1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Exos und Ironwolf: Seagate…

@Golem Scam-Werbung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem Scam-Werbung

    Autor: teenriot* 05.06.19 - 14:55

    Einmal verrutscht und falsch geklickt landet man von eurer Seite via Ad auf eine klar erkennbare Scam-Seite:

    https(://)startlivingbetternow.com/db/?sxid=6qr93s1dscar

    So langsam solltet ihr, bzw euer Adlieferant, dass mal in den Griff kriegen, andernfalls müsste man davon ausgehen dass es Absicht ist und das möchte ich nicht glauben.

  2. Re: @Golem Scam-Werbung

    Autor: sme (Golem.de) 05.06.19 - 15:43

    Hallo,

    danke für den Hinweis, wir sind schon dabei, das zu entfernen. Falls ein Screenshot gemacht wurde, gerne per Mail an uns schicken.

    Steffi Metzler (Golem.de)

  3. Re: @Golem Scam-Werbung

    Autor: teenriot* 05.06.19 - 15:51

    Nein habe keinen Screenshot gemacht.
    Merke ich mir falls es noch mal vorkommt.

  4. Re: @Golem Scam-Werbung

    Autor: dmal77 06.06.19 - 09:38

    Hallo,
    komischerweise ist jeden Tag SCAM Werbung bei euch. Ist das Absicht?
    Heute ist es ein toller Link zu Dieter Bohlens neuer Super App mit der man gaaaaaanz viel Geld verdienen kann. Absoluter FAKE und SCAM.
    Wie kann man als seriöse Seite so etwas anbieten? Somit beteiligt ihr euch doch nur an der Abzocke!!
    Das ist eine ganz peinliche Nummer hier.
    Der Link führt einen hier her: https://startlivingbetternow.com/db/?sxid=6x3kj5wzm7nb
    Das ist Betrug! Die Seite ist Fake die Aussagen dort sind gelogen und ihr verlinkt das hier als wenn es was tolles wäre.
    Peinlich Peinlich GOLEM
    Hauptsache ihr bekommt ein Paar Euro für die Klicks ...

    https://i.imgur.com/GXgc5zX.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 09:40 durch dmal77.

  5. Re: @Golem Scam-Werbung

    Autor: jg (Golem.de) 06.06.19 - 11:31

    Danke für den Hinweis, wir gehen dem Problem nach und suchen nach einer
    schnellen Lösung. Gruß, Juliane

  6. Re: @Golem Scam-Werbung

    Autor: Glitti 06.06.19 - 11:47

    Golem verkauft ja nur die Werbefläche. Es gibt da sicherlich Richtlinien was dort geschaltet werden darf, aber beeinfluss kann Golem das erstmal nicht.

  7. Re: @Golem Scam-Werbung

    Autor: jg (Golem.de) 06.06.19 - 12:15

    Das Problem sollte jetzt behoben sein. Gruß, Juliane

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP-Anwendungsentwickler m/w/d
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  3. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
    Radeon RX 6600 im Test
    Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

    Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
    2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
    3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet

    Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
    Nach Datenleck
    Hausdurchsuchung statt Dankeschön

    Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
    Von Moritz Tremmel

    1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
    2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
    3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt