1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Scooter: Erste elektrische…

Durchschnittliche Nutzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Durchschnittliche Nutzung

    Autor: redmord 19.06.19 - 10:13

    Die durchschnittliche Nutzung dieser Geräte liegt bei sage und schreibe 2-3 Monaten. Danach sind die Dinger in der Miete so runter gerockt, dass sie wegeschmissen werden.
    In den USA gibt es einen Dienstleister bei dem die Teile schon nach 4 Wochen durch sind.

    Bei 1,15 ¤ Mindestpreis gehe ich lieber zu Fuß und bleibe meinem BVG-Abo treu.

  2. Re: Durchschnittliche Nutzung

    Autor: Til23 19.06.19 - 10:32

    Haben sie einen Link für mich zu diesem Sachverhalt, das die Dinger scheinbar Qualitativ schlecht sind.

  3. Re: Durchschnittliche Nutzung

    Autor: chefin 19.06.19 - 10:53

    Brauchst du wirklich einen Link um zu wissen, wie Menschen mit Dingen umgehen die sie ausleihen und deren Rückgabe keiner kontrolliert? Es reicht wenn einige wenige damit über Gebühr hart umgehen. 20 Leute die es gerne nutzen und aufpassen, aber einer der mal testet wie es sich in der Halfpipe macht. Und dann noch das Päärchen das testet ob sie zu Zweit auch drauf passen, was mit ca 150kg zu buche schlägt oder mehr.

    Ich benötige dafür keinen Link.

  4. Re: Durchschnittliche Nutzung

    Autor: Palerider 19.06.19 - 11:48

    Noch schlimmer als die, die es nutzen, sind vereinzelte subfontanell degenerierte, die den 'Tret'-Roller so testen wie seinerzeit Werner Brösel den Treteimer.
    Dafür brauche ich auch keinen Link sondern schaue mir an, wie die Leihfahrräder bei uns so herumliegen.

  5. Re: Durchschnittliche Nutzung

    Autor: redmord 19.06.19 - 11:54

    Til23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben sie einen Link für mich zu diesem Sachverhalt, das die Dinger
    > scheinbar Qualitativ schlecht sind.

    https://www.youtube.com/watch?v=3HenSwsoeMk&t=3146

    Ich muss mich korrigieren. Laut c't sind es doch wohl 6-8 Monate. Hat mein Gedächtnis glatt halbiert. :-D
    Bei Lime soll die Lebenszeit in den USA nur 4-5 Wochen betragen.
    Gemessen an den Ressourcen ist das immer noch total lächerlich.

    Hier gibt es auch ein paar offizielle Zahlen der Stadt Louisville, Kentucky. Da schaffen es die Scooter im Durchschnitt tatsächlich nicht mal 'nen Monat.

    https://qz.com/1561654/how-long-does-a-scooter-last-less-than-a-month-louisville-data-suggests/

    Ja, das größte Problem ist der miserable Umgang. Ist bei Carsharing auch nicht anders. Dort gehen die Fahrzeuge auch nach erstaunlich kurzer Zeit bereits in den Weiterverkauf und haben teils schon krasse Mängel wie ausgeschlagene Lenkungen und Gelenke, Verschleiß im Innenraum und so weiter... bei 'nem 1er BMW oder Mini schon nach wenigen Monaten Lebenszeit. Da kommen richtige Risikopatienten raus...

  6. Re: Durchschnittliche Nutzung

    Autor: Daem 19.06.19 - 14:19

    Ich kann bei sowas auch nur den Kopfschütteln. Ich habe sogar Leute im Freundeskreis, die tatsächlich sagen "wenn das Ding nur gemietet ist, geh ich damit extra Sch* um!" Für mich unverständlich, gerade dann geh ich eigentlich damit extra gut um...

  7. Re: Durchschnittliche Nutzung

    Autor: Komischer_Phreak 19.06.19 - 15:22

    Til23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben sie einen Link für mich zu diesem Sachverhalt, das die Dinger
    > scheinbar Qualitativ schlecht sind.

    Eigentlich siezen wir uns hier nicht. Der Sachverhalt mit der Haltbarkeit ist eigentlich allgemein bekannt, da hätte man auch einfach mal Google fragen können. Da fand ich dann ganz weit oben:

    https://futurezone.at/b2b/e-scooter-halten-sharing-betrieb-nicht-lange-durch/400422884

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  4. neam IT-Services GmbH, Frankfurt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher