1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface: Microsofts Dual…

Bin die falsche Zielgruppe

  1. Beitrag
  1. Thema

Bin die falsche Zielgruppe

Autor: Der schwarze Ritter 25.06.19 - 11:51

Nicht für Tablets allgemein, aber für "teure" Tablets. Hab bisher so ein Lenovo 10 Zoll-Dings, das reicht mir eigentlich für alles aus, was so anfällt. Für die Arbeit hatte ich mir mal ein Surface Go gekauft, weil mir die Stifteingabe halt beim Lenovo fehlt. Handschriftliche Notizen, die man in Besprechungen machen und dann digital weiterverarbeiten kann. Problem war, dass das dauernde Leuchten des LCD ständig Akku frisst und auch die Augen anstrengt - als Notizablage war es irgendwie nix. Gerät dann für denselben Preis wieder verkauft und mich dann für ein Remarkable entschieden. Da fehlen mir jetzt zwar auch noch ein paar Kleinigkeiten, aber es ist deutlich mehr das, was ich brauche und will.

Fehlen tut mir da, dass ich die Ergebnisse der Handschrifterkennung (die recht gut ist), als Metadaten an eine Notiz hängen kann (und die Notiz damit mit der Suchfunktion auffindbar wird). Zudem hätte ich gerne noch, dass im Standby/Sleep das Display nicht geschwärzt wird bzw. eine Option, um das abzuschalten. Ein Notizblatt ließe sich dann ohne Stromverbrauch dauerhaft anzeigen. Aber gut, das muss ich bei Remarkable absetzen als Feedback ;)

Ein Gerät mit 2 Displays hat jetzt für mich noch weniger Anwendungszweck als das mit einem schon hat... gespannt bin ich trotzdem immer, was kommt, weil ich Technik halt super finde.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Bin die falsche Zielgruppe

Der schwarze Ritter | 25.06.19 - 11:51
 

Re: Bin die falsche Zielgruppe

Bouncy | 25.06.19 - 12:32
 

Re: Bin die falsche Zielgruppe

Alexander1996 | 25.06.19 - 12:40

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  3. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  4. Axians IKVS GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59