schon Ende des letzten
    > Jahrtausends nicht mehr Stand der Technik. Dass MS da offenbar nicht mal
    > drüber nachdenkt ist erstaunlich...und lässt tief blicken.

    Das kannst du unter Linux genau so machen. Irgendwas holen, ggf. compilieren, fertig. Das Paketmanagement ist nur dazu da die Komplexität zu vereinfachen, ähnlich wie die Setups der Programme für Windows.
    Und ohne Paketmanagement würde man den Abhängigkeitsalptraum gar nicht in den Griff bekommen. Dieser ist bei Linux erheblich schlimmer als bei Windows. Und man ist, als einfacher user, auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen dass das Paket für die Distro, die man nutzt, auch erstellt wurde.
    Wenn Microsoft es genau so umsetzen würde müsste ALLE Software via Microsoft Paketmanagement ausgeliefert werden. Wirklich alles! Denk das mal ernsthaft durch! Den Aufschrei möchte ich hören wenn MS das erzwingen würde. Du schreist da sicher mit.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  5. Re: Paketmanagement?

    Autor: the_doctor 30.05.19 - 18:27

    https://chocolatey.org/

  6. Re: Paketmanagement?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.19 - 18:42

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatentee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwelche Exectuables aus dem Netz lutschen war schon Ende des
    > letzten
    > > Jahrtausends nicht mehr Stand der Technik. Dass MS da offenbar nicht mal
    > > drüber nachdenkt ist erstaunlich...und lässt tief blicken.
    >
    > Das kannst du unter Linux genau so machen. Irgendwas holen, ggf.
    > compilieren, fertig. Das Paketmanagement ist nur dazu da die Komplexität zu
    > vereinfachen, ähnlich wie die Setups der Programme für Windows.
    > Und ohne Paketmanagement würde man den Abhängigkeitsalptraum gar nicht in
    > den Griff bekommen. Dieser ist bei Linux erheblich schlimmer als bei
    > Windows. Und man ist, als einfacher user, auf Gedeih und Verderb darauf
    > angewiesen dass das Paket für die Distro, die man nutzt, auch erstellt
    > wurde.
    > Wenn Microsoft es genau so umsetzen würde müsste ALLE Software via
    > Microsoft Paketmanagement ausgeliefert werden. Wirklich alles! Denk das mal
    > ernsthaft durch! Den Aufschrei möchte ich hören wenn MS das erzwingen
    > würde. Du schreist da sicher mit.

    Nö, man könnte auch die Möglichkeit lassen, dass Firmen eigene Repositories anbieten, die man dann seiner Windows Version hinzufügt. Dann braucht man keine Bibliotheken doppelt und dreifach installieren und hat trotzdem die Möglichkeit, Software über einen standardisierten Weg aktuell zu halten.

    Bin aber trotzdem der Meinung, dass das unter Windows keine gute Idee ist, da Microsoft da womöglich die Freiheiten einschränkt.

    Oh und unter Linux kannst du auch Software separat von der Paketverwaltung installieren, warum sollte das unter Windows dann nicht gehen?

  7. Re: Paketmanagement?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.19 - 18:55

    solange man selbst paketieren kann/darf, und eigene/fremde paketquellen einbinden ist das kein hindernis, aber wir sehen ja was m$ daraus in seinem $tore macht ... die heilige bezahlschranke einführen ... $-)

  8. Re: Paketmanagement?

    Autor: JouMxyzptlk 30.05.19 - 19:06

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chocolatey.org

    Okay, das Argument muss ich gelten lassen.
    Mal tiefer einlesen.

  9. Re: Paketmanagement?

    Autor: Tuxgamer12 30.05.19 - 19:24

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ohne Paketmanagement würde man den Abhängigkeitsalptraum gar nicht in
    > den Griff bekommen. Dieser ist bei Linux erheblich schlimmer als bei
    > Windows. Und man ist, als einfacher user, auf Gedeih und Verderb darauf
    > angewiesen dass das Paket für die Distro, die man nutzt, auch erstellt
    > wurde.
    > Wenn Microsoft es genau so umsetzen würde müsste ALLE Software via
    > Microsoft Paketmanagement ausgeliefert werden. Wirklich alles! Denk das mal
    > ernsthaft durch! Den Aufschrei möchte ich hören wenn MS das erzwingen
    > würde. Du schreist da sicher mit.

    Ja richtig - ist ja auf einer Linux-Distro überhaupt nicht möglich Software ohne Paketmanager zu installieren.

    Moment - AppImage? Flatpak? Selbstgebastelte Installer? Was soll das für dunkle Magie sein?

    Ne - ist natürlich Blödsinn. Kannst mit oder ohne Paketmanager deine Software ausliefern wie du willst. Darfst ohne Paketmanager eben nur nicht erwarten, dass irgendwelche besonderen Abhängigkeiten installiert sind und musst alles selber mitbringen. Also letztendlich genau das, was zur Zeit auf Windows der Fall ist ;).

  10. Re: Paketmanagement?

    Autor: LH 30.05.19 - 20:23

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paketmanager sprich App-Shop die einzige Programmquelle.

    Paketmanager sind nicht automatisch App Stores. Siehe DEB und RPM.

  11. Re: Paketmanagement?

    Autor: LH 30.05.19 - 20:24

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, das Argument muss ich gelten lassen.
    > Mal tiefer einlesen.

    Jein. Es sind externe Systeme (es gibt ja diverse solcher Dienste), die zudem keine allgemeine Akzeptanz genießen.
    Solange Microsoft keinen allgemeinen Standard vorgibt, wird sich hier auch nichts durchsetzen.

  12. Re: Paketmanagement?

    Autor: the_doctor 31.05.19 - 08:15

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jein. Es sind externe Systeme (es gibt ja diverse solcher Dienste), die
    > zudem keine allgemeine Akzeptanz genießen.
    > Solange Microsoft keinen allgemeinen Standard vorgibt, wird sich hier auch
    > nichts durchsetzen.

    Es wäre zumindest eine günstige Variante, die Software-Verteilung auf mehreren Systemen zu vereinheitlichen und mit ein bisschen Scripting auch zu automatisieren.
    Inwieweit man da auf einen einheitlichen MS-Standard hoffen will, sei jedem selbst überlassen. MS bietet sowas an: WSUS und SCCM. Ich kenne den WSUS und damit ist das Einbinden anderer Software nicht trivial bis unmöglich. Andere Software wie Office365 wird gar nicht mehr darüber versorgt, da hat MS wieder was anderes gebaut ...
    Chocolatey bietet da zumindest für Standard-Programme eine sinnvolle Lösung. Wenn man dann noch eigene Pakete einbinden kann für spezielle Software, umso besser.

  13. Re: Paketmanagement?

    Autor: NaruHina 31.05.19 - 08:28

    Gibt es doch nennt sich Windows Store,

  14. Re: Paketmanagement?

    Autor: NaruHina 31.05.19 - 08:30

    Es gibt unter Windows 10 eine zentrale Anlaufstelle wo du Anwendungen wie in einem paketmansger /Software Center installieren kannst. Nimm einfach den Windows App Store unter Windows 10

  15. Re: Paketmanagement?

    Autor: Truster 31.05.19 - 09:09

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS bietet sowas an: WSUS und SCCM. Ich kenne den WSUS
    > und damit ist das Einbinden anderer Software nicht trivial bis unmöglich.
    > Andere Software wie Office365 wird gar nicht mehr darüber versorgt, da hat
    > MS wieder was anderes gebaut ...
    Richtig, SCCM zum Beispiel :-)

    Während WSUS ja nur einen lokalen Update-Server bereitstellt, stellt SCCM eine komplette management-Infrastruktur zur Verfügung: Von WinePE Boot via PXE, automatischer Installation von Windows Images (WIM), bis hin zur Konfiguration des Clients ist damit alles möglich. Auch Fremdprogramme, wie Firefox, 7zip, Flash, Adobe Reader, CC, Offcie 365, nfon Spftphone *kotz*...

  16. Re: Paketmanagement?

    Autor: violator 31.05.19 - 09:30

    Und wenn MS sowas machen würde, dann würden es alle ablehnen. So wie beim Windows Store. Nach dem Motto "ich lade mir meinen Firefox lieber bei der Originalseite runter!"

  17. Re: Paketmanagement?

    Autor: Mixermachine 03.06.19 - 01:32

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_doctor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chocolatey.org
    >
    > Okay, das Argument muss ich gelten lassen.
    > Mal tiefer einlesen.


    Funktioniert zumindest bei bekannten Programmen fast immer perfekt.
    Nutze ich immer, falls ich mal an einen neuen PC komme oder einen bestehenden neu aufsetzen muss.
    choco install *20 standard Programme*

    Chocolatey wirft mir dann nacheinander alles auf die Platte.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Kundenservice (m/w/d) Technischer Onlineshop Support
    Beckerbillett GmbH, Hamburg
  2. Junior UX Designer (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  3. Assistenz (m/w/d) für Standortleitung
    KWA Stift Rottal, Bad Griesbach
  4. IT Analyst Development & Consulting (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de