1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dr. Mario World im Test: Spielspaß für…

Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: randya99 08.07.19 - 22:16

    Durch die Art der Monetaresierung ist es wertloser Abfall. Da kann das Spiel noch so schön sein, wenn man Herzen kauft. Insofern verstehe ich nicht warum man hier so tut als wäre das in irgendeiner Weise spielbar.

  2. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: quineloe 08.07.19 - 22:47

    Ich hab an der Stelle aufgehört zu lesen:

    >Um Viren zu eliminieren, müssen wir eine horizontale oder vertikale Reihe aus drei Schädlings- oder Pillenblöcken bilden.

    Es ist Candy Fucking Crush. Nintendo klont eines der seelenlosesten Spielprinzip für einen Mariotitel.

    Meine Verachtung ist grenzenlos.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: AltStrunk 08.07.19 - 23:20

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Art der Monetaresierung ist es wertloser Abfall. Da kann das
    > Spiel noch so schön sein, wenn man Herzen kauft. Insofern verstehe ich
    > nicht warum man hier so tut als wäre das in irgendeiner Weise spielbar.

    Das System mit dem Herzen kaufen funktioniert wunderbar auch bei ... Escort-Damen. Wer seine Freizeit definiert über das was er verdient, bekommt auch was er verdient, so einfach ist das.

  4. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: tobert 09.07.19 - 00:43

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab an der Stelle aufgehört zu lesen:
    >
    > >Um Viren zu eliminieren, müssen wir eine horizontale oder vertikale Reihe
    > aus drei Schädlings- oder Pillenblöcken bilden.
    >
    > Es ist Candy Fucking Crush. Nintendo klont eines der seelenlosesten
    > Spielprinzip für einen Mariotitel.
    >
    > Meine Verachtung ist grenzenlos.

    Das Original ist von 1990, wie im ersten Abschnitt des Artikels auch zu lesen ist. Also wäre Candy Crush vielmehr ein Klon von Dr. Mario. ;-)
    Würde es aber so oder so nicht als Klon bezeichnen, nur weil das Grundprinzip "Match 3" gleich ist. Es ist ja auch nicht gleich jeder Shooter ein Klon von Doom. Oder jedes Echtzeitstrategiespiel ein Klon von Dune II.

  5. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: Anubiz 09.07.19 - 02:57

    Geklont ist vor allem die Monetarisierung!
    5 Leben, dann warten oder zahlen. (oder andere anbetteln!)
    Züge aufgebraucht, restart oder zahlen.
    Superwaffen kaufen um das Level einfacher zu beenden.

    Einfach widerliches Spielprinzip. Und vor allem langweilig.
    Sicher sind auch die Level - genau wie bei Candy Crush in seinen tausend Formen - völlig random, was die Farben bei Start etc angeht. Es geht also nichtmal darum, ein handgemachtes Puzzle zu lösen, sondern man muß hoffen daß man Glück hat, daß die Sachen günstig fallen, so daß es zu einer super Kettenreaktion kommt.
    Laaaaaaaaaaangweilig.
    Und natürlich sind die Level so gemacht, daß man oft verliert, weil $$$ halt.

  6. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: Darklinki 09.07.19 - 06:41

    Ich habe wie viele auch einige Zeit Candy crush gespielt und nie einen Cent gezahlt. Es ist halt ein Spiel für zwischendurch am Abend Mal 15 Minuten.

    Sehe da also kein Problem, solange ich nicht irgendwelche boosts brauche, wie im späteren Spielverlauf von Candy Crush, ist das für mich die fairste uns angenehmste monetarisierung.

    Schlimm ist es beim Harry Potter Spiel 2 min spielen und 3 Stunden warten, gefühlt.

  7. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.19 - 08:39

    Nintendo Mobil-Spiele sind das neue Jamba Spar-Abo. Widerlich!

  8. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: Trockenobst 09.07.19 - 08:51

    Anubiz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach widerliches Spielprinzip. Und vor allem langweilig.

    Die Leute haben 600¤ gekauft und dann alles gewarezt.
    Bei Android ist der Schwarzkopien Level in China bei 99,99%
    Dann hat man festgestellt das viele Leute nach 30 Minuten spielen im Zug das Spiel nie wieder aufrufen, weil sie etwa genug haben oder einfach das Geld zurückverlangen was in einigen Stores bis zu 1h funktioniert.
    Am Ende hat man sich verwundert die Augen gerieben, wie gut das 5-10¤/von x% der Downloader Modell in dieser Form funktioniert, während einige Top Spiele 5¤ keine 50.000 Downloads haben.
    Es ist letztendlich der globale Kunde, der sich für diese Art von Monetarisierung bewusst entschieden hat. Ich kenne Leute in der mobilen Game Szene und bis auf einige wenige Ausnahmen laufen die ganzen Timer-Basierten Games finanziell am Allerbesten.

  9. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: textless 09.07.19 - 08:59

    Abgesehen von Super Mario Run nutzen die meisten der Nintendo-Smartphone-Spiele das System mit den begrenzten Versuchen pro Zeiteinheit, die sich nach 30 Min. erneuern.

    Bisher habe ich nur ein Spiel mehr oder weniger ausgiebig gespielt, Pokémon Shuffle, und da fand ich das System recht fair. Ohne jeglichen Einsatz von Echtgeld war es möglich das Spiel "durchzuspielen".

    Zwischendurch gab es immer wieder "Geschenke" in Form von Versuchen oder Items. Inzwischen dümpelt das Spiel mit 99 Versuchen und einer vollen Geschenkeliste vor sich rum. Gelegentlich wird es noch gespielt, aber dann meist nur zwei oder drei Versuche, die sich nach kurzer Zeit wieder auffüllen.

  10. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: Bouncy 09.07.19 - 11:44

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Art der Monetaresierung ist es wertloser Abfall. Da kann das
    > Spiel noch so schön sein, wenn man Herzen kauft. Insofern verstehe ich
    > nicht warum man hier so tut als wäre das in irgendeiner Weise spielbar.
    Für dich ist es zu teuer, für andere Leute spielen die paar Euro keine Rolle. Durch die Art der Monetarisierung ist das Spiel nicht für dich geeignet, es als wertlosen Abfall zu bezeichnen, wenn andere Leute damit Spaß haben, ist schon ganz schön assozial von dir. Du bist nicht besser als andere Menschen, nur weil du kein Geld ausgeben willst...

  11. Re: Wer will sowas spielen / wieso wird über sowas berichtet?

    Autor: MancusNemo 09.07.19 - 12:46

    Haha, es entwickelt sich genau so wie ich es erwartet habe. Nintendo wird die Monetarisierung von Facebookspielen clonen und es versuchen clever zu verstecken. Das tu ich mir nicht an.

    Da spiel ich lieber auf meinem Odroid-Go unterwegs oder zu Hause via Emulator Dr. Mario aufm 50" Bildschim. Das tut den Augen nicht so weh wie diese Minibildschirmen. Viele Spiele blockieren mittlerweile sogar das Spielen, wenn man offline ist oder eine Firewall benutzt. Wenn ich so was schon sehe greif ich gleich zum Löschbutton und das Spiel fliegt runter. Tja open source Spiele ausm F-Droid Store sind halt langfristig doch besser, wie Spiele wo man gemolken werden soll! Ich kann nur Puzzles ausm F-Droid Store empfehlen. Das ist Abwechslungsreich dank vieler verschiedener Puzzel-Games die man auswählen kann. Die Schwirigkeit und größe kann man auch sich einstellen.

    Mario Jump Game viel auch dadurch dämlich auf, wenn man die Platform wechselte sollte man das Spiel auch neu kaufen müssen, das ist dann auch vielen sauer aufgestoßen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. (-10%) 17,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz