Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adblocker in Chrome: Adblock Plus…

Einfach kein Google Chrome nutzen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: Toms 07.06.19 - 07:27

    Es gibt genügen Alternativen am Markt. Und sei es nur der Chromium Edge oder auch Firefox. Google Chrome ist eine Gefahr für das offene Web durch einen quasi Monopolstatus. Google kann so, mit seinen Diensten, Webstandards ohne richtiges Standardisierungsverfahren diktieren und andere Browserhersteller ausschließen

  2. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: elonmusk 07.06.19 - 07:47

    Nutze seid ich denken kann nur google Chrome. In diesem Fall wechsel ich dann wohl zu Firefox :D

  3. Genügend Alternativen?

    Autor: Herricht 07.06.19 - 07:58

    Außer Mozilla und Apple nutzen alle Chromium. Wenn dort die API ausgebaut wird, kann mit größerem Aufwand geforkt werden oder man findet sich damit ab. Was klingt hier wohl wirtschaftlicher?

  4. Re: Genügend Alternativen?

    Autor: Graveangel 07.06.19 - 08:31

    Herricht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außer Mozilla und Apple nutzen alle Chromium. Wenn dort die API ausgebaut
    > wird, kann mit größerem Aufwand geforkt werden oder man findet sich damit
    > ab. Was klingt hier wohl wirtschaftlicher?


    Kommt drauf an, ob man den Browser einstampfen will oder nicht.
    Wenn das Produkt einen Wert hat, ist das wohlmöglich eine echt Alternative, einen Fork zu erstellen und nur noch Änderungen zu ziehen, die nicht diese API betreffen

  5. Re: Genügend Alternativen?

    Autor: 0110101111010001 07.06.19 - 08:39

    Microsoft hat eh schon einen größeren Fork.
    Hast du Mal nachgelesen, was die alles geändert rausgeschmissen haben?

  6. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: 0110101111010001 07.06.19 - 08:40

    +1

  7. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: ernstl 07.06.19 - 08:43

    > Nutze seit ich denken kann nur google Chrome

    Tja, so ist sie, die Jugend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.19 08:43 durch ernstl.

  8. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: plastikschaufel 07.06.19 - 09:14

    Und was ist so schlimm daran, Chrome zu nutzen?
    Wenn du Firefox ohne Skriptblocker nutzt, kriegt Google ebenfalls tonnenweise Daten von dir.

  9. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: 0110101111010001 07.06.19 - 09:23

    Man benutzt keinen Browser Mehr ohne Scriptblocker (Oder Adblocker mit integriertem Scriptblocker).

  10. dann nenn mal die alternativen

    Autor: flasherle 07.06.19 - 09:56

    wichtig sind mir vorallem die sofortige sync von Favs, Passwörtern und zugangsdaten so wie der geöffneten seiten sowohl in die richtung handy als auch in die richtung pc. welcher browser kann dies auf android und windows pc?

  11. Re: dann nenn mal die alternativen

    Autor: ibsi 07.06.19 - 09:59

    Ist für mich auch der Hauptgrund warum ich Chrome nutze.

  12. ggf. brave

    Autor: jake 07.06.19 - 10:01

    ist aber noch beta:
    https://support.brave.com/hc/en-us/articles/360021218111-How-do-I-set-up-Sync-

  13. Re: ggf. brave

    Autor: ibsi 07.06.19 - 10:03

    Nur kurz überflogen .. aber der bietet mir doch nicht das gleiche wie Chrome, oder? Also was den Sync angeht.

  14. zeit für alternativen

    Autor: jake 07.06.19 - 10:06

    bin schon seit ein paar wochen auf der suche nach alternativen für verschiedene google-dienste. google scheint aktuell komplett abzudrehen: in vielen diensten gibt es seit mai fehler. seit ein paar tagen muss ich zugriff auf google analytics, doubleclick usw. zulassen, ansonsten bekomme ich keinen zugriff mehr auf google-services. jetzt also auch noch chrome.

    ein guter ersatz für google calender ist z.b. teamup.
    ein guter ersatz für google chrome ist z.b. brave.
    eine gute alternative für die google-suche ist z.b. qwant.

    gerne ergänzen - bin für tipps dankbar!

  15. Re: ggf. brave

    Autor: jake 07.06.19 - 10:06

    ja, ist eben beta - like i said. ;)

    kommt aber sicher noch. brave sieht aktuell ganz gut aus, finde ich.

  16. Re: ggf. brave

    Autor: flasherle 07.06.19 - 10:18

    könnte für die entfernte zukunft was sein. mal auf die beobachten liste gesetzt. danke

  17. Re: zeit für alternativen

    Autor: conker 07.06.19 - 10:19

    Ist leider ein gigantischer Aufwand.
    Ich habe mich auch letztens Jahr dazu entschieden, von den Google Diensten wegzukommen, insbesondere, als sich (durch Zufall?) einfach der Standort verlauf von meinem Android einfach aktiviert hatte, das war creepy ...

    Email wurde langsam umgestellt, hauptsächlich auf die Emails vom DSL Provider und jetzt zu Protonmail.

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin schon seit ein paar wochen auf der suche nach alternativen für
    > verschiedene google-dienste. google scheint aktuell komplett abzudrehen: in
    > vielen diensten gibt es seit mai fehler. seit ein paar tagen muss ich
    > zugriff auf google analytics, doubleclick usw. zulassen, ansonsten bekomme
    > ich keinen zugriff mehr auf google-services. jetzt also auch noch chrome.
    >
    > ein guter ersatz für google calender ist z.b. teamup.
    > ein guter ersatz für google chrome ist z.b. brave.
    > eine gute alternative für die google-suche ist z.b. qwant.
    >
    > gerne ergänzen - bin für tipps dankbar!

    Danke für die Liste.
    Das hat mich an diesen Thread errinert, auch paar nützliche Infos :
    https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Vorwurf-an-Google-Microsoft-Edge-mit-unfairen-Mitteln-verdraengt/mein-Vorsatz-2019-kein-Google/thread-5831078/

    Ich will keine Apple Geräte, also bin ich auf Android angewiesen.
    Insbesondere, wenn man ein google freies Android möchte, fand ich den Punkt interessant:
    >> Handy -> Chinaphone mit LineageOS ohne Googleapps. Stores: fdroid und uptodown. Wenn >>doch mal eine App aus dem Playstore benötigt wird: Yalp Store.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.19 10:22 durch conker.

  18. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: eidolon 07.06.19 - 10:28

    Also die "IT-Profis" haben jahrelang auf FF geschimpft, weil der Browser lahm ist, voller Bloat und dann fingen die auch noch an da Werbesachen auf der Startseite einzubauen, die man erst wieder deaktivieren musste.

    Aber jetzt ist er ja wieder cool, weil alle auf Chrome schimpfen. ^^

  19. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: ko3nig 07.06.19 - 10:35

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die "IT-Profis" haben jahrelang auf FF geschimpft, weil der Browser
    > lahm ist, voller Bloat und dann fingen die auch noch an da Werbesachen auf
    > der Startseite einzubauen, die man erst wieder deaktivieren musste.
    >
    > Aber jetzt ist er ja wieder cool, weil alle auf Chrome schimpfen. ^^

    So ist das mit den Profis, stabil wie Löwenzahn (:

    Golem Pur?
    Klar, nennt sich (NoScript, True)

  20. Re: Einfach kein Google Chrome nutzen

    Autor: jake 07.06.19 - 10:40

    ff hat's einfach versemmelt, so wie anno dunnemal netscape. anstatt eine gute alternative zur chrome-dominanz zu entwickeln, hat man das projekt in den sand gesetzt. daher gibt's bei mir auch keinen reflex, zu diesem browser zurückzukehren.

    zum glück zeigen sich aktuell ja andere gute alternativen (siehe auch unten), z.b. safari oder brave.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. 69,90€
  3. 88,00€
  4. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
      Spielestreaming
      200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

      Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

    2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
      Kolyma 2
      Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

      Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

    3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
      Germany Next
      Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

      Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


    1. 19:42

    2. 18:31

    3. 17:49

    4. 16:42

    5. 16:05

    6. 15:39

    7. 15:19

    8. 15:00