Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uptis: Michelin stellt…

Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Muhaha 11.06.19 - 09:13

    Nicht mehr mit Nagelbetten, sondern mit einer EMP-Kanone, um die Fahrzeugelektronik zu frittieren?

  2. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Legendenkiller 11.06.19 - 09:23

    Fahrzeugelektronik ausschalten ja, EMP nein.

    Das geht bei aktuellen Autos einfach per Funk (Fernabschaltung)
    Wird je nach Hersteller unterschiedlich vermarktet. z.b. Als Diebstahlschutz, Bei Leasing / Mietakkus zum Ferndeaktivieren bei ausbleibenden Raten usw.

  3. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: azeu 11.06.19 - 09:25

    Dem Autopiloten einfach befehlen, zur nächsten Polizeistation zu fahren?

    DU bist ...

  4. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Aki-San 11.06.19 - 11:33

    "physische" stops gibt es genügen.

    Das Netz (mit Krallen) ist die nette alternative, wickelt sich um Reifen/Achse = Ende im Gelände.

    Dann gib es "Klapp-Barrieren" die ein L bilden (lange unten, kurze oben) und bei der Überfahrt dann die lange Seite in der Mitte des Autos nach oben klappen. Danach fährst du nicht mehr. Vermutlich höchstens auf dem Heck eines Schleppers zum Schrottplatz. :)

    Ansonsten wie oben schon genannt "nicht physische" Angriffe.

  5. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: bastie 11.06.19 - 12:37

    Die Polizisten rufen ganz laut per Megaphon: "Okay, Google, halte an".
    Danach spielen die Polizisten ganz laut Musik ab, damit das Auto den eigentlichen Fahrer nicht mehr verstehen kann.

  6. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: bentol 11.06.19 - 12:40

    YMMD!

  7. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Muhaha 11.06.19 - 12:50

    :-D

    Danke!

  8. Wie stoppen künftig flüchtige Fahrer die Polizei?

    Autor: Mingfu 11.06.19 - 13:17

  9. Re: Wie stoppen künftig flüchtige Fahrer die Polizei?

    Autor: Muhaha 11.06.19 - 13:52

    Kühle Geschichte, Bruder!

  10. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: fanreisender 11.06.19 - 14:15

    Die Notwendigkeit zu solchen Aktionen dürfte in etwa so häufig sein wie heutzutage Reifenpannen

  11. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Muhaha 11.06.19 - 14:42

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Notwendigkeit zu solchen Aktionen dürfte in etwa so häufig sein wie
    > heutzutage Reifenpannen

    Nur weil etwas selten vorkommt, heisst das ja nicht, dass man sich darauf nicht mehr vorbereiten muss.

  12. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Geigenzaehler 11.06.19 - 15:33

    Jemand soll so eine Szene bitte in einen beliebigen Actionfilm einbauen! :)

  13. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Jakelandiar 11.06.19 - 15:43

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht mehr mit Nagelbetten, sondern mit einer EMP-Kanone, um die
    > Fahrzeugelektronik zu frittieren?

    Panzerfaust auf das Fahrzeug und gut. Das Hält dann schon an.

  14. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Kondratieff 11.06.19 - 16:17

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht mehr mit Nagelbetten, sondern mit einer EMP-Kanone, um die
    > > Fahrzeugelektronik zu frittieren?
    >
    > Panzerfaust auf das Fahrzeug und gut. Das Hält dann schon an.
    Nicht unbedingt

  15. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Keridalspidialose 11.06.19 - 16:26

    PIT Maneuver.

    Wie oft stoppt die Polizei denn überhaupt Fahrzeuge mittels Nagel-Ding? Und wieviele Unfälle werden durch defekte Reifen verursacht? Unfälle durch defekte Reifen sind garantiert das größere Risiko.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 16:30 durch Keridalspidialose.

  16. Re: Wie stoppt die Polzei dann künftig flüchtige Fahrer?

    Autor: Jakelandiar 12.06.19 - 11:56

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht unbedingt

    Ok Interessant. Das heißt größere Sprengkraft und eher sowas wie Splittergranaten dann. Es muss sicher gestellt werden dass das Fahrzeug danach nicht mehr weiter fährt. Wenn nichts mehr davon übrig ist, wäre das ja auch erfüllt als Bedingung. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. HYDRO Systems KG, Biberach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29