1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ländlicher Raum: LTE-Nutzer oft auf 2G…

Ich kenne das Problem...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kenne das Problem...

    Autor: Kondratieff 13.06.19 - 09:17

    Als Nutzer eines Prepaidtarifs von Lidl Connect (Vodafone) kenne ich das Problem, auf 3G und 2G angewiesen zu sein. Ich hoffe, dass Lidl Connect bald auch mal LTE freischaltet

  2. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Bashguy 13.06.19 - 09:33

    Das Problem ist, dass diese Open Signal-Artikel immer total nutzlos sind, weil wichtige Informationen fehlen...

    1. Geht es um Sprache oder Daten? Kunden ohne VoLTE-fähiges Endgerät können natürlich bei Sprache nur auf 2G/3G zurückfallen.
    2. werden die entsprechenden Verträge berücksichtigt, wo der Kunde zwar ein LTE-fähiges Gerät hat, aber der Tarif es nicht zulässt? (hat Kondratieff schon richtig dargestellt)
    3. Es gibt Tarife, bei denen der Kunde nach Verbrauch des Datenvolumens nur noch über 2G/3G surfen darf. Wird sowas berücksichtigt?

    Bei den Aussagen von Open Signal bleibt wie immer ein riesiges Fragezeichen, ob man den Daten tatsächlich trauen kann oder nicht...

  3. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: gersi 13.06.19 - 09:53

    Als Bewohner einer Großsstadt mit über 500.000 EW kann ich nur sagen :

    Dort wo O2 (WinSim) keinen Daten Empfang hat, hat vielleicht Congstar Datenempfang...und umgekehrt.

    Dort wo mein Kumpel mit Telekom LTE Volltarif (45¤/Monat) LTE Vollempfang hat, habe ich mit Congstar LTE Telekom Billigvertrag keien Datenempfang ...oder nur Edge

    Premium Kunden mit teuer verträgen werden also beim einbuchen im Netz offensichtlich einwandfei bevorzugt
    und
    anscheinend teilen die TK Betreiber die Gebiete so auf, dass entweder der eine oder der andere dort 3G / LTE Empfang hat...aber selten alle Anbieter gleichzeitig !
    und
    Auf Massenveranstaltungen (Fussballstadion, Festivals etc) haben alle Netze pervers schlechten oder keinen Datenempfang (insbesondere für die billigtarifkunden wie mich), weil die Zellen das offensichtlich nicht können oder wieder nur für Premium Kunden eingestellt sind.

    Und ...ja...es gibt immer noch TOTAL WEISSE Flecke.

    JEDES asiatische oder afrikanische Entwicklungsland ist inzwischen bssser versorgt als D !

    Und die Politik tut nix und die TK Verlage könen nicht vernünftig testen und die Schwächen, die ich jeden tag live erlebe, schonungslos offenlegen (Korruption/maulkorb ?)

    Mit 5G wird garantiert NICHTS besser...nur teurer für den Endkunden !

    P.

  4. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: whitbread 13.06.19 - 19:48

    2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.
    Hier in der Großstadt (>800k EW) habe ich gar keinen Empfang und die Welt redet von 3G, 4G, 5G - was soll das?!?

  5. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Kondratieff 14.06.19 - 08:04

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.

    Naja, das finde ich etwas arrogant. Unabhängig von deiner eigenen Situation: Wer bist du, mir zu sagen, was für mich ausreicht?

    2G, also GPRS und Edge für die Datenübertragung, ist für mich eben nicht ausreichend. Die meisten Dienste, die ich verwende, funktionieren bei den gebotenen Übertragungsgeschwindigkeiten überhaupt nicht oder nur leidlich.

  6. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Gunslinger Gary 14.06.19 - 08:52

    > 2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.
    Gleich mal selbst disqualifizieren?

    Die Landleitung ist so mies, deshalb wird LTE als Backup eingesetzt. Wie soll ich denn LTE durch WLAN ersetzen? Über eine Distanz von 20 Kilometer Access Points in die Pampa setzen?

    Ich bin kein Freund vom Mobilfunk aber speziell auf dem Land, bei dem alle Betreiber durchweg sparen oder drauf pfeifen, wird LTE als Backup verwendet.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  7. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Bashguy 14.06.19 - 09:40

    gersi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Bewohner einer Großsstadt mit über 500.000 EW kann ich nur sagen :
    >
    > Dort wo O2 (WinSim) keinen Daten Empfang hat, hat vielleicht Congstar
    > Datenempfang...und umgekehrt.
    >
    > Dort wo mein Kumpel mit Telekom LTE Volltarif (45¤/Monat) LTE Vollempfang
    > hat, habe ich mit Congstar LTE Telekom Billigvertrag keien Datenempfang
    > ...oder nur Edge
    >
    > Premium Kunden mit teuer verträgen werden also beim einbuchen im Netz
    > offensichtlich einwandfei bevorzugt
    > und
    > anscheinend teilen die TK Betreiber die Gebiete so auf, dass entweder der
    > eine oder der andere dort 3G / LTE Empfang hat...aber selten alle Anbieter
    > gleichzeitig !
    > und
    > Auf Massenveranstaltungen (Fussballstadion, Festivals etc) haben alle Netze
    > pervers schlechten oder keinen Datenempfang (insbesondere für die
    > billigtarifkunden wie mich), weil die Zellen das offensichtlich nicht
    > können oder wieder nur für Premium Kunden eingestellt sind.
    >
    > Und ...ja...es gibt immer noch TOTAL WEISSE Flecke.
    >
    > JEDES asiatische oder afrikanische Entwicklungsland ist inzwischen bssser
    > versorgt als D !
    >
    > Und die Politik tut nix und die TK Verlage könen nicht vernünftig testen
    > und die Schwächen, die ich jeden tag live erlebe, schonungslos offenlegen
    > (Korruption/maulkorb ?)
    >
    > Mit 5G wird garantiert NICHTS besser...nur teurer für den Endkunden !
    >
    > P.

    Wenn du Congstar-Kunde bist, hast du wahrscheinlich einen Vertrag ohne LTE.

    Da kannst du dich wohl kaum beschweren, dass dein Kumpel LTE-Empfang hat und du nicht.
    Hättest du dir deinen Vertrag genau angeguckt, dann wüsstest du das. Du zahlst weniger, also bekommst du weniger. Ganz einfach.

    Hat rein gar nichts mit Bevorzugung zu tun. egal ob Reseller oder Vertrag direkt beim Provider. Das Netz behandelt alle Kunden gleich, sofern Sie nicht in der Nutzung vertraglich limitiert sind.
    Dies ist von der Bundesnetzagentur so vorgeschrieben und dies wird auch von allen Providern eingehalten.

    Vertraglich limitiert heißt in deinem Fall LTE vs Non-LTE-Vertrag oder beim Erreichen des Datenvolumens, dann wirst du eben gedrosselt und andere nicht.

    Du hast offensichtlich keine Ahnung, wie Mobilfunk funktioniert. Ansonsten wüsstest du, dass jeder Provider sein eigenes Netz hat und somit natürlich jeder Provider an jedem Punkt in Deutschland nicht dieselbe Qualität bereitstellen kann, wie seine Konkurrenten.

    Aus deiner Unwissenheit heraus sind quasi alle deine Aussagen falsch. Ich mache dir keinen Vorwurf, dass du dich nicht damit auskennst, aber dann solltest du eher nicht so tun als könntest du über das Thema sinnvolle Diskussionen führen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.19 09:41 durch Bashguy.

  8. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Markus08 14.06.19 - 12:41

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.
    > Hier in der Großstadt (>800k EW) habe ich gar keinen Empfang und die Welt
    > redet von 3G, 4G, 5G - was soll das?!?


    2G reicht in der heutigen Zeit gar nicht mehr aus.
    Wenn man hier z.B. in Bayern unterwegs ist sieht man wie oft man keinen LTE Empfang mehr hat und man froh sein kann wenn man noch 3G bekommt. Und jedes mal werden beim Ausbau anscheinende sowieso schon gut ausgebaute Gebiete noch schneller gemacht anstelle mal die Löcher kleiner zu machen.

  9. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Agba 14.06.19 - 21:15

    Gerade auf Rhodos im Urmaub.

    Die Insel ist komplett mit Bergen zugekleistert. Aber egal ob im tiefsten tal, bucht oder auf den Bergen.

    Ich habe und hatte wirkluch überall LTE.


    Unfassbar was in De abgeht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

  1. Google Cache: Google plant Girokonten
    Google Cache
    Google plant Girokonten

    Google will seinen Nutzern zusammen mit der Citigroup kostenlose Girokonten mit dem Namen Google Cache anbieten. Konkurrent Apple hat in Kooperation mit Goldman Sachs bereits eigene Kreditkarten im Portfolio.

  2. E-Auto-Produktion: Volkswagen baut seine Gigafactory in den USA
    E-Auto-Produktion
    Volkswagen baut seine Gigafactory in den USA

    Volkswagen will künftig auch in den USA Elektroautos bauen und hat eine Erweiterung seines Werkes in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee bekanntgegeben. Die Ankündigung erfolgt fast zeitgleich zur Entscheidung Teslas, in der Nähe Berlins Elektroautos, Akkus und Antriebe zu bauen.

  3. Apple: Mac Pro und Pro Display XDR werden ab Dezember verkauft
    Apple
    Mac Pro und Pro Display XDR werden ab Dezember verkauft

    Apple hat einen Veröffentlichungszeitraum für den modularen Mac Pro und den Bildschirm Pro Display XDR bekanntgegeben. Die im Juni 2019 angekündigten Geräte lassen sich ab Dezember bestellen.


  1. 08:15

  2. 07:54

  3. 07:37

  4. 17:23

  5. 17:00

  6. 16:45

  7. 16:30

  8. 16:12