1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt…
  6. Thema

warum kann VW / BMW so etwas nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: warum kann VW / BMW so etwas nicht?

    Autor: ChMu 18.06.19 - 10:43

    sampleman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das ist übrigens auch das Problem, weshalb sich einige Leute wieder von
    > ihrem Tesla S verabschiedet haben.

    Wie? Wer macht das denn? Und vor allem, gegen welche Alternative?

    > Bei höheren Geschwindigkeiten ist der
    > Wagen schlicht zu laut. Ein Tesla P90D hat bei Tempo 130 einen
    > Innengeräuschpegel von 69 db - lauter als der erwähnte Polo.

    Kann ich nicht bestaetigen. Vieleicht die Beton Piste in Deutschland? Ich finde die (nicht) Geraeusch Kulisse sehr angenehm.


    > Eine Mercedes
    > S-Klasse mit Turbodieselmotor, die im Preis vergleichbar ist mit dem P90D,
    > ist rund 5 bis 6 db leiser - subjektiv ist das kaum mehr als halb so laut.
    > Im Konzert der 100.000-Euro-Luxuslimousinen ist der Tesla S innen zu laut.

    100000 Euro ist doch eher das Model X? Das Model S war sehr viel guenstiger. Aber egal, weder im 85er noch im 90 ist is laut.

  2. Re: warum kann VW / BMW so etwas nicht?

    Autor: Powerhouse 18.06.19 - 10:57

    Manchmal täuscht einen eben das Gefühl und die Zahlen sprechen harte Fakten..

  3. Re: warum kann VW / BMW so etwas nicht?

    Autor: GTaur 18.06.19 - 11:27

    Vielleicht weil die deutschen Hersteller dafür zu wenig Subventionen/Steuergelder abgreifen können? Für die deutschen Hersteller sind das immer noch nur Alibi-Autos...

  4. Re: warum kann VW / BMW so etwas nicht?

    Autor: sampleman 19.06.19 - 11:22

    GTaur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die deutschen Hersteller
    > sind das immer noch nur Alibi-Autos...

    VW plant vom MEB, das ist die Plattform, auf der der ID.3 kommt, eine Gesamtstückzahl von 15 Millionen Stück (das ist ungefähr das 40fache dessen, was Tesla seit Firmengründung auf die Räder gestellt hat). Mercedes fährt gerade eine Werbekampagne, dass sie die letzten Smart mit Benzinmotor verkaufen, ab 2020 gibt es nur noch Elektro. Und Opel hat angekündigt, dass sie den Benzin-Corsa 2020 oder 2021 einstellen.

  5. Re: warum kann VW / BMW so etwas nicht?

    Autor: sampleman 19.06.19 - 11:35

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sampleman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das ist übrigens auch das Problem, weshalb sich einige Leute wieder von
    > > ihrem Tesla S verabschiedet haben.
    >
    > Wie? Wer macht das denn? Und vor allem, gegen welche Alternative?

    Ich habe mehrere entsprechende Berichte im Tesla-Forum auf Motor Talk gelesen.
    >
    > > Bei höheren Geschwindigkeiten ist der
    > > Wagen schlicht zu laut. Ein Tesla P90D hat bei Tempo 130 einen
    > > Innengeräuschpegel von 69 db - lauter als der erwähnte Polo.
    >
    > Kann ich nicht bestaetigen. Vieleicht die Beton Piste in Deutschland? Ich
    > finde die (nicht) Geraeusch Kulisse sehr angenehm.

    Autobahnen sind in aller Regel in Deutschland. Wie ein Auto auf einer Route National in Frankreich bei 80 km/h performt, interessiert mich nicht, ich fahre da so selten.
    >
    >
    > > Eine Mercedes
    > > S-Klasse mit Turbodieselmotor, die im Preis vergleichbar ist mit dem
    > P90D,
    > > ist rund 5 bis 6 db leiser - subjektiv ist das kaum mehr als halb so
    > laut.
    > > Im Konzert der 100.000-Euro-Luxuslimousinen ist der Tesla S innen zu
    > laut.
    >
    > 100000 Euro ist doch eher das Model X? Das Model S war sehr viel
    > guenstiger.

    https://www.autozeitung.de/tesla-model-s-2012-preis-technische-daten-137320.html

    Demnach kostet ein aktueller Tesla S in der Performance-Version 99.100 Euro. Die Tesla-Website listet für die Performance-Version einen Preis von 95.100 Euro auf. Ein aktueller Mercedes S 350d kostet 90.500 Euro (Quelle: Mercedes-Website). Mit Vierradantrieb sind es knapp 4.000 Euro mehr. Natürlich kann man eine S-Klasse über die Aufpreisliste noch teurer machen, aber erstens kann man das bei Tesla auch und zweitens ändert das nichts am Geräschniveau.

    > Aber egal, weder im 85er noch im 90 ist is laut.

    Laut ist relativ. In der S-Klasse ist es eben nur noch halb so laut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Aachen, Aachen
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  3. Alkacon Software GmbH & Co. KG - The OpenCms Experts, Köln
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16