Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G-Report: Nicht jedes Land braucht…

1 ms

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1 ms

    Autor: Tpircs Avaj 13.06.19 - 22:13

    Zitat: "5G soll dagegen mit einer Übertragungsgeschwindigkeit zwischen 1 und 20 GBit/s schnell wie Glasfaser sein, die Verzögerungszeit bei einer Millisekunde oder darunter liegen."

    Hm. Also es gibt Fakten und es gibt Unfug im Stil von "autonome Autos brauchen unbedingt 5G". Was mich aber genauso baff macht, ist dieses ständige Herunterbeten von "5G hat eine Latenz von 1 ms oder weniger". Wer, außer Politiker und kommerzielle Dampfplauderer, verzapft sowas eigentlich?

    Man muss ja nicht mal in die Physik einsteigen, es reicht ja schon wenn man seinen Internetanschluß zuhause betrachtet: schon mal weniger als 20 ms gehabt? Und das leitungsgebunden, nix Funk.

    Mit 1 ms kommt man über eine LWL-Strecke bei einer Pi-mal-Daumen Ausbreitungsgeschwindigkeit von 2/3 Lichtgeschwindigkeit auf 200 km. Ein Switch hat eine Latenz von ein paar µs, der macht das Kraut nicht fett. Bei Latenz meint man üblicherweise die RTT, also halbiert sich die Entfernung, der antwortende Server muss also in einer Entfernung von weniger als 100 km stehen. Wie wahrscheinlich ist das? Oder meinen die die Latenz zum nächsten Funkmast %-) Und ich wußte noch nicht, dass Ping die alles entscheidende Applikation ist, denn wenn die Antwort nicht der Netzwerkstack sendet, sondern eine reale Applikation, dann ... kann man sich die 1 ms sowieso woandershin stecken.

    Meiner Meinung nach wird bei 5G viel Bullshit-Bingo gespielt, mehr als üblich.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.19 22:26 durch Tpircs Avaj.

  2. Re: 1 ms

    Autor: cruse 14.06.19 - 06:09

    Ich brauche aber 1ms!
    Anders geht's nicht!!

  3. Re: 1 ms

    Autor: mainframe 14.06.19 - 10:42

    Es geht immer um die nächste Funkzelle. Von da aus geht es dann hoffentlich via Glas weiter.

    Und ja... ich hab bei meinem Kabelanschluss 8ms in unser RZ. Ist aber auch nur 30km entfernt und peert direkt mit dem Kabelanbieter.

  4. Re: 1 ms

    Autor: Trockenobst 16.06.19 - 15:44

    Tpircs Avaj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 1 ms kommt man über eine LWL-Strecke bei einer Pi-mal-Daumen
    > Ausbreitungsgeschwindigkeit von 2/3 Lichtgeschwindigkeit auf 200 km. Ein

    Wir hatten von über 10 Jahren(!) eine 2mbit SDSL von der Telekom für satte 200¤ im Monat.
    Counterstrike (und später das erste CoD) war der Spass nach 18 Uhr und wir hatten nach Irland zu den damaligen Jolt Servern ca. 5-7ms ping direkt von der Maschine über den Cisco ins Netz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.19 15:45 durch Trockenobst.

  5. Re: 1 ms

    Autor: Kleba 16.06.19 - 19:31

    Also wenn ich bei Speedtest.net die Standard-Einstellungen bestehen lassen, komme ich auf einen Ping von 1ms (Link).* Geth also schon :-)

    * Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass die Standard-Auswahl ein Server meines lokalen FTTH-ISPs ist und der Server steht nur gut 20km entfernt (geschätzt) - von daher vielleicht nicht ganz fair ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Universität Passau, Passau
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
    Garmin Fenix 6 im Test
    Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

    Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
    2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25