1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zenfone 6 im Test: Asus' Ansage an die…

Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: Lebenszeitvermeider 03.07.19 - 09:53

    Man muss nur eine Idee hinlegen, die irgendwie lächerlich oder schädlich sein könnte, und schon hat sich der ansonsten gute Gesamteindruck erledigt. Und beim Zenfone 6 ist das so: Notch gespart, Sollbruchstelle mit Will-ich-nicht-Effekt eingebaut.

  2. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: yalla 03.07.19 - 10:06

    Das schlimme an dem Gerät ist die Größe. Ich will kein Tablet mit mir rumtragen

  3. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: Eheran 03.07.19 - 10:09

    >Sollbruchstelle
    Wo siehst du denn Belastungen an der Stelle und welche Folgen hätte diese bei normalen Handys?

  4. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: IchBIN 03.07.19 - 10:35

    Naja, in Anbetracht der Tatsache, dass ich die Frontkamera, wenn es hoch kommt, etwa 1-2 mal im Jahr für irgendwas nutze, finde ich es schon angenehm, dass da keine hässliche Notch ist. Das ist so ziemlich die schlimmste Erfindung gewesen, seit es Smartphones gibt. Dann lieber auf die Frontkamera ganz verzichten - dementsprechend ist das hier, ähnlich wie beim OnePlus, eine wirklich gute Lösung für ein randloses Display.

  5. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: Eheran 03.07.19 - 10:56

    >Dann lieber auf die Frontkamera ganz verzichten - dementsprechend ist das hier, ähnlich wie beim OnePlus, eine wirklich gute Lösung für ein randloses Display.

    +1

  6. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: Phantom 03.07.19 - 10:56

    Oder so wie beim Galaxy S9.
    Da hat man oben einen schönen Rand mit Sensoren, Kamera etc.
    Fand ich schön.

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  7. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: slead 04.07.19 - 08:32

    yalla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schlimme an dem Gerät ist die Größe. Ich will kein Tablet mit mir
    > rumtragen


    Tablet? Vergleich mit iPhone 7 Plus und einem OnePlus 6 zeigt kaum einen unterschied.
    Aber klar, Tablet.

  8. Re: Eine einzige schlechte Idee vermiest den Gesamteindruck

    Autor: mfgchen 04.07.19 - 10:38

    Ich hab das Teil jetzt seit ein paar Tagen und ich muss sagen, 6" hätten mir auch gereicht. Es ist schon groß (wie andere aber auch). Das ständige umgreifen nervt schon etwas.
    Aber sonst bin ich bisher sehr zufrieden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim bei München, Berlin
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Falt-Smartphones: Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein
    Falt-Smartphones
    Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein

    Die beiden neuen Falt-Smartphones Galaxy Z Flip und Motorola Razr sind auf ihre Widerstandsfähigkeit getestet worden. Bei der Kratzfestigkeit schneidet das Glasdisplay im Samsung-Modell kaum besser ab als im Razr. Zudem nehmen beide Smartphones bei Falltests Schaden.

  2. Software: Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite
    Software
    Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite

    Tesla hat die Reichweitenangaben und Bezeichnungen von Model S und Model X verändert. Die verbesserten Reichweiten sind durch Hard- und Software-Änderungen möglich geworden.

  3. Apple Store: Apple muss Angestellten Zeit für Taschenkontrolle bezahlen
    Apple Store
    Apple muss Angestellten Zeit für Taschenkontrolle bezahlen

    Juristische Niederlage für Apple: Mitarbeiter im Apple Store müssen die Zeit bezahlt bekommen, in der ihre Taschen kontrolliert werden. Das Urteil gilt rückwirkend.


  1. 07:44

  2. 07:13

  3. 11:37

  4. 11:10

  5. 10:30

  6. 09:38

  7. 18:07

  8. 12:57