1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Das DLR will eine…

Lügen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lügen

    Autor: knabba 28.06.19 - 17:50

    Aha, bei Interview mit Spiegel-online klang das noch ganz anders mit dem Chef: Alain Charmeau (google).
    Da wurde noch gesagt:"Wiederverwendbarkeit ist nicht billiger, auch bei SpaceX nicht!"
    Huch? Aber jetzt will man es doch?
    Und natürlich hatten sie es vorher nicht verschlafen, sondern es lohnte sich nicht.
    Nichts als Wiedersprüche.

  2. Re: Lügen

    Autor: Kay_Ahnung 28.06.19 - 19:52

    Man ist grad in der Phase "Ok vll könnte es sich doch lohnen aber wahrscheinlich nicht, probieren wir es mal"

    Bei 3 Millionen Investition und einer Planung bis 2022 schaffen die es vielleicht bis 2030 auf dem Niveau einer Falcon 9 Block 1 zu kommen

  3. Re: Lügen

    Autor: Hotohori 28.06.19 - 20:13

    So wie der Artikel klingt schaffen sie nicht mal letzteres.

  4. Re: Lügen

    Autor: emdotjay 28.06.19 - 22:37

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man ist grad in der Phase "Ok vll könnte es sich doch lohnen aber
    > wahrscheinlich nicht, probieren wir es mal"
    >
    > Bei 3 Millionen Investition und einer Planung bis 2022 schaffen die es
    > vielleicht bis 2030 auf dem Niveau einer Falcon 9 Block 1 zu kommen

    Mit drei Millionen wird nur das Konzept verfeinert da müssen schon 100e Millionen an Steuergeld das dabei was sinnvolles rauskommt außer paar Simulationen

  5. Re: Lügen

    Autor: Kay_Ahnung 28.06.19 - 23:03

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kay_Ahnung schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man ist grad in der Phase "Ok vll könnte es sich doch lohnen aber
    > > wahrscheinlich nicht, probieren wir es mal"
    > >
    > > Bei 3 Millionen Investition und einer Planung bis 2022 schaffen die es
    > > vielleicht bis 2030 auf dem Niveau einer Falcon 9 Block 1 zu kommen
    >
    > Mit drei Millionen wird nur das Konzept verfeinert da müssen schon 100e
    > Millionen an Steuergeld das dabei was sinnvolles rauskommt außer paar
    > Simulationen

    Jop meinte ich ja, gut 2030 war evtl. etwas optimistisch :)
    Ein Problem ist aber das dieses Konzept erst bis 2022 erstellt werden soll. Wie Frank Wunderlich Pfeiffer schreibt, muss danach erstmal das ganze getestet werden, dann braucht man Triebwerke, die Steuerung, man muss sich überlegen woe die Raketen landen (SpaceX hat dafür ja z.B. Drohnenboote, alleine dafür bräuchte die ESA vermutlich 1-2 Jahre) usw.
    Wenn man annimmt das SpaceX bis dahin nix mehr macht, wäre es evtl. möglich aufzuholen, SpaceX ist inwischen allerdings bereits bei der 5. Version der Falcon 9. Mit beinahe jeder Rakete probiert SpaceX etwas neues aus und perfektioniert die Wiederverwendbarkeit immer weiter, von der Heavy und der BFR ganz zu schweigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de