1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alaka'i: Taxidrohne Skai fliegt…

Also perfekt für Inlandsflüge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also perfekt für Inlandsflüge!

    Autor: Blade 06.06.19 - 13:16

    Kein Co2, Kein teurer Pilot, Keine teuren und langwierigen Security Kontrollen, keine Verspätungen, einfache und unkomplizierte Point to Point Verbindungen. Vermutlich wird man preislich sogar die Bahn für so eine Strecke wei Frankfurt -> Berlin schlagen. Einfach weil so eine Drohne kaum Infrastruktur benötigt (kann überall Starten und Landen, zum Nachtanken nur eine Wasserstofftankestelle oder n Tanklaster).

    Zeitlich schlägt man ggf. sogar das Flugzeug, da Point to Point (kein nerviger Flughafentransfer). Dafür müsste die Drohne nur noch etwas schneller fliegen (300-400 km/h wären für eine Strecke wie Berlin -> München nice) :-)

  2. Re: Also perfekt für Inlandsflüge!

    Autor: mxcd 06.06.19 - 14:42

    Das ist tatsächlich nicht zu erwarten. In das Teil passen gerade mal 5 Leute rein und von der Zuladung her würd ich sagen ohen Gepäck.
    In Deutschland besteht Flugplatzpflicht. Das heißt, ohne Sondergenehmigung landen die Teile nicht auf irgendeinem Parkplatz - schon gar nicht autonom.
    Um einen ausgebuchten ICE zwischen München und Berlin zu ersetzen bräuchte es 100 solcher LFZ und der ICE fährt einmal in der Stunde.
    Die 100 brauchen dann aber auch schon wieder einen enorm großen Parkplatz etc.

    Also wohl doch eher ein potentieller Ersatz für klassische Helikopter - aber das ist doch schonmal was!

  3. Re: Also perfekt für Inlandsflüge!

    Autor: M.P. 06.06.19 - 14:48

    Dass so eine Drohne irgendwann in Deutschland überall starten und landen darf glaube ich nicht.
    Du wirst Dich nie auf der Wiese hinter deinem Haus von der Drohne abolen lassen können, und irgendwo in Berlin auf der Wiese hinter dem Haus Deiner Freunde absetzen lassen können...

    Berlin -> München wären etwa 500 km, also mindestens 20 kg Wasserstoff ... das Kilo Wasserstoff kostet derzeit zwischen 3,80 und 9,50 ¤

  4. Omega Tau mit einem klasse Trippel Interview zum Volocopter

    Autor: Ach 06.06.19 - 18:36

    Eigentlich genau das Thema => 313 – Volocopter

    Da geht schon ganz schön viel mit solchen Gefährten, in jedem Fall geht da viel mehr, als wenn man sich die Frage mal eben zwischen Tür und Angel durch den Kopf streifen lässt.

  5. Re: Omega Tau mit einem klasse Trippel Interview zum Volocopter

    Autor: M.P. 06.06.19 - 18:59

    > in jedem Fall geht da viel mehr, als wenn man sich die Frage mal eben zwischen Tür und Angel durch den Kopf streifen lässt.

    Blade ging Frankfurt -> Berlin durch den Kopf

    Viel mehr wäre z. B. Frankfurt -> Kapstadt ;-)

  6. Re: Omega Tau mit einem klasse Trippel Interview zum Volocopter

    Autor: Ach 06.06.19 - 19:19

    Tja, elektrisch um die halbe Welt. Träumen darf man natürlich immer, was die harte Realität aber nicht unbedingt schmackhafter macht(ist mir schon klar, dass dir das klar ist :]). Auf batterieelektrischer Seite eher auf dem Level : Fluss-Nordufer > Fluss-Südufer, oder vorm Berg > hinterm Berg, Innenstadt > Flughafen, vielleicht auch mal Stadt X > Stadt Y, mit den momentanen Drohnen aber kaum weiter als 80 oder 100 km. Wenn man das aber erst mal verdaut hat, dann öffnet sich in diesem Feld eine ganze Welt an Einsatzmöglichkeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee Data Engineering (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. Softwareentwickler:in Kfz-Versicherung
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    M-IT Lösungen GmbH, Martinsried
  4. BigData DevOps Engineer (w/m/d)
    HUK-COBURG VVaG, Coburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar
Aus dem Verlag
Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar

Das Highend-Modell nutzt eine Radeon RX 6800 XT , beim Xtreme-Rechner wird ein 16-Core-Ryzen mit einer Geforce RTX 3080 Ti kombiniert.

  1. Arbeitsspeicher Corsair gibt Ausblick auf DDR5-RAM
  2. Kaputte Technik Die Maus im Aprikosenbaum
  3. Serene Screen Tüftler baut winziges Screensaver-Aquarium mit Rock Pi X

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner


    Wasserstoff: Der Kampf um die Gasnetze
    Wasserstoff
    Der Kampf um die Gasnetze

    Die Gasindustrie will künftig mit Wasserstoff heizen, viele Fachleute lehnen das ab. An der Frage entscheidet sich die Zukunft der Gasnetze.
    Von Hanno Böck

    1. Erneuerbare Energien Wasserstoff-Megaprojekt in Australien ausgebremst
    2. Klimakrise Grüner Wasserstoff für die Gas-Therme
    3. Wasserstoff Kawasaki stellt ersten Wasserstofftanker fertig