1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt…

Geht in die richtige Richtung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht in die richtige Richtung

    Autor: demon driver 18.06.19 - 09:26

    Und ist auch etwas weniger hässlich als das meiste andere Blech auf den Straßen.

    Jetzt noch die doppelte Reichweite, Verkürzung der Ladezeit auf ein Viertel und das zu einem Drittel des Preises, dann wird es interessant.

  2. Re: Geht in die richtige Richtung

    Autor: nightmar17 18.06.19 - 09:38

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt noch die doppelte Reichweite, Verkürzung der Ladezeit auf ein Viertel
    > und das zu einem Drittel des Preises, dann wird es interessant.
    Zusätzlich noch eine Beschleunigung von 5 Sekunden von 0-100.
    10 Jahre kostenloses Aufladen an allen Ladestationen in ganz Europa.
    Achja, Verschleiß ist für die nächsten 5 Jahre auch noch in Preis drin.
    Dann kaufe ich mir das, ganz bestimmt.

  3. Re: Geht in die richtige Richtung

    Autor: Dwalinn 18.06.19 - 16:06

    Mein Kleinwagen hatte damals rund 15k gekostet und mit dem komme ich bei weitem auf keine 800km.... wozu auch?
    Klar die Ladung müsste schneller gehen aber renault will hier scheinbar keine Fernfahrer ansprechen sondern eher Pendler im Einfamilienhaus die am Wochenende aufs Land fahren.

  4. Re: Geht in die richtige Richtung

    Autor: demon driver 18.06.19 - 19:27

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Jetzt noch die doppelte Reichweite, Verkürzung der Ladezeit auf ein Viertel
    > > und das zu einem Drittel des Preises, dann wird es interessant.
    > Zusätzlich noch eine Beschleunigung von 5 Sekunden von 0-100.
    > 10 Jahre kostenloses Aufladen an allen Ladestationen in ganz Europa.
    > Achja, Verschleiß ist für die nächsten 5 Jahre auch noch in Preis drin.
    > Dann kaufe ich mir das, ganz bestimmt.

    Nö, das brauche ich alles nicht. Das andere aber schon, damit der Tauglichkeitsgrad und die Usability meines 26 Jahre alten Benziners erreicht wird, den ich erst abzugeben gedenke, wenn ich was Adäquates in Elektro bekomme.

  5. Re: Geht in die richtige Richtung

    Autor: demon driver 18.06.19 - 19:28

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Kleinwagen hatte damals rund 15k gekostet und mit dem komme ich bei
    > weitem auf keine 800km.... wozu auch?
    > Klar die Ladung müsste schneller gehen aber renault will hier scheinbar
    > keine Fernfahrer ansprechen sondern eher Pendler im Einfamilienhaus die am
    > Wochenende aufs Land fahren.

    Yep, ist, wie gesagt, ein Schritt in die richtige Richtung und sicher schon für vieles gut.

  6. Re: Geht in die richtige Richtung

    Autor: Cavaron 19.06.19 - 13:05

    demon driver schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt noch die doppelte Reichweite, Verkürzung der Ladezeit auf ein Viertel
    > und das zu einem Drittel des Preises, dann wird es interessant.

    Ich tausche mein Pferd erst gegen ein KFZ, wenn das KFZ mit kostenlosem Gras betrieben werden kann, wie mein Pferd auch. Es hat sich noch nie eine Technologie durchgesetzt, die nicht in allen Punkten besser oder zumindest gleichwertig war wie die vorherige Technologie. Siehe Akkulaufzeit bei Nokia 3210 vs. Apple iPhone /ironie



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 13:05 durch Cavaron.

  7. Re: Geht in die richtige Richtung

    Autor: demon driver 20.06.19 - 14:33

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Jetzt noch die doppelte Reichweite, Verkürzung der Ladezeit auf ein Viertel
    > > und das zu einem Drittel des Preises, dann wird es interessant.
    >
    > Ich tausche mein Pferd erst gegen ein KFZ, wenn das KFZ mit kostenlosem
    > Gras betrieben werden kann, wie mein Pferd auch

    Blödsinn. Das E-Auto ist das Pferd. E-Autos gab es schon vor 180 Jahren, und sie haben systembedingte Nachteile, die auch in 180 weiteren Jahren nicht völlig behoben sein werden, und vor allem erfüllen ihre primären Zwecke schlechter als die abzulösende Technik, nicht besser. Aus Umweltgründen würde ich trotzdem gerne eins fahren, aber dann sollte der Usability-Abstand zum Benziner nicht mehr ganz so riesig sein und dann darf es nicht auch noch erheblich teurer sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 9,49€
  3. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47