Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Wii bietet kostenloses Online…

Wii und WPA

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wii und WPA

    Autor: christopher 16.08.06 - 11:49

    Hallo,

    ist schon bekannt, ob die Wii WPA Verschlüsselung beherrscht? Das DS kann nämlich nur WEP, was die Wlan Funktion praktisch nutzlos macht ...

    Grüße
    Christopher

  2. Re: Wii und WPA

    Autor: SNX 16.08.06 - 12:02

    christopher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > ist schon bekannt, ob die Wii WPA Verschlüsselung
    > beherrscht? Das DS kann nämlich nur WEP, was die
    > Wlan Funktion praktisch nutzlos macht ...
    >
    > Grüße
    > Christopher


    Für den DS soll ein Update kommen, welches auch WPA WLAN's unterstützt. Denke mal das der Wii das dann schon von Haus aus kann. Sonst bringt mir die WLAN Funktion auch nicht ^^

  3. Re: Wii und WPA

    Autor: christopher 16.08.06 - 12:03

    SNX schrieb:

    > Für den DS soll ein Update kommen, welches auch
    > WPA WLAN's unterstützt. Denke mal das der Wii das
    > dann schon von Haus aus kann. Sonst bringt mir die
    > WLAN Funktion auch nicht ^^

    Woher hast Du die Info mit dem Update für's DS? Das würde mich auch sehr interessieren ... ob da die Power für WPA reicht ... ich hab da so meine Zweifel.


  4. Re: Wii und WPA

    Autor: RunDMR 16.08.06 - 12:09

    christopher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > ist schon bekannt, ob die Wii WPA Verschlüsselung
    > beherrscht? Das DS kann nämlich nur WEP, was die
    > Wlan Funktion praktisch nutzlos macht ...
    >
    > Grüße
    > Christopher

    Naja, WPA ist zwar sicherer als WEP. Allerdings kann man ihn auch schon seid einiger Zeit knacken. Es wird wohl nie ein vollkommen sicheres WLAN geben.
    Also ich nehme höchstes WEP, keine SSID und MAC-Filtering.
    Das sollte zumindest meine Nachbarn davon abhalten hier einzubrechen.
    Es bedürfte schon etwas mehr krimineller Energie hier einzubrechen und nix wissenswertes zu finden.

  5. Re: Wii und WPA

    Autor: wpa_psk 16.08.06 - 13:02

    christopher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > ist schon bekannt, ob die Wii WPA Verschlüsselung
    > beherrscht? Das DS kann nämlich nur WEP, was die
    > Wlan Funktion praktisch nutzlos macht ...
    >
    > Grüße
    > Christopher


    Ehrlich?
    Also bei mir läuft´s super.
    Wenn du jetzt behauptest, du bräuchstest zu Hause WPA, dann fang ich an zu lachen.
    Leute, die eine 128Bit-Verschlüsselung mit MAC, IP Filterung und Firewall knacken, lachen über dein WPA.

    Wann hast du das letzte Mal deine WLAN-Treiber aktualisiert?
    --> https://www.golem.de/0608/46900.html

  6. Re: Wii und WPA

    Autor: uwain 16.08.06 - 13:29

    wpa_psk schrieb:
    > Ehrlich?
    > Also bei mir läuft´s super.
    > Wenn du jetzt behauptest, du bräuchstest zu Hause
    > WPA, dann fang ich an zu lachen.

    warum? ist das einzige momentan sichere wlan protokoll.
    einzige angriffsstelle ist der PSK, wenn man dort aber HEX mit 64 zeichen nimmt kommt man dort auch nicht mit 'brute-force' weiter.
    lachen kannst du ruhig... auch wenn du es nicht verstehst.

    > Leute, die eine 128Bit-Verschlüsselung mit MAC, IP
    > Filterung und Firewall knacken, lachen über dein WPA.

    aehm... und wo ist da jetzt die sicherheit?
    128 bit verschluesselung bei wep ist genauso sinnlos wie 64 bit, da der initialisierungsvektor beide male 24 bit lang ist.
    MAC und IP filterung ist ne huerde fuer script-kiddies.
    und deine firewall kann dienste die du selbst nutzen willst auch nicht sperren... ausser dein wlan laeuft in nem seperaten netz.

    > Wann hast du das letzte Mal deine WLAN-Treiber
    > aktualisiert?
    > --> www.golem.de

    implementierungsfehler von intel, hat mit dem wpa protokoll nichts zu tun.
    und von hand aktualisiere ich meine treiber nie... dafuer ist mir meine zeit zu schade.
    wofuer hat man einen distribution wie ubuntu die einem das erledigt?
    wobei ich mich um die firmware wohl noch selber kuemmern muss... lizenzgeschichten.

    wuesste man welche netze zu so arroganten personen wie dir gehoeren wuerde man bevorzugt deine rechner formatieren... das ist wohl dein effektivster schutz.
    bei hans meier hat man ja keinen grund im schaden zuzufuehren... ausser sich halt mal umzuschaun.

  7. nutzlos?

    Autor: xXXXx 16.08.06 - 13:46

    hat 2 sekunden gedauert, das umzustellen. mein router reicht eh nicht bis draußen. der ganze sicherheitskram ist für mich irrelevant.

  8. als modchip vielleicht?

    Autor: xXXXx 16.08.06 - 13:47

    auf "normalem" wege ist gar kein update möglich. zum flashen muss auch etwas gebastelt werden.

  9. was hastn du für nen heftigen router?

    Autor: xXXXx 16.08.06 - 13:51

    meiner reicht vielleicht 10 meter weit im haus. draussen ist gar nix. von daher ist sicherheit eh kein thema. man kann es mit paranoia auch übertreiben...

  10. Re: Wii und WPA

    Autor: Christopher 16.08.06 - 16:14

    [snip]
    Das Problem bei der Wii & WPA Geschichte ist, das jedesmal dieser Glaubenskrieg losbricht.
    Fakt ist einfach: Ich will WPA benutzen und möchte wissen ob das mit der Nintendo Hardware geht. Ob jetzt jemand sein WEP für sicher hält (was es meinetwegen auch in einem geringeren Maße als WPA ist) ist mir dabei relativ egal.

  11. Re: was hastn du für nen heftigen router?

    Autor: Christopher 16.08.06 - 17:43

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > meiner reicht vielleicht 10 meter weit im haus.
    > draussen ist gar nix. von daher ist sicherheit eh
    > kein thema. man kann es mit paranoia auch
    > übertreiben...


    Mit dem Notebook auf meinem Schreibtisch empfang ich 6 WLan Netze und nur eins davon ist meins. 1xWPA, 1xWPA2 und 4xWEP.

  12. Re: Wii und WPA

    Autor: ThommyW 17.08.06 - 09:23

    uwain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wpa_psk schrieb:
    > > Ehrlich?
    > Also bei mir läuft´s
    > super.
    > Wenn du jetzt behauptest, du
    > bräuchstest zu Hause
    > WPA, dann fang ich an zu
    > lachen.
    >
    > warum? ist das einzige momentan sichere wlan
    > protokoll.
    > einzige angriffsstelle ist der PSK, wenn man dort
    > aber HEX mit 64 zeichen nimmt kommt man dort auch
    > nicht mit 'brute-force' weiter.
    > lachen kannst du ruhig... auch wenn du es nicht
    > verstehst.
    >
    > > Leute, die eine 128Bit-Verschlüsselung mit
    > MAC, IP
    > Filterung und Firewall knacken,
    > lachen über dein WPA.
    >
    > aehm... und wo ist da jetzt die sicherheit?
    > 128 bit verschluesselung bei wep ist genauso
    > sinnlos wie 64 bit, da der initialisierungsvektor
    > beide male 24 bit lang ist.
    > MAC und IP filterung ist ne huerde fuer
    > script-kiddies.
    > und deine firewall kann dienste die du selbst
    > nutzen willst auch nicht sperren... ausser dein
    > wlan laeuft in nem seperaten netz.
    >
    > > Wann hast du das letzte Mal deine
    > WLAN-Treiber
    > aktualisiert?
    > -->
    > www.golem.de
    >
    > implementierungsfehler von intel, hat mit dem wpa
    > protokoll nichts zu tun.
    > und von hand aktualisiere ich meine treiber nie...
    > dafuer ist mir meine zeit zu schade.
    > wofuer hat man einen distribution wie ubuntu die
    > einem das erledigt?
    > wobei ich mich um die firmware wohl noch selber
    > kuemmern muss... lizenzgeschichten.
    >
    > wuesste man welche netze zu so arroganten personen
    > wie dir gehoeren wuerde man bevorzugt deine
    > rechner formatieren... das ist wohl dein
    > effektivster schutz.
    > bei hans meier hat man ja keinen grund im schaden
    > zuzufuehren... ausser sich halt mal umzuschaun.
    >

    Mag ja sein, dass das alles knackbar ist, aber wer macht sich die Mühe, sowas bei nem 08/15 User durchzuhecheln? Da fahr ich doch lieber 50mweiter und finde direkt was offenes...
    Jedes System hat seine Lücken, immer dieses "Neiiiien! Meins ist besser/größer/weiter/schlauer/potenter!!!1" Da gibts keine fünf neue Themen hintereinander bevor nicht wieder sowas losgetreten wird.

  13. Re: Wii und WPA

    Autor: mhh 17.08.06 - 10:08

    Christopher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Problem bei der Wii & WPA Geschichte
    > ist, das jedesmal dieser Glaubenskrieg losbricht.
    > Fakt ist einfach: Ich will WPA benutzen und möchte
    > wissen ob das mit der Nintendo Hardware geht. Ob
    > jetzt jemand sein WEP für sicher hält (was es
    > meinetwegen auch in einem geringeren Maße als WPA
    > ist) ist mir dabei relativ egal.


    prinzipiell haste ja recht, aber wieso benutzt du so ein unsicheres WPA? und nicht WPA2??

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Host Europe GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 197,99€
  2. 10,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40