1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bestpreisklausel: Booking.com…

Wie ist das bei Lieferheld & Co?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist das bei Lieferheld & Co?

    Autor: TrollNo1 05.06.19 - 09:08

    Da sind auch die ganzen Lieferdienste aus der Umgebung drin (meist aus Zwang) und da kostet das Zeug mehr als wenn ich direkt beim Imbiss anrufe und bestelle. Ist doch 1:1 dasselbe. Ich meide diese Dienste und rufe lieber an. hat der Imbiss mehr von. Und bei 5 Euro für gebratene Nudeln verdient der Asia Imbiss nicht wirklich viel. Dazu dann noch die Provision...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Wie ist das bei Lieferheld & Co?

    Autor: genussge 05.06.19 - 09:17

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Lieferanten nach einer Bestellung über Lieferheld.de etc. mit Flyern im Briefkasten werben oder Gutscheine / Flyer der Bestellung dazulegen und dann auf die eigene Webseite verweisen.

    Mit Sicherheit nicht im Sinne des Mutterkonzerns Takeaway.com aber hier bedarf es dann wieder ein separates Gerichtsurteil / Klage.

  3. Re: Wie ist das bei Lieferheld & Co?

    Autor: ibsi 05.06.19 - 10:50

    Bei mir gewinnt leider meist Lieferando und das obwohl ich in einer Stadt wohne.

    Als ich am Stadtrand bzw im "Dorf" am Stadtrand gewohnt habe, da gab es einen Laden, der es hin bekommen hat das selbst zu machen.
    * Onlinebestellung
    * Telefonbestellung
    * PayPal

    In der Stadt in der ich wohne bieten die meisten keine eigene Website an oder nur Barzahlung. Und da ich wenig bis gar kein Bargeld zu Hause habe, gewinnt dann Lieferando (oder der Dienst der auch eine Website+Paypal etc. hat)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
  3. IT-Spezialist als Software-Entwickler (m/w/d)
    McPaper AG, Berlin
  4. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis)
  2. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 129,99€ (Release 25. März)
  4. 2.599€ bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39