Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Legend of Zelda: Nintendo arbeitet…

Wie wärs mal mit einer neuen switch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Micha_T 12.06.19 - 00:43

    Ich hab kein bock mir diese 2015 tablet hardware in die wohnung zu stellen. Ich hötte gern ein neuen tablet teil mit mehr


    Auflösung ram cpu und speicher. Gern für 499¤ zu ehör kann ja gern kompatibel bleiben.

    Aber falls sie eine light version bringen mit fest verbauten controllern seh ich schwarz.

    Besser wäre da eine rein stationäre lösung der swirch. Ohne display nur eine konsole wie früher. Das könnte durchaus sogar billig sein.

    Ansonsten seh ich schwarz wenn das cloudgaming erstmal durchbricht und stadia und co etabliert sind.


    Wie kommt das, das nintendo das so ignorant ist. Der DS mag ja eher bei kindern verbreitet gewesen sein. Aber habe noch nie jemandem unter 20 jahren gesehn der eine switch besitzt. Die meisten sind eher um die 30 jahre alt. Die kaufkraft wär also da.
    Bzw ist sie offensichtlich wenn man die preise bei switch Equipment berücksichtig.

  2. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Ein Spieler 12.06.19 - 01:35

    Eine statiobäre Switch wäre schon vom Namen ein Widerspruch in sich selbst. Aber eine Dockingstation Pro oder ähnlich wäre top. Du hast ja selbst gesagt, die jpngere Zielgruppe ist noch etwas außen vor, da wäre eine Lightversion perfekt. Eine Hardware-Revision mit mehr Leistung erwarte ich frühestens im bächsten Jahr. Warum sollten sie auch, wenn sich das Teil noch wie geschnitten Brot verkauft.

  3. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: bummelbär 12.06.19 - 06:31

    Du bist also in keinster Weise die Zielgruppe und willst eine PS4 aber von Nintendo?
    Kauf dir doch ne PS4 von Sony ;-) Die gibts schon.

  4. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: micv 12.06.19 - 06:44

    Verstehe ich nicht. Das Teil ist gut und tut's super. Da braucht man nicht jetztv schon ein Nachfolger oder eine pro Version. Und die wenigstens würden noch mehr geld ausgeben für eine Switch, eher weniger Geld

  5. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Asser 12.06.19 - 07:38

    Ich denke, da ist eine Cloud-Strategie schon in der Schublade. Als Streaming-Client braucht man kaum Power. Die Cloud wird die XCloud von Microsoft, im Bundle mit dem XBox Game Pass Ultimate, gleich mit vielen inklusiven Spielen zum Start.

  6. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Astorek 12.06.19 - 08:15

    Trollolol, nicht wahr?

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab kein bock mir diese 2015 tablet hardware in die wohnung zu stellen. Ich hötte gern ein neuen tablet teil mit mehr Auflösung ram cpu und speicher. Gern für 499¤ zubehör kann ja gern kompatibel bleiben.
    Ich hätte gerne Weltfrieden, Brot für alle und dass jeden Monat ein neues Breath of the Wild rauskommt...

    > Besser wäre da eine rein stationäre lösung der swirch. Ohne display nur eine konsole wie früher. Das könnte durchaus sogar billig sein.
    Zwei Jahre ist die Switch auf dem Markt, und Leute geben immernoch ihren Senf dazu ohne verstanden zu haben, weshalb sich die Switch wie Blöde verkauft?

    Tipp: Gerade weil es keine stationäre Konsole ist, geht das Teil weg wie warme Brötchen...

    > Ansonsten seh ich schwarz wenn das cloudgaming erstmal durchbricht und stadia und co etabliert sind.
    Als ob schon klar wäre, dass Stadia einen verkaufstechnischen Durchbruch feiern würde... Warte doch wenigstens den Release von Stadia ab, der noch mindestens ein Dreiviertel Jahr dauert, bevor du deine Glaskugel bemühst... Und warum sollte es ein Vorteil sein, dass die Mobilität beim Streaming wegfällt? Das musst du schon genauer erklären...

    > Wie kommt das, das nintendo das so ignorant ist.
    Sind Fische auf Golem wieder erlaubt?

  7. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: plastikschaufel 12.06.19 - 08:24

    Das Ding braucht mehr Leistung. Auch wenn es auf der Switch besser ist als auf der Wii U, die Performance von BOTW lässt immer noch zu wünschen übrig.

  8. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: LH 12.06.19 - 08:46

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding braucht mehr Leistung. Auch wenn es auf der Switch besser ist als
    > auf der Wii U, die Performance von BOTW lässt immer noch zu wünschen übrig.

    Solch ein Problem lässt sich nicht nur durch mehr Leistung lösen, auch bessere Optimierungen am Code und Anpassungen an der Szenerie sind sinnvolle Lösungen.

    An sich ist die Switch aktuell ausreichend schnell, die Entwickler müssen eben nur die Limitierungen beachten. Dann ist die Grafik zwar nicht hyper aktuell, aber am Gameplay ändert das nur selten etwas.

  9. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: dEEkAy 12.06.19 - 09:07

    micv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht. Das Teil ist gut und tut's super. Da braucht man nicht
    > jetztv schon ein Nachfolger oder eine pro Version. Und die wenigstens
    > würden noch mehr geld ausgeben für eine Switch, eher weniger Geld


    Ich persönlich fände ja eine Pro Version mit mehr Leistung durchaus sinnvoll. Spiele aktuell Zelda: BotW und da droppen die Frames teilweise doch sehr stark. Das ist dann leider kein flüssiges Spielerlebnis mehr und trübt das ansonsten gute Spielgefühl doch sehr.

  10. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: dEEkAy 12.06.19 - 09:08

    Asser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, da ist eine Cloud-Strategie schon in der Schublade. Als
    > Streaming-Client braucht man kaum Power. Die Cloud wird die XCloud von
    > Microsoft, im Bundle mit dem XBox Game Pass Ultimate, gleich mit vielen
    > inklusiven Spielen zum Start.


    Die Switch als Streamingdevice, das könnte ich mir super vorstellen. Schnell an gemacht und man kann direkt loszocken. Einzig mobil müsste der Bildschirm besser sein, spiele aber fast nur am TV.

  11. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: bla 12.06.19 - 09:11

    Die Switch könnte mal eher bessere Spiele gebrauchen. Ich habe mir im letzten Sommer eine geholt und seitdem kein einziges Spiel durchgespielt.
    Selbst BoTW war irgendwann nur noch öde.

  12. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Sterling_Archer 12.06.19 - 09:13

    bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Switch könnte mal eher bessere Spiele gebrauchen. Ich habe mir im
    > letzten Sommer eine geholt und seitdem kein einziges Spiel durchgespielt.
    > Selbst BoTW war irgendwann nur noch öde.

    Scheint als seien Videospiele einfach nicht mehr deins... die Auswahl auf der Switch ist ja nun schon groß.

  13. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Sterling_Archer 12.06.19 - 09:13

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke, da ist eine Cloud-Strategie schon in der Schublade. Als
    > > Streaming-Client braucht man kaum Power. Die Cloud wird die XCloud von
    > > Microsoft, im Bundle mit dem XBox Game Pass Ultimate, gleich mit vielen
    > > inklusiven Spielen zum Start.
    >
    > Die Switch als Streamingdevice, das könnte ich mir super vorstellen.
    > Schnell an gemacht und man kann direkt loszocken. Einzig mobil müsste der
    > Bildschirm besser sein, spiele aber fast nur am TV.

    Nicht mit dem lausigen W-Lan Chip.

  14. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Astorek 12.06.19 - 09:26

    bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Switch könnte mal eher bessere Spiele gebrauchen.

    Nicht bös gemeint, aber das liegt dann eher an deinem Geschmack als an der Spielebibliothek. Die ist nämlich schon ziemlich groß auf der Switch...

  15. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Astorek 12.06.19 - 09:28

    Sterling_Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht mit dem lausigen W-Lan Chip.

    Es sind nur 1080p (stationär) bzw. 720p (mobil) nötig, da wird nicht soviel Bandbreite gebraucht.

    Konkret sagen kann man es eh erst, wenn die Streaming-Dienste für die Switch erscheinen^^...

  16. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Neri 12.06.19 - 09:28

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob schon klar wäre, dass Stadia einen verkaufstechnischen Durchbruch
    > feiern würde... Warte doch wenigstens den Release von Stadia ab, der noch
    > mindestens ein Dreiviertel Jahr dauert


    Kleine Korrektur: Stadia geht in 5 Monaten live.

  17. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: countzero 12.06.19 - 09:36

    Neri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Astorek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ob schon klar wäre, dass Stadia einen verkaufstechnischen Durchbruch
    > > feiern würde... Warte doch wenigstens den Release von Stadia ab, der
    > noch
    > > mindestens ein Dreiviertel Jahr dauert
    >
    > Kleine Korrektur: Stadia geht in 5 Monaten live.

    Nein, das ist eher sowas wie ne Open Beta, in die du dich einkaufen musst, auch wenn sie das nicht offiziell so nennen. Meiner Meinung nach ist der "GoLive" erst abgeschlossen, wenn auch die Streaming-Option ohne monatliche Kosten verfügbar ist.

  18. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: genussge 12.06.19 - 09:57

    Ich glaube ein neues Zelda - im Sinne von Fortsetzung von Breath of the Wild - kann auch auf der Switch flüssiger dargestellt werden. Breath of the Wild ist ja letztlich nur ein Port auf die Switch. Die Entwicklung wurde ja für die Wii U ausgelegt - und selbst auf der Wii U läuft das Spiel noch erträglich.

  19. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Neri 12.06.19 - 10:46

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Astorek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Als ob schon klar wäre, dass Stadia einen verkaufstechnischen
    > Durchbruch
    > > > feiern würde... Warte doch wenigstens den Release von Stadia ab, der
    > > noch
    > > > mindestens ein Dreiviertel Jahr dauert
    > >
    > >
    > > Kleine Korrektur: Stadia geht in 5 Monaten live.
    >
    > Nein, das ist eher sowas wie ne Open Beta, in die du dich einkaufen musst,
    > auch wenn sie das nicht offiziell so nennen. Meiner Meinung nach ist der
    > "GoLive" erst abgeschlossen, wenn auch die Streaming-Option ohne monatliche
    > Kosten verfügbar ist.

    Das mag deine Meinung sein, ist aber nicht korrekt. Jeder (Länderbegrenzung außen vor) kann sich die founder's Edition kaufen und Stadia ab November nutzen.

  20. Re: Wie wärs mal mit einer neuen switch?

    Autor: Ely 12.06.19 - 10:59

    Daß BOTW auf der Switch nicht so prall läuft, liegt daran, daß es ein Port ist. Und zwar von der WiiU. Diese hatte eine recht eigenwillige Hardware um den noch eigenwilligeren Tricore-Prozessor. Ein Port war also relativ schwer.

    Wäre BOTW nativ für die Switch gemacht worden, sähe das etwas anders aus. Und ich denke, das angekündigte "BOTW2" ist Switch-Nativ und läuft entsprechend sauber.

    Die Switch hat durchaus genügend Zunder. Ob sich das Licht in den Regentropfen physikalisch richtig bricht, ist mir beim Daddeln herzlich egal, weil ich es sowieso nicht mitbekomme. Außer das Spiel ist so fad, daß die Regentropfen der interessanteste Teil sind.

    BOTW war für mich mit über 40 Jahren Daddeln auf der Uhr das beste Spiel bisher. Allein schon dafür hätte sich die Switch bei mir gelohnt.

    Am längsten hat mich Mario Kart Wii beschäftigt (beste MK überhaupt, wenn man verstanden hat, daß das Ding eine gehörige Portion Strategie erforderte), aktuell ist Splatoon 2 gerade dabei, zu MKW aufzuschließen. Also Spiele, die technisch eher einfach sind, haben bei mir den größten Anteil an der Daddel-Zeit, die Spiele zocke ich mehrere Jahre. Splatoon 2 ist im Prinzip immer im Modulschacht, das Spiel wird quasi nicht mal verlassen, wenn die Switch im Standby ist. Eine Stunde Splatoon am Tag geht immer mal rein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  3. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04