1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Von der Leyen: "Zensursula…

Sie verdient eine Chance

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sie verdient eine Chance

    Autor: the_crow 03.07.19 - 16:27

    Auch mein erster Gedanke war, ist Frau von der Leyen nach dem Debakel um die Internetzensur nicht verbrannt!? In der IT-Welt wird sie sicherlich keine Bewunderer finden und der Spitzname Zensursula ist wohlverdient.

    Aber ich finde auch, man muss fair bleiben. Einen solchen Ausrutscher hat Sie sich seitdem nicht mehr geleistet. Als Arbeitsministerin eher glanzlos, hat sie als Verteidigungsministerin doch bis jetzt einen beachtlichen Job geleistet. Dass es der Truppe allmählich wieder besser geht ist ihr Verdienst, der Scherbenhaufen, den ihre Vorgänger hinterlassen haben war riesig. Klar dass nicht alles gut ist, Gorch Fock und Berateraffäre sind keine Lapalien, aber in Summe geht es endlich wieder bergauf.

    Vor allem finde ich aber, es wird Zeit das eine Frau den Job bekommt.

  2. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: lear 03.07.19 - 16:28

    Sarkasmus?

  3. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: TrollNo1 03.07.19 - 16:31

    the_crow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem finde ich aber, es wird Zeit das eine Frau den Job bekommt.

    Wie wärs mit AKK? Die hatte bisher auch kaum Ausrutscher

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: tomate.salat.inc 03.07.19 - 16:47

    Muss

  5. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: maxule 03.07.19 - 17:00

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss

    Nee, mit "Sarkasmuss" kann ich nix anfangen.

    Die Frau vdL übersteht vermutlich "Rodeo(-Reiten)".

  6. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: GangnamStyle 03.07.19 - 18:14

    the_crow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...] hat sie als Verteidigungsministerin doch bis jetzt einen beachtlichen Job
    > geleistet. Dass es der Truppe allmählich wieder besser geht ist ihr
    > Verdienst, der Scherbenhaufen, den ihre Vorgänger hinterlassen haben war
    > riesig. Klar dass nicht alles gut ist, Gorch Fock und Berateraffäre sind
    > keine Lapalien, aber in Summe geht es endlich wieder bergauf.

    Von wegen bergauf. Bundeswehr hat wie viele einsatzfähige Eurofighter? Davon sind zwei abgestürzt. Wie viele Leopard II sind einsatzfähig? Dass Trump kein kompetenter Staatsmann ist, ist ja bekannt, aber in einem hat er sicher recht, dass Deutschland einfach zu wenig in Verteidigungsetat ausgibt. Aber noch schlimmer ist, dass das Geld nicht effizient ausgegeben wird. Ein Vergleich: Südkorea ist umgeben von einem Feind und Meer, braucht also viele einsatzfähige Gerätschaften und teuere Marine und trotzdem gibt Südkorea weniger für Verteidigung aus als Deutschland. Deutschland umgeben von NATO-Staaten oder neutralen Staaten und trotzdem reicht das Geld nicht aus. Die Sache mit Gorch Fock, wo die Reparatur mehr als Faktor 10 kosten soll als geschätzt, na ja geschenkt (bei BER oder S21 auch nicht viel anders). Aber was ist mit den Beraterverträgen?
    Die EU-Kommission ist sehr träge und noch ineffizienter als Nationalregierungen. Da soll jetzt die von der Leyen die Führung übernehmen? Da wird ja eine Schildkröte zu einer Schnecke. Sorry aber diese Chance verdient sie sicher nicht. Sie bekommst wahrscheinlich diesen Posten nur weil sie guten Draht zu Frau Merkel hat und aus einer mächtigen Familie stammt.

  7. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: knabba 03.07.19 - 18:42

    the_crow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch mein erster Gedanke war, ist Frau von der Leyen nach dem Debakel um
    > die Internetzensur nicht verbrannt!? In der IT-Welt wird sie sicherlich
    > keine Bewunderer finden und der Spitzname Zensursula ist wohlverdient.
    >
    > Aber ich finde auch, man muss fair bleiben. Einen solchen Ausrutscher hat
    > Sie sich seitdem nicht mehr geleistet. Als Arbeitsministerin eher glanzlos,
    > hat sie als Verteidigungsministerin doch bis jetzt einen beachtlichen Job
    > geleistet. Dass es der Truppe allmählich wieder besser geht ist ihr
    > Verdienst, der Scherbenhaufen, den ihre Vorgänger hinterlassen haben war
    > riesig. Klar dass nicht alles gut ist, Gorch Fock und Berateraffäre sind
    > keine Lapalien, aber in Summe geht es endlich wieder bergauf.
    >
    > Vor allem finde ich aber, es wird Zeit das eine Frau den Job bekommt.
    Einen beachtlichen Job geleistet?

    "Zwar beteiligte man damals die Abteilung für Controlling, strich dann aber ihre Warnungen vor Risiken aus der Vorlage für die Ministerin wieder sorgsam heraus. Auch Zweifel an der Leistungsfähigkeit der Werft entfernten die Beamten direkt unter der Ministerin aus dem Papier. Warnungen, die Werft könne die Kostenobergrenze nicht halten, wurden gelöscht."
    Man ignoriert also bewusst das Controlling und was ist das Fazit?
    "Aus ihrem Ministerium hieß es, man habe eine Fülle von neuen Kontrollinstanzen eingezogen, um Fehlverhalten wie bei der "Gorch Fock" für zukünftige Fälle zu vermeiden"
    Mehr Controlling, was man dann wieder ignorieren kann. Sehr schlau.
    "Dass von der Leyen keinen der Verantwortlichen bestrafen will, hat auch mit anderen Krisen der Ministerin zu tun. So gilt General Bühler als wichtiger Zeuge im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre."
    Und die Konsequenz? Man befördert die die Berichte geschönt haben.
    https://www.n-tv.de/politik/Warum-verschont-von-der-Leyen-die-Trickser-article20976764.html
    Und wenn es nicht ganz anders ist als bei jeder anderen Behörde, dann reden die dem Chef unterstellten Mitarbeiter mit dem Chef. Also jedenfalls ist das überall so. Und deshalb ist die Chance, dass sie davon nichts gewusst hat quasi 0. Und das passt dann auch sehr gut zur Nichtaufklärung.
    Solche Sachen sind da ja fast Randnotiz:
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-teure-deko-nieten-fuer-gorch-fock-a-1258075.html
    "afür schweißte die Werft eigens produzierte Nietköpfe zum Stückpreis von 110 Euro auf die Stahlplatten der " Gorch Fock"."





    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gorch-fock-ursula-von-der-leyen-muss-missmanagement-einraeumen-a-1261845.html

  8. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: divStar 03.07.19 - 18:53

    Ihre Chance hatte sie mit Websperren. Das Fossil sollte raus aus der Politik und sicher nicht in die EU, denn da wird sie Schaden anrichten. Das Internet ist auch für sie #Neuland.

  9. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: twothe 03.07.19 - 22:52

    V.d.L. hat als Familienministerin eigentlich nahezu alles in den Sand gesetzt, als Arbeitsministerin nichts gerissen außer die Zahlen zu fälschen, als Verteidigungsministerin hat sie die Bundeswehr komplett ruiniert und nebenbei Staatsgeld an Berater verteilt. Und nach dieser eindrucksvollen Linie von Unfähigkeit und Korruption soll sie nun auf einen der höchsten Posten der EU gehoben werden?

    Sie hatte schon so viele Chancen, sie hat alles was man ihr in die Hand gegeben hat völlig ruiniert. Genau das wird sie auch mit der EU machen. Ich weiß nicht ob das Merkels Racheplan ist, oder ob sie einfach jemand auf dem Posten brauchte der für Geld alles tut, gut für die EU ist diese Entscheidung jedenfalls garantiert nicht.

  10. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: throgh 03.07.19 - 23:37

    Die Frage ist nur: Wie wird diese Chance genutzt? Ich habe nicht sonderlich hohe Erwartungen und befürchte eher gegenteilig Schlimmeres. CDU / CSU plädieren ja bereits für etliche Maßnahmen, die so überhaupt nicht deckungsgleich mit irgendeiner Form von demokratischen Grundwerten sein können:

    1. Tor-Netzwerke und deren Verwendung weiterhin pauschal kriminalisieren? Entlarvend dabei ist die Deutungshoheit über den Begriff "Demokratie", da man ja angeblich in einer "Demokratie" solche Methoden nicht brauchen würde. Die Frage hier: Wer garantiert, dass Menschenrechte nicht weiterhin abgebaut werden? Die CDU / CSU wohl kaum denn die ist gerade dabei wieder mehr Pfründe zwecks Machterhalt zu sichern statt Haltung zu beweisen (Link zum Artikel hier auf Golem).

    2. Am Liebsten Klarnamenpflicht, sofern man Bilder und generell Inhalte weiter verteilt. Der Herr Reul denkt einfach einmal laut darüber nach und zieht wieder einmal eine Spur der absolut desaströsen "Law & Order"-Mentalität hinter sich her (Link).

    3. Über Frau Kramp-Karrenbauer wurde ja schon Einiges berichtet und dennoch: Ihre Äußerungen zeigen auch einen mehr als nur einseitigen Blickwinkel, wenn sie "laut" darüber nachdenkt die politische Meinungsbildung und -berichterstattung vor Wahlen beschränken zu wollen. Genauer gesagt: Regulierung für "Äußerungen im weltweiten Netz" (Link).

    Insgesamt zeigt sich doch ein sehr klares Bild und ja: Alle Genannten sind Mitglieder der Union. Hebt sich Frau von der Leyen da ab? Wohl eher nicht, wenn man ihre Historie genau unter Betrachtung nimmt - und ja, genau jetzt ist der Hinweis auf das Synonym hilfreich wie auch gleichermaßen wichtig, liebe Golem-Redaktion. Und so beachtlich ist das Vorgehen auch hinsichtlich Bundeswehr nicht: Allein der Vorfall "Hannibal" und die nicht geschehene Aufbereitung der Geschehnisse, das stete Ignorieren von weiterhin fragwürdigen Zusammenhängen hinsichtlich rechter Tendenzen, macht kein so rundes Bild für mich (Link). Einmal im Amt wird es sehr schwer und wenn man sich hier bereits in eher fragwürdiger Berichterstattung ergeht seitens Golem (der Artikel ist immer noch kein Bericht sondern "nur" Kommentar) wird das nicht besser. Im Gegenteil: Menschen nutzen gerne Lücken aus und die hier gebotene Lücke hat das Potenzial noch größer zu werden, serviert der CDU / CSU auch noch die "Opferrolle" auf dem Silbertablett. Verdient Frau von der Leyen eine Chance? Neige ich persönlich eher zu einem deutlichen Nein derweil, allein aufgrund der so deutlichen Informationslage.

    Einmal ganz davon abgesehen, dass Frau von der Leyen offenkundig "viele Begabungen" zu besitzen scheint. Sie wechselt ja das Amt relativ schnell, obgleich ich mich frage woher sie die Eignung und das Wissen erworben hat ... oder sie lernt es dann "mal eben" - was defakto ebenso schlimm wie desaströs dann weitergeht. Alles in allem funktioniert das so nicht und Kritik bleibt berechtigt, nur eben nicht so wie derzeit von Golem vorgetragen als "vermeintlich neutraler" Bericht, der aber eigentlich das genau nicht ist.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.19 23:48 durch throgh.

  11. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: jkow 04.07.19 - 09:11

    the_crow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem finde ich aber, es wird Zeit das eine Frau den Job bekommt.

    "Vor allem" fände ich es wichtig, dass jemand fähiges den Job bekommt. Gern auch eine Frau. Aber das Merkmal sollte nicht "vor allem" stehen.

  12. Re: Sie verdient eine Chance

    Autor: Eheran 04.07.19 - 09:19

    >Aber ich finde auch, man muss fair bleiben.
    Na dann kann sie es ja gar nicht werden?

    >Vor allem finde ich aber, es wird Zeit das eine Frau den Job bekommt.
    Das ist natürlich wichtiger, als fair zu sein oder nach Kompetenz zu gehen. Dann sollte sie die Stelle natürlich bekommen, wenn sie schon inkompetent und betrügerisch ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Agile Coach (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis ca. 1.150€)
  2. 44€
  3. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  4. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de