Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: Protest gegen…

Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: supergrump 11.06.19 - 18:00

    Wir brauchen mehr P2P-Technologien im Browser und dazu passende Plattformen. Ein komplett dezentraler, verschlüssender Messenger, der auch direkt im Browser läuft. Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral. Die würde sogar ich nutzen.

    Wo kein Betreiber, da auch kein Angriffspunkt für Staaten.

  2. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: Klar_Name 11.06.19 - 18:14

    supergrump schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen mehr P2P-Technologien im Browser und dazu passende
    > Plattformen. Ein komplett dezentraler, verschlüssender Messenger, der auch
    > direkt im Browser läuft. Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral.
    > Die würde sogar ich nutzen.
    >
    > Wo kein Betreiber, da auch kein Angriffspunkt für Staaten.

    Easy peasy:
    "Wir möchten Ihr Gerät XY kontrollieren!"
    "Was, sie wollen das Passwort / die Pin nicht herausgeben?" > Beugehaft
    "Sie nutzen Tool Y, Messenger X! Diese in Deutschland einzuführen oder gar zu nutzen ist strafbar" > 2 Jahre Gefängnis.

    Selbst, wenn man es nicht kontrollieren kann, wird alleine die Strafandrohung die Nutzung auf einen sehr beschränkten Kreis einschränken. Zumal die App-Stures, bei denen die entsprechenden Unternehmen ja selbst bereits Geoblocking nutzen, d. h. der App-Store ist in D anders, als in Brasilien, China ..., dies in Deutschland einfach nicht anbieten dürfen. Provider werden zur DSL-Sperren zu ausländischen Shops gezwungen ... Klar, kann alles umgangen werden. Aber das erfordert erhöhten Aufwand. Und viele werdens schon aus Angst vor Strafbarkeit nicht machen.

    Freuen werden es die wahren Kriminellen. denn die Forensik-Tools werden es mit Verschlüsselungssoftware zu tun bekommen, die sie selten sieht und folglich wird die Analyse länger dauern. Und dieser Personenkreis wird lernen, seinen verschlüsselten Verkehr zu verstecken. Angst vor Strafbarkeit ist in diesem Milieu eher kein Hindernis.

  3. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: jake 11.06.19 - 18:32

    ernsthaft? beugehaft für verweigerte pw-preisgabe? dass man in einem land wie deutschland überhaupt laut über das blocken von verschlüsselten diensten nachdenkt, halte ich schon für unfassbar, aber das wäre wohl die krönung!

    zum glück haben wir ja für solche notfälle noch ein verfassungsgericht...

  4. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: supergrump 11.06.19 - 18:33

    Klar_Name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Easy peasy:
    > "Wir möchten Ihr Gerät XY kontrollieren!"
    > "Was, sie wollen das Passwort / die Pin nicht herausgeben?" > Beugehaft
    > "Sie nutzen Tool Y, Messenger X! Diese in Deutschland einzuführen oder gar
    > zu nutzen ist strafbar" > 2 Jahre Gefängnis.

    Düster. Das könnte passieren, aber soweit müsste es dann erst mal kommen. P2P ist nicht illegal und kann auch nicht so einfach technisch unterbunden werden wie bei DNS-Sperren.

    > Freuen werden es die wahren Kriminellen. denn die Forensik-Tools werden es
    > mit Verschlüsselungssoftware zu tun bekommen, die sie selten sieht und
    > folglich wird die Analyse länger dauern. Und dieser Personenkreis wird
    > lernen, seinen verschlüsselten Verkehr zu verstecken. Angst vor
    > Strafbarkeit ist in diesem Milieu eher kein Hindernis.

    Freuen tun die sich auch heute schon. Wäre ich ein Krimineller, würde ich heute schon mit meinen Mitkriminellen verschlüsselt per PN über ein x-beliebiges Forum kommunizieren. Verschlüsselung zu unterbinden fängt keine Verbrecher, sondern höchstens die paar ein paar Minderbemittlte, die zu dumm sind es richtig zu machen. Oder Lieschen von nebenan, die eine nicht erlaubte Meinung ohne Lizenz gepostet hat.

  5. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: supergrump 11.06.19 - 18:41

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum glück haben wir ja für solche notfälle noch ein verfassungsgericht...

    Bei der Stelle mit der Meinungsfreiheit im Grundgesetz steht leider auch dran, dass alle andere Gesetze Vorrang haben. Ein dahingehend erweitertes NetzDG ist kein großes juristisches Hindernis, und in ein paar Jahren auch gesellschaftlich nicht mehr. An eine Rettung durch das BVerfG glaube ich da nicht.

  6. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: bionade24 11.06.19 - 19:49

    supergrump schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen mehr P2P-Technologien im Browser und dazu passende
    > Plattformen. Ein komplett dezentraler, verschlüssender Messenger, der auch
    > direkt im Browser läuft. Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral.
    > Die würde sogar ich nutzen.
    >
    > Wo kein Betreiber, da auch kein Angriffspunkt für Staaten.

    Jabber/XMPP Von mir bekommen die nix, sollen sie mir doch drohen.

  7. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: Eierspeise 11.06.19 - 20:14

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mastodon_(Software)

  8. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: Iruwen 11.06.19 - 21:22

    https://status.im

  9. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: ip_toux 11.06.19 - 22:55

    dApps sind die Lösung, also dezenzralisierte Apps die auf der Blockchain laufen. Jetzt wird es wohl langsam Zeit dass sich einige mal mit der Technologie Bitcoin und Co auseinandersetzen, zb. Etherium, dies ist (einfach gesagt) ein Computer auf dem Apps laufen, nur eben Dezentral, dass man damit auch Zahlungen durchführen kann ist nur beiläufig und Nebensache. Beschäftigt euch ernsthaft mal mit diesem Thema, also der Technologie selbst und blendet den ganzen trading und "wie ist der Preis morgen" Mist aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 22:55 durch ip_toux.

  10. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: ldlx 11.06.19 - 23:03

    das hat aber auch nix von P2P oder Encryption per Definition. Die Datenbank ist auch nicht verschlüsselt (MySQL/MariaDB). Ist bei Matrix aber auch nicht anders. Die Chats ließen sich bei beiden aber verschlüsseln.

  11. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: CraWler 12.06.19 - 00:15

    Ja, das wäre dann wirklich sicher. Am besten noch alles über TOR laufen lassen um die Blockchain wirklich 100% anonymisiert betreiben zu können.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  12. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: maci23 12.06.19 - 06:59

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ernsthaft? beugehaft für verweigerte pw-preisgabe? dass man in einem land
    > wie deutschland überhaupt laut über das blocken von verschlüsselten
    > diensten nachdenkt, halte ich schon für unfassbar, aber das wäre wohl die
    > krönung!
    >
    > zum glück haben wir ja für solche notfälle noch ein verfassungsgericht...

    Vollkommen richtig!

    Wenn ich aber ehrlich bin, wundern mich solche Forderungen nicht wirklich.
    Leute die das fordern, haben die Technik nicht wirklich verstanden.
    Aber warum soll ein ein Beamter und ein Politiker das verstehen? Deren Denke ist mit Abschluss der Ausbildung stehen geblieben. Umfassenden Weiterbildung ist Fehlanzeige.
    Sie machen max eine Beamtenschulung bzw Parteiakademie (= Gehirnwäsche).

  13. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: JanZmus 12.06.19 - 08:59

    supergrump schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral.
    > Die würde sogar ich nutzen..

    Steht schon in den Startlöchern, kannst dich gleich anmelden:

    https://voice.com/

    Social media network auf der EOS Blockchain.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. Kunstakademie Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 2,50€
  2. 1,12€
  3. (-81%) 3,75€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04