Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug…
  6. Thema

Verstoß gegen TMG §5 und DSGVO

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Verstoß gegen TMG §5 und DSGVO

    Autor: OmranShilunte 01.07.19 - 07:39

    kilo9delta schrieb:

    > Des weiteren bekommen sie das Kickstartergeld als Privatperson. D.h. 42%
    > Steuern (anstatt ~15% mit einer GmbH). Dann kann Kickstarterr das Geld auch
    > gleich ans Finanzamt überweisen.

    wie kommst du auf die idee, dass man das als einnahmen versteuern müsste? steuern bezahlt man auf das, was am jahresende noch davon übrig ist.

  2. Re: Verstoß gegen TMG §5 und DSGVO

    Autor: Kahmu 01.07.19 - 14:24

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gorsch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich gebe kein Geld an derart unseriöse Personen.
    > >
    > > Zwingt dich ja niemand!
    >
    > Artur, bist du's?

    +1
    Genau das habe ich mir auch gedacht. So vehement solch einen Quatsch zu verteidigen kann eigentlich nur ein Betroffener.

  3. Re: Verstoß gegen TMG §5 und DSGVO

    Autor: Angelhut 04.07.19 - 14:58

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bis vor kurzem gab es kein Impressum auf deren Seite. Nur pampige
    > Antworten, dass man das ja nicht brauche.
    >
    > Man lernt nie aus.
    Ich bin mir nicht sicher, was diese pampige Antwort soll... Ja, man braucht ein Impressum, auch wenn die guten Herren dort es anders sehen...

    > > Die bieten einen Newsletter an aber haben keine Privacy Policy. Das ist
    > ein Verstoß gegen die DSGVO.
    >
    > Um Himmels willen! Mahnt sie bloß ab!
    Ist halt wie mit dem Impressum. Rechtlich ist es notwendig. Und auch wenn du ernst genommen werden willst. Ob man die jetzt abmahnen soll, ist nicht die Frage.

    > > Des weiteren bekommen sie das Kickstartergeld als Privatperson. D.h. 42%
    > Steuern (anstatt ~15% mit einer GmbH). Dann kann Kickstarterr das Geld auch
    > gleich ans Finanzamt überweisen.
    >
    > So ein Unsinn. Erstmal zahlst du 42% erst auf alles über 50,000¤
    > *Einkommen*, und zweitens gehen von den 70,000¤ sicherlich einiges an
    > Betriebsausgaben drauf.
    >
    > > Etwa 90% der Assets aus dem Trailer stammen aus dem Unity/Unreal Asset
    > Store oder von CGTrader. Also kaum etwas selbst gemacht.
    >
    > Ja, was erwartest du bei diesem Budget? Alles handgemacht von Schweizer
    > Fachkräften, oder wie?
    Nein. Ich erwarte einen GTA-Killer, wie er uns versprochen wurde :)

    > > Leute, das ist der gleiche Betrug wie auch andere Scam-Spiele (Identity,
    > NEW LIFE, Project Life RPG, Civil Contract, etc.) Der einzige Unterschied
    > ist, dass die einen guten Trailer haben. Sonst nichts.
    >
    > Warten wir's mal ab. Ein schlechtes Spiel zu produzieren, welches die
    > irrsinnigen Erwartungen irgendwelcher Gamer nicht erfüllt, das ist noch
    > lange kein Betrug.
    Doch, wenn man die Backer betrügt und mit Halbwahrheiten füttert. Zu Versagen ist kein Problem, dass kann verziehen werden. Aber gezielt die Menschen zu belügen oder Schwierigkeiten verschweigen ist was ganz anderes.

  4. Re: Verstoß gegen TMG §5 und DSGVO

    Autor: kilo9delta 10.07.19 - 01:01

    OmranShilunte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kilo9delta schrieb:
    >
    > > Des weiteren bekommen sie das Kickstartergeld als Privatperson. D.h. 42%
    > > Steuern (anstatt ~15% mit einer GmbH). Dann kann Kickstarterr das Geld
    > auch
    > > gleich ans Finanzamt überweisen.
    >
    > wie kommst du auf die idee, dass man das als einnahmen versteuern müsste?
    > steuern bezahlt man auf das, was am jahresende noch davon übrig ist.

    ? Also kann ich alles Geld ausgeben und muss dann nix versteuern? xD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59